Merkelismus mit männlichem Antlitz

Januar 17, 2021

Während die Eliten immer grünlinker wurden, blieb die einfache Bevölkerungsmehrheit konservativ. Die einfachen Deutschen wollen keine linken oder rechten Alternativen, sondern eine verlässliche, stinknormale Mitte-Rechts-Politik. So eine Politik wird nicht nur in Deutschland, sondern in den meisten europäischen Staaten gewünscht, wo es fast überall konservative Mehrheiten gibt.

Die linksgrüne deutsche Elite hat irgendwann erkannt: „Wenn du deinen Feind nicht besiegen kannst, mache ihn dir zum Freund.“ So hat man es geschafft, der gewählten konservativen Mutti die linksgrüne Politik in wesentlichen Punkten wie Umwelt und Migration aufzuschwatzen.

Aus der Umarmung ihrer grünlinken Freunde werden sich auch Merkels Nachfolger wohl kaum mehr herauswinden können (und wollen). Im Einklang mit den grünlinken Medien zu regieren, ist eben sehr bequem und schmeichelhaft. So dürfen sie zwar weiterhin die Kanzler-Krone tragen, die politische Linie wird jedoch von anderen vorgegeben. Wie in einer repräsentativen Monarchie ist die Krone für die royale CDU-Familie reserviert. Die wahre Macht hat jedoch das bunte politmediale Establishment.

Der Kanzler-Schein der CDU-Spießer

Januar 15, 2021

Für linke Meinungsäußerungen stehen tausende hochbezahlte Jobs zur Verfügung. Für rechte Postings in der Freizeit verliert man seinen Job.

Also hält man als rechter Spießer besser den Mund. Für die meisten deutschen Spießer ist die Welt ohnehin noch heil, solange ihre CDU gewählt wird, auch wenn diese längst zur grünlinken Einheitspartei gehört.

Rechte Spießer dürfen zwar den Kanzler stellen. Beherrscht wird ihr Land jedoch vom grünlinken politmedialen Establishment, dessen riesiger „öffentlich rechtlicher“ Propaganda-Apparat von den rechten deutschen Spießern brav mit 10 Milliarden im Jahr finanziert wird. Hinzu kommen noch viele weitere Milliarden an linke Medien und NGOs, die dafür sorgen, dass deutsche Spießer trotz ihres offiziellen Kanzler-Titels schon lange nichts mehr zu sagen haben.

Digitaler Parteitag der CDU - Drei Kandidaten, zwei Richtungen

Demokratie ohne Redefreiheit?

Januar 13, 2021

In China und Deutschland zensurieren die Regierungen die sozialen Medien. In den USA zensurieren die sozialen Medien den Präsidenten. Hüben wie drüben soll Redefreiheit nur noch einer ausgewählten Schicht zur Verfügung stehen.

Schon lange vor der durch Trumps Verhalten provozierten Randale im Kapitol gab es starke Bestrebungen, die „gefährliche“ freie Rede in den sozialen Medien massiv zu beschränken. Trumps Ende läutet wohl auch das von vielen herbei gesehnte Ende der freien Meinungsäußerung im Internet ein. Redefreiheit ist jedoch ein wesentliches Grundrecht der Demokratie, egal ob sie von bezahlten Journalisten oder von Autoren im Internet ausgeübt wird.

Der Reichstag wurde nach heutigem Wissensstand zwar von einem Gegner Hitlers angezündet. Die deutsche Demokratie wurde jedoch als angebliche Konsequenz auf den Reichtstagsbrand von Hitler abgeschafft. Weder eine Brandstiftung noch die Stürmung durch eine Gruppe von Fanatikern rechtfertigen die Abschaffung von Demokratie, die nie ohne Redefreiheit auskommen kann.

Trump ist zwar am Angriff seiner Anhänger mitschuldig. Was aus dem amerikanischen Reichstagsbrand noch gemacht werden wird, liegt hingegen nicht mehr in seinem Verantwortungsbereich.

Dokument eines Zeugen entdeckt: Reichstagsbrand 1933: Nazis doch  Brandstifter? - ZDFheute

Hat nur Trump Klima der Gewalt angefacht?

Januar 9, 2021

Trumps „The election was stolen“-Getwitter, das zum Sturm des Kapitols mit 5 toten Menschen geführt hatte, war absolut entbehrlich. Allerdings genauso wie das “ Trump’s America is racist“-Kampagnisieren von CNN & Co, das zur BLM-Randale mit mindestens 25 Toten geführt hatte.

Wenn es keine eindeutigen Beweise für Betrug gibt, sollten Wahlergebnisse in einer Demokratie akzeptiert werden. Selbst wenn die Ibiza-Methoden, die zum Sturz einer unliebsamen Regierung eingesetzt worden waren, die Grenzen des Vorstellbaren auch bei mir etwas verschoben haben, bleibe ich trotzdem skeptisch gegenüber Verschwörungstheorien.

Auch hier hat sich die Gegenseite jedoch ebenfalls nicht mit Ruhm bekleckert. Weil Trump auch schon bei der ersten Wahl mehr oder weniger das gesamte mediale Establishment gegen sich hatte, konnte man sich seinen Wahlrefolg nur mit einer großen russischen Internet-Verschwörung erklären. Zumal fast alle Tech-Firmen wie Facebook, Twitter, Google amerikanisch und eher progressiv sind, ist die russische Internet-Theorie besonders absurd, was die klassischen „Qualitätsmedien“ jedoch nicht davon abhielt, jene Theorie unkritisch als „Fakten“ nachzubeten. Jahrelang wurde wegen jener Russland-Connections erfolglos Ermittlungen gegen Trump geführt.

Trump hatte 2016 wie David nur mit seiner kleinen Twitter-Schleuder gegen den übermächtigen Goliath gesiegt. Ein zweites Mal ließ sich Goliath jedoch nicht überraschen. Bei dieser Wahl nahm der Riese seinen Gegner ernst und warf sein gesamtes Gewicht in den Kampf. Trump wurde von CNN & Co. in den letzten Monaten permananent abwechselnd mit Corona und angeblichem Rassismus geprügelt. Unterstützer Trumps wie Paul Joseph Watson wurden von Facebook und Twitter verbannt, Trumps eigener Twitter-Kanal immer wieder zensuriert.

Unter jenen Voraussetzungen ist ein klarer Sieg des Medien-Goliaths Biden gegen den Twitter-David Trump auch ohne Wahlbetrug sehr wahrscheinlich. Wenn man wie Biden oder Lukaschenko die Medien zu fast 100% beherrscht und die Opposition nur mehr ein immer stärker zensuriertes Internet zur Verfügung hat, braucht man die Wahlen nicht zu manipulieren, um die meisten Stimmen zu erhalten.

Trump beschädigte seinen sensationellen, aber einmaligen Sieg über Goliath, indem er jetzt die Niederlage gegen den klar überlegenen Riesen nicht akzeptierte. Es ist zu befürchten, dass die von Trump provozierte unsinnige rechte Randale im Kapitol zur weltweiten Repression gegen Opposition in den sozialem Medien genützt werden wird.

Politische Gewalt gehört auf allen Seiten bekämpft. Wer nur rechte Randale bestrafen will, aber die politischen Gewalttäter von Antifa & Co. hofiert, ist kein echter Demokrat, auch wenn er sich so nennt.

Päpstlicher als der Papst

Januar 6, 2021

Sender RTL hat am heutigen Mittwoch entschieden, den umstrittenen Ex-Juror Michael Wendler (48) aus den aufgezeichneten und fertig produzierten Folgen von „Deutschland sucht den Superstar“ herauszuschneiden.

Das bestätigte die RTL-Sprecherin Anke Eickmeyer gegenüber BILD. Wendler habe mit seinem „KZ-Vergleich“ eine rote Linie überschritten.

https://www.bild.de/video/clip/leute/nach-kz-skandal-um-dsds-juror-rtl-schneidet-den-wendler-raus-74769688-74774944.bild.html

Als der Papst griechische Flüchtlinslager mit den Konzentrationslagern der Nazis verglichen hatte, fand BILD nichts dabei.

https://www.bild.de/politik/aktuelles/politik-ausland/papst-fluechtlingszentren-gleichen-konzentrationslagern-51404078.bild.html

Bei einem ähnlich unpassenden KZ-Vergleich eines deutschen Schlager-Fuzzis (der die Regierung wegen ihrer Corona-Maßnahmen kritisiert hatte) ist BILD auf einmal päpstlicher als der Papst und fordert seine „Ausschneidung aus der Sendung“.

Was man als skurrile Episode der sowjetischen Geschichte kannte, ist auf einmal deutsche Gegenwart.

RTL wird eine ARD-Moral aufgezwungen. Ohne die gleichen Zwangsgebühren kann dies jedoch nicht lange funktionieren.

Die deutsche NGO „Auschwitz Komitee“ führt die deutsche Doppelmoral besonders eindrucksvoll vor:

Eine deutliche Ansage macht Christoph Heubner (71), Exekutiv-Vizepräsident des Internationalen Auschwitz-Komitees. Er zu BILD: „Mit dem Begriff „KZ“ spielt man nicht und man missbraucht ihn auch nicht egozentrisch für seine eigenen Befindlichkeiten. Für Überlebende des Holocaust ist eine solche Äußerung verletzend, übergriffig und widerwärtig und zeigt in welche Abgründe des Realitätsverlusts die Querdenker Bewegung ihre Sympathisanten hineinbugsiert.“

https://www.bild.de/unterhaltung/tv/tv/kritik-an-rtl-jede-sekunde-sendzeit-fuer-wendler-ist-eine-zu-viel-74767628.bild.html

Das IAK bezeichnete den Vergleich als legitim. „Ich halte das nicht für empörend“, sagte der Exekutiv-Vizepräsident des Zusammenschlusses von Überlebenden des KZ Auschwitz, Christoph Heubner, am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Papst Franziskus habe es in guter Absicht gesagt. „Er überzeichnet, um Herzen in Bewegung zu bringen. Das ist legitim.“

https://religion.orf.at/v3/stories/2838840/

Pope Francis and Islamic leader call for freedom of belief

Randalierer in Wien. Helden in Ankara.

Januar 3, 2021

Sowohl in Erdogans Staatsmedien als auch in unseren guten Medien wurden zwei muslimisch-türkische „Kampfsportler“ als „Helden von Wien“ gefeiert, die es laut ihren eigenen Erzählungen mit dem Terroristen von Wien aufgenommen hätten.

Die beiden „Helden von Wien“ entpuppten sich bei genauerem Hinsehen als türkische Nationalislamisten, die wenige Monate zuvor an der Spitze eines bunt gemischten Mobs gestanden hatten, der in Favoriten für Erdogan gegen die linken Kurden in die Schlacht gezogen war. Bei 18:53 sind die „Helden von Wien“ in Aktion zu erleben:

Nun wurde von den „Party-People“ von Favoriten trotz Lockdowns wieder einmal ein „Straßenfest“ mit klirrenden Scheiben und herzhaften „Allahu-Akbar“-Rufen veranstaltet.

https://www.oe24.at/oesterreich/chronik/wien/30-personen-randalierten-an-silvester-am-reumannplatz/459539768

Bei der aktuellen Silvester-Parade konnten die beiden „Helden von Wien“ wohl nicht mitmischen, da sie trotz Lockdowns gerade zur Audienz in Ankara beim großen Diktatürk verweilten.

Erdogans Lieblingsziegen

Dezember 29, 2020

Jan Blödermann ist genau der Hofnarr, der zu Buntland passt. Auch wenn Merkels Hofnarr Erdogan als „Ziegenficker“ verspotten durfte, ist das System Merkel nach wie vor die wichtigste Stütze des Systems Erdogan.

Durch den deutschen Hypermoralismus, der es verbietet, Migration selbst zu begrenzen, begab sich Europa in die totale Abhängigkeit zu Erdogan. Mit Merkels politischer und finanzieller Rückendeckung konnte der islamistische Warlord Erdogan Kriege in Syrien, Libyen und das von christlichen Armeniern bewohnte Bergkarabach anzetteln.

Was daran moralischer sein soll, die Migration von Herrn Erdogan stoppen zu lassen, als dies selbst zu tun, habe ich bis heute nicht verstanden.

Erdogan hat in Wahrheit nicht das geringste Interesse daran, die islamische Migration nach Europa aufzuhalten, auch wenn er sich dafür viele Millarden von der EU ausbezahlen lässt. Je mehr Migranten kommen, desto besser kann er Merkel damit erpressen. Tatsächlich waren es die Griechen, Ungarn und Kroaten, die Erdogans Aufgabe übernahmen.

Während Erdogan Milliarden für den angeblichen Grenzschutz Europas kassierte, wurden die echten Grenzschützer von Merkels Hofmedien regelmäßig geprügelt.

Wenn Erdogan ein „Ziegenficker“ sein soll, dann sind Merkel, ihr Hofnarr und ganz Buntland seine liebsten Ziegen.

Clan-Kriminalität aus Bild verbannt

Dezember 26, 2020

BERLIN taz | Der Medien-Negativpreis „Goldene Kartoffel“ geht in diesem Jahr an „Spiegel TV“. Die Organisation Neue deutsche Medienmacher*innen verleiht ihren Preis für „unterirdische Berichterstattung“ an das Magazin für dessen Berichterstattung über sogenannte „Clan-Kriminalität“, wie sie am Mittwoch bekanntgegeben hat.

Zur Begründung hieß es: „Die Berichterstattung über organisierte Kriminalität in deutschen Medien und insbesondere bei ‚Spiegel TV‘ ist unterm Strich verzerrt, stigmatisierend und rassistisch.“

Auch die böse BILD spricht nun wie von den guten „Medienmacher*innen“ vorgegeben nicht mehr von „Clans“, sondern von „Auseinandersetzungen zwischen einzelnen Gruppen oder Familien“:

Vier Schwerverletzte nach Schießerei in Berlin-Kreuzberg

In Berlin gibt es immer wieder Auseinandersetzungen auch zwischen einzelnen Gruppen oder Familien. Zuletzt hatte es in Kreuzberg nach Schüssen auf einen 29-Jährigen eine Attacke von etwa zehn Männer auf eine Erdgeschosswohnung und ein Auto gegeben.

(Bild)

So kann man Probleme wie „Clan-Kriminalität“ aus der Welt schaffen und Deutschland vor der rassistischen Bedrohung retten. „Wir schaffen das“. Probleme mit einzelnen „Familien“ oder „Männergruppen“ gab es schließlich immer schon.

Arabische Clans: Berliner der besonderen Art - Politik - SZ.de

Wer sind hier die Landesverräter?

Dezember 25, 2020

Erdogan belieferte in Syrien die übelsten islamistischen Terroristen mit Waffen. Wer diese Tatsache als türkischer Journalist aufdeckt, wird von Erdogans Justiz selbst wegen „Terrorunterstützung“ und „Spionage“ zu 27 Jahren verurteilt.

Von den deutschen Erdogan-Fans wird der verurteilte Journalist als „Landesverräter“ beschimpft.

Wer hier einem fremden Despoten hinterherläuft, ist wohl der wahre Landesverräter.

Obwohl Erdogan von guten Deutschen durchaus als böser Rechter angesehen wird, stehen die islamistischen Fans des türkischen Despoten trotzdem unter dem Schutz der guten Deutschen, die deutsche Türken trotz ihres rechten Islamismus grundsätzlich als Opfer böser deutscher Rechter ansehen.

Fast schon herzig sind die Argumente der deutschen Erdogan-Fans, dass der türkische Journalist ja nicht wegen Journalismus, sondern wegen „Spionage“ und „Terrorunterstützung“ verurteilt worden sei, so als ob in der Geschichte je wer offiziell wegen Journalismus verurteilt worden wäre.

Selbst unter Stalin und Hitler wurden irgendwelche besser klingenden Anschuldigungen erfunden, um Kritiker zu verfolgen. Leider entwickeln auch wir uns mit unseren Orwell’schen Hass-Paragraphen gerade Richtung Hitler, Stalin und Erdogan.

Vernünftig für Islamisierung

Dezember 25, 2020

Der Präsident der Islamischen Glaubensgemeinschaft in Österreich (IGGiÖ), Ümit Vural, betonte, dass die Religionsgemeinschaften eine „Stimme der Vernunft“ seien und für den Zusammenhalt stünden.

https://orf.at/stories/3194948/

Sämtliche FPÖ-Politiker anzuzeigen, ist natürlich total förderlich für den „Zusammenhalt“.

Diese „Stimme der Vernunft“ war es auch, die das Recht auf Wiederverschleierung von 6jährigen Schulkindern beim Verfassungsgericht eingeklagt hatte.

Unser „vernünftiges“ Verfassungsgericht gab den Klägern recht, weil es die 6jährigen Mädchen, denen das Recht auf Verschleierung durch das österreichische Gesetz vorenthalten wurde, als diskriminiert ansah.

Die großen Brüder will man als „Kinder“ aus Griechenland einfliegen lassen. Ihren später nachgeholten kleinen Schwestern können die Brüder dank IGGÖ und Verfassungsgericht schon mit 6 Jahren ein Kopftuch überstülpen, um sie als Eigentum islamischer Männer zu markieren.

Unter so vernünftigen Voraussetzungen für Islamisten, ist es natürlich total vernünftig noch viele weitere dieser „Kinder“ herzuholen.

Vernünftig, wenn man sich die Islamisierung wünscht.

Aber das ist jetzt natürlich eine unvernünftige Verschwörungstheorie und rassistische Hetze, zumal Islamismus neuerdings offenbar als Rasse zählt und Kritik daran als „Rassismus“.

Das geben die Vordenker der „Antirassisten“ von heute so von sich:

Erbakan: Seit 5700 Jahren regieren Juden die Welt. Es ist eine Herrschaft des Unrechts, der Grausamkeit und der Gewalt. Sie haben einen starken Glauben, eine Religion, die ihnen sagt, dass sie die Welt beherrschen sollen. Sehen Sie sich diese Ein-Dollar-Note an. Darauf ist ein Symbol, eine Pyramide von 13 Stufen, mit einem Auge in der Spitze. Es ist das Symbol der zionistischen Weltherrschaft.

(Die Welt)