Archive for 4. November 2011

Die wundersame Heilung des Massimo Sparti

November 4, 2011

Ein Pankreas-Tumor ist normalerweise eine tödliche Diagnose.

Selbst wenn man sich wie Patrick Swayze oder Steve Jobs die allerbesten Ärzte der Welt leisten kann, liegt die 5-Jahres-Überlebensrate unter 1 %.

Manchmal scheinen jedoch auch medizinische Wunder zu geschehen.

Ein italienischer Gewohnheitsverbrecher namens Massimo Sparti starb erst 25 Jahre nach seiner Diagnose…

…und zwar nicht an Krebs.

Massimo Sparti war der Hauptbelastungszeuge im Gerichtsverfahren gegen 2 rechtsextreme Terroristen gewesen.

Dank seiner Zeugenaussage konnte der schlimmste Terroranschlag der italienischen Geschichte als “faschistisches Massaker” gerichtlich “aufgeklärt” werden.

Massimo Sparti sagte im Prozess aus, dass Valerio Fioravanti einige Tage nach dem Attentat bei ihm aufgetaucht sei, um ein gefälschtes Dokument für seine Gefährtin Francesca Mambro zu besorgen. Dabei habe er sich für das Attentat in Bologna gerühmt. Fioravanti selbst habe allerdings kein gefälschtes Dokument benötigt, da er laut eigenen Angaben (sehr unauffällig für einen Attentäter) als “Tiroler” verkleidet gewesen sei.

Die Aussagen seiner Ehefrau und seines Dienstmädchens, die vor Gericht bestritten hatten, dass ein Gespräch mit Fioravanti zum fraglichen Zeitpunkt stattgefunden hatte, wurden vom Gericht als “irrelevant” eingestuft. Spartis Sohn empörte sich später in einer TV Sendung, dass man seinem Vater, der ein Krimineller und Lügner gewesen sei, geglaubt habe, seiner Mutter, einer unbescholtenen Frau, hingegen nicht.

Massimo Sparti, der eine langjährige Haftstrafe abzusitzen gehabt hätte, wurde kurze Zeit nach seiner Aussage auf Grund von Haftunfähigkeit entlassen.

Der bei ihm diagnostizierte Pankreas-Tumor hinderte ihn allerdings nicht daran, fast 25 Jahre lang weiterzuleben.


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 67 Followern an