Die Sauds und die Salafisten

Saudi-Arabien lässt es zu, dass der Salafismus in der ganzen Welt verbreitet wird.

Im eigenen Land hält man sich die Extremisten möglichst vom Leibe.

Obwohl es im steinölreichen Land genug Bedarf nach Arbeitskräften gibt, nimmt man kaum – angeblich verfolgte – Muslime auf, sondern lässt sich die Drecksarbeit lieber von Indern und Philippinos erledigen.

Ganz ähnlich hatte es auch Assad getrieben, der islamistischen Terror stets gefördert hatte, solange sich jener nicht gegen das “eigene Haus” richtete.

About these ads

Eine Antwort to “Die Sauds und die Salafisten”

  1. aron2201sperber Says:

    Bei aller Kritik an Saudi-Arabien muss jedoch eine Sache klar sein:

    http://aron2201sperber.wordpress.com/2012/01/29/religioser-fundamentalismus-als-hauptproblem/

    In Saudi-Arabien sind die Salafisten nicht an der Macht, sondern nur ein Machtfaktor.

    Im Iran sind die Mullahs hingegen an der Macht.

    Ein Regime-Change in Saudi-Arabien könnte alles noch schlimmer machen, während es im Iran nur besser werden kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 65 Followern an

%d Bloggern gefällt das: