Die islamistische Kulturrevolution

Es ist keine historische Neuigkeit, dass sich die Zerstörungswut totalitärer Ideologien gegen die eigene Kultur richtet.

Die Islamisten sind gerade dabei, 1300 Jahre eigener Kulturgeschichte zu vernichten, um dem reinen Vorbild ihres Propheten aus dem siebenten Jahrhundert nachzueifern.

Diese Auswüchse zeigen, dass die alte islamische Kultur, die uns von Islamwissenschaftlern als der “wahre Islam” präsentiert wird, nichts mit der aufstrebenden neuen islamistischen Ideologie zu tun hat.

Leider ist es nicht die alte Kultur, sondern die neue Ideologie, die in der islamischen Welt gerade als der “wahre Islam” gefeiert wird.

About these ads

Schlagwörter:

4 Antworten to “Die islamistische Kulturrevolution”

  1. besucher Says:

    Guter Einwurf!

    Die Zerstörungswut der Ikonoklasten ist aber im Islam in seiner Wurzel existent: Das Bilderverbot hatte schon immer mächtige Fürsprecher.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Bilderverbot_im_Islam
    http://de.wikipedia.org/wiki/Byzantinischer_Bilderstreit

    Interessanterweise findet man Bilderkulte und Heiligenverehrung sehr oft bei der schiitischen antisemitischen Gemeinde.

    • aron2201sperber Says:

      Interessanterweise findet man Bilderkulte und Heiligenverehrung sehr oft bei der schiitischen antisemitischen Gemeinde.

      der Antisemitismus, wie er von den revolutionären Mullahs praktiziert wird, ist jedoch auch eine moderne Erscheinung:

      http://aron2201sperber.wordpress.com/2012/04/22/ahmadinejads-kampf/

      nicht dass Juden bei den Schiiten (sowie bei den Sunniten) gleichgestellt gewesen wären.

      das waren sie jedoch auch in der alten christlichen Zivilisation auch nicht.

      den Koran selbst halte ich nicht für speziell judenfeindlich, sondern er eignet sich zur Begründung einer feindseligen Haltung gegenüber allen Nicht-Muslimen.

      der Judenstaat ist einfach das naheliegendste Ziel, um diese Feindseligkeit zu fokussieren, die es jedoch überall gibt, wo es Islamisten gibt

  2. Kassandra von Troja Says:

    Das Bilderverbot gibt es auch in den zehn Geboten: “Du sollst Dir kein Bildnis machen…” Allerdings habe ich in der heutigen Zeit noch nie etwas davon gehört, dass Christen und Juden derart auf Darstellungen oder gar Karikaturen reagiert haben, wie wir das heute vom Islam kennen. Die von radikalen Muslimen angestrebte Kulturrevolution ist ein Rückschritt um mehrere 100 Jahre. Buddhastatuen in Afghanistan, Mausoleen in Mali, als nächstes Wohl die Pyramiden und die Sphinx in Ägypten. Und bei uns? Mord- und Gewaltaufrufe einiger Karikaturen wegen!!

  3. Berti Ducks Says:

    Das oben der “wahre Islam” mit der neueren zerstörerischen Islami(“sti”)schen Djihad-Ideolgie zu tun hat, ist
    ein strategischer Fehler.
    Und lässt sich mit solch einem kurzen Schlaglicht auf den realen Islam, ohne Koran- und Hadithen-Worte schon methodisch überhaupt nicht nachweisen.

    Wir befinden uns in der 3. großen Welle des Djihads seit Mohammed, unlösbar mit der Scharia/-Ausweitung verbunden, der sich, aus deren politischer und geistiger Logik die Moslems gestützt auf die islamischen Quellen nicht herauskönnen !

    “Der terror des Islam kommt direkt aus seinem Herzen, – der Koran”, so Autor Zafer Senocak

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 67 Followern an

%d Bloggern gefällt das: