Das sieht dem Spiegel “Extrem ähnlich”

 “Abschieben! Abschieben”, riefen die Pro-NRW-Anhänger.

“Tod den Ungläubigen”, riefen die Salafisten.

Das sieht dem Spiegel wieder extrem ähnlich:

Extremisten, die mit der  Tötung von „Ungläubigen“ drohen, werden vom Spiegel mit denjenigen, die die Abschiebung solcher Extremisten einfordern, auf eine Stufe gestellt.

Mir gehen Antifaschisten zwar manchmal auch auf die Nerven.

Trotzdem käme ich nicht auf die Idee, deswegen Faschisten mit Antifaschisten gleichzusetzen.

Schon gar nicht, wenn die Antifaschisten friedlich von ihrem Demonstrationsrecht Gebrauch machen (was in der Realität leider selten genug vorkommt), und die Gewalt von den durch eine Hitlerkarikatur “gereizten” Nazis ausgeht:

Auf den Reiz folgt die Reaktion.Die Mohammed-Zeichnung von Kurt Westergaard war zwar auf der Seite der Salafisten gar nicht erkennbar – die Beamten schirmten das Sichtfeld ab. Die Folge aber war ein Ausbruch der Gewalt. Steine und Flaschen hagelten von Seiten der Salafisten auf die Sicherheitskräfte, 29 von ihnen wurden verletzt.

Ich bin kein Fan der Pro-Bewegungen.

Die Forderung nach der Abschiebung von islamistischen Extremisten ist jedoch absolut berechtigt.

Heute werden keine Muslime abgeschoben, egal wie extremistisch sie auch sein mögen.

Wenn sich die etablierte Politik ewig vor solchen Maßnahmen drückt, werden irgendwann die hiesigen Extremisten der etablierten Politik jene Drecksarbeit abnehmen.

Allerdings werden jene Maßnahmen dann wohl leider alle Muslime treffen, egal wie gesetzes- und verfassungstreu sie auch sein mögen.

About these ads

Schlagwörter:

8 Antworten to “Das sieht dem Spiegel “Extrem ähnlich””

  1. . Says:

    Die verräterisch unheilige Allianz der Islam-Ahnungslosen(Kirchenvertreter ;Linke ;Politiker und Medien) gegen die Patrioten
    https://www.box.com/s/1ec2c818e6baf90ed2d7

  2. Tourix Says:

    Das Problem ist, viele Salafisten haben den deutschen, bzw. den Östereichischen Pass.
    Man könnte natürlich versuchen diese Einbürgerung rückgängig zu machen, indem man davon ausgeht, dass bei der Einbürgerung gelogen wurde, aber das klappt meistens nur, wenn etwas glasklares, wie eine kriminelle oder extremistische Handlung vorliegt. Und selbst dann sind die Chancen einer Ausbürgerung sehr durchwachsen.

  3. aron2201sperber Says:

    @Tourix

    wem man auch nach aktueller Gesetzeslage sofort die Staatsbürgerschaft aberkennen könnte, sind z.B. die Türken, die sich heimlich ihre türkische Staatsbürgerschaft behalten haben:

    http://aron2201sperber.wordpress.com/2011/06/12/die-turkischen-wechselwahler/

    wenn man es selbst von der diskreten Schweiz schafft, Informationen zu bekommen, sollte dies bei einem EU-Beitrittskandidat erst recht gehen:

    http://aron2201sperber.wordpress.com/2012/03/10/turkei-erpresst-die-eu/

    sofern man sich endlich Eier wachsen lässt…

    • Besucher Says:

      “Eier , wir brauchen Eier ” Oliver Kahn. Aber im ernst: der einzige der die Aberkennung der staatsbürgerschaft ins Spiel gebracht hat war Hans-Peter Uhl von der CDU . Ich weiß was du von der FPÖ hältst aber wen gibt es denn z.b. In Österreich der ahnliches fordern würde? Wahrscheinlich nur das BZÖ Lol…

  4. Tourix Says:

    Die Gesetzeslage in Austria kenne ich nicht, aber im Zuge der Vereinheitlichung dürfte das nicht allzu viel anderst sein als in D.

    Zu den Kuddelmuddel dabei:
    http://www.jurablogs.com/de/stadt-ulm-musste-terrorhelfer-selek-ausbuergern
    Und aus Österreich:
    http://sosheimat.wordpress.com/2012/04/26/deutschland-schiebt-mohamed-mahmoud-ab/

    Eine Ausbürgerung ist nur freiwillig möglich:
    http://www.bundesregierung.de/Webs/Breg/DE/Bundesregierung/BeauftragtefuerIntegration/Einbuergerung/verlustStaatsangehoerigk/_node.html;jsessionid=73A49BE7CA98C156FD66C20F6BBB3BB3.s4t1
    Es bleibt also nur die Möglichkeit, zu belegen, dass ein wesentlicher Umstand arglistig verschwiegen wurde. (siehe oberer Link)

    Dafür gibt es aber jede Menge Möglichkeiten eingebürgert zu werden:
    http://www.bundesregierung.de/Webs/Breg/DE/Bundesregierung/BeauftragtefuerIntegration/Einbuergerung/_node.html

  5. Whungy Says:

    Ich habs jetzt immer noch nicht ganz verstanden, wie war das noch gleich mit dem Salat fisten ?

  6. Asyl vor Barbarei statt Asyl für Barbaren « Aron Sperber Says:

    [...] Ich bin kein Fan der Pro-Bewegungen. Die Forderung nach der Abschiebung von islamistischen Extremisten ist jedoch absolut berechtigt. [...]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 68 Followern an

%d Bloggern gefällt das: