Größter Welterklärer aller Zeiten

Deutschlands größter Welterklärer aller Zeiten bezweifelte gestern bei Maybritt Illner die Zahl von 10.000 Opfern durch das Assad-Regime:

http://tapferimnirgendwo.wordpress.com/2012/04/12/peter-scholl-latour-haut-es-raus/

Stattdessen prophezeite er für den Fall des Sturzes der Assad-Regierung mindestens 100.000 Tote durch einen Bürgerkrieg.

Die Todesopfer bei Gaddafis Sturz bezifferte er wiederum mit 80.000.

Estimates of deaths in the Libyan civil war vary with figures from 2,000 to 30,000 given between March 2 and September 8. An exact figure is hard to ascertain, partly due to a media clamp-down by the Libyan government. Some conservative estimates have been released. Some of the killing “may amount to crimes against humanity” according to the United Nations Security Council and as of March 2011, is under investigation by the International Criminal Court.

http://en.wikipedia.org/wiki/Casualties_of_the_Libyan_civil_war

Der deutsche GröWaZ steht dem deutschen GröDaZ bei der Verbreitung falscher Tatsachen um nichts nach.

Nur bei ihren eigenen Lebensläufen waren die beiden großen Wortführer nicht so erklärungsfreudig:

http://aron2201sperber.wordpress.com/2009/06/17/keiner-auser-ihm-weis-wie-es-dazu-kam/

About these ads

Schlagwörter: ,

12 Antworten to “Größter Welterklärer aller Zeiten”

  1. zrwd Says:

    ziemlich klar wurde mir angesichts GraSS, dass die deutschen Meinungsmacher der alten Garde allesamt Diktaturversteher mit antiwestlicher Grundtendenz sind. Insofern gleichen sie ihren 68er Söhnen und Töchtern, aber auch den Kulturbereicherern aus der Ex-DDR mit SED, MfS und Blockflötenbios.

  2. aron2201sperber Says:

    im Moment betreiben die Amerikaner genau jene “Realpolitik”, die PSL eingefordet hatte:

    http://aron2201sperber.wordpress.com/2009/08/25/die-ruckkehr-der-realpolitik/

    mit dem Resultat, dass der Kampf gegen Assad den Dschihadisten überlassen wird:

    http://aron2201sperber.wordpress.com/2012/02/06/die-schmeisfliegen-des-dschihad/

    …und Israel sich allein um die Atom-Mullahs kümmern muss – und so wohl viel eher in die Situation geraten könnte, einen riskanten Militärschlag ausführen zu müssen.

    • isnogud Says:

      Fool me once, ….

      In den unzähligen orientalischen Revolutionen der letzten Zeit gab es zu keiner Zeit eine nennenswerte, populäre oder effektive pro-westliche, liberaldemokratische Kraft. Es gibt nur Dschihadisten oder Ethno-Nepotisten.

      Wenn der von dir ständig beschuldigte Westen die Opposition unterstützen würde, dann würde es dir auch nicht passen.

      • besucher Says:

        @isnogud

        Tut er doch! Indirekt über die Saudis und Katar.

        ich befürchte allerdings dass Aron tatsächlich glaubt dass die 10.000 Toten alle Assad zu verantworten hat. Hat er wahrscheinlich aus dem ORF oder dem Standard etc. pp.

  3. aron2201sperber Says:

    @isnogud

    ich habe schon viele Vorwürfe zu lesen bekommen:

    http://aron2201sperber.wordpress.com/2012/02/08/rechte-und-linke-lieblinge/

    dass ich ein “ständiger Beschuldiger des Westens” sei, war allerdings noch nie dabei ;)

    ich habe von Anfang an in zahlreichen Beiträgen meine Besorgnis über die Entwicklung des “arabischen Frühlings” geäußert:

    http://aron2201sperber.wordpress.com/2011/02/11/die-arabeske-vom-verzuckten-orf-korrespondenten/

    http://aron2201sperber.wordpress.com/2011/10/26/osterreichs-tunesier/

    dass nun ausgerechnet im Falle des Abgangs von Despoten wie Gaddafi und Assad die Sorge über eine islamistische Zukunft oder die Zukunft der christlichen Minderheit besonders geschürt wird, halte ich für verlogen und mies:

    http://aron2201sperber.wordpress.com/2012/01/08/wo-sich-jubelaraber-in-zuruckhaltung-uben/

    http://aron2201sperber.wordpress.com/2011/04/25/gaddafis-antiimperialistische-groupies/

    Todenhöfer und Elsässer hatten über die Revolution in Ägypten jubliert, obwohl die Zukunft um nichts sicherer war als bei Assad oder Gaddafi.

    Wenn der von dir ständig beschuldigte Westen die Opposition unterstützen würde, dann würde es dir auch nicht passen

    Würde der Westen sich aktiv beteiligen, hätte er in Syrien auch, was Demokratie und Rechte der Minderheiten in einem zuküftigen Staat betrifft, ein Wörtchen mitzureden.

    So werden die Dschihadisten, sofern sie sich auch ohne Westen durchsetzen, selbst bestimmen, wie es nachher aussehen wird.

    • Besucher Says:

      Na das will ja keiner hoffen. Da möge die Syrer väterchen Putin bewahren. Und Aron kann dann wieder über Linke, rechte und diktatorenversteher nöhlen also über alle die sein etwas utopistisches Weltbild nicht teilen.

  4. Tourix Says:

    Wie beim durchlesen der Kommentare auf dem verlinkten Blog deutlich wird, hat Peter-Scholl-Latour eben nicht im direkten Vergleich Netanjahu mit Ahmadinedschad (man möge mir Rechtschreibfehler verzeihen) Netanjahu für gefährlicher gehalten.
    Es ging eher um die notwendige Macht im jeweiligen Staat.

    Peter-Scholl-Latour ist meiner Ansicht nach tatsächlich ein Kenner der arabischen Welt, aber er ist derart tief in seinen Erfahrungen und Erlebnissen drin, dass für Ausenstehende oft schwer verständlich wird, was er tatsächlich meint.

    • besucher Says:

      Sicher punktet S-L mit seiner gtroßen Lebenserfahrung was die Mentalitäten im Orient betrifft. Ob er allerdings jeden politischen Winkelzug dort jetzt noch durchschaut bezweifel ich.

  5. aron2201sperber Says:

    wenn man nicht in der Lage ist, über die eigene Vergangenheit offen zu sprechen, sollte man es sich nicht anmaßen, Prophezeihungen über die Zukunft der ganzen Welt zu verkünden.

  6. Merci Sarkozy – Shame on Jürgen « Aron Sperber Says:

    [...] die Entwicklung in Libyen weitergehen wird, kann natürlich trotzdem niemand [...]

  7. Demokraten siegen bei libyschen Wahlen « Aron Sperber Says:

    [...] in Libyen weitergehen wird, kann natürlich trotzdem niemand voraussagen (außer man hält sich wie PSL für einen [...]

  8. Gleiche Ansichten, unterschiedliche Bühnen « Aron Sperber Says:

    [...] nur deswegen “rationaler” aus, weil er nicht seine Rolle als Deutschlands größter Welterklärer verlieren will. Auch Elsässer wäre für einen Auftritt bei Maischberger zu taktischen [...]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 65 Followern an

%d Bloggern gefällt das: