David gegen Goliath?

hbxenidd_pxgen_r_220xa

Israel ist den Palästinensern militärisch überlegen. Durch die Angriffe der Hamas sind kaum Menschen zu Schaden gekommen (wenn auch nur durch Unvermögen). Eigentlich sollte es für den Stärkeren leichter sein, dem Schwächeren nachzugeben. So entsteht oft das Bild vom hochgerüsteten Goliath, der auf einen wehrlosen David einprügelt.

Bei aller Komplexität des Nahost Konflikts gibt es eine simple Wahrheit:

Hören die Palästinenser zu kämpfen auf, bekommen sie ihren Staat.

Hören die Israelis zu kämpfen auf, verlieren sie ihren Staat.

11 Antworten to “David gegen Goliath?”

  1. Wullenwever Says:

    Den kannte ich noch nicht, gar nicht übel! Von Ihnen?

  2. aron2201sperber Says:

    habe es vielleicht unbewußt wo aufgeschnappt – denke, dass selbst die größten Israelkritiker insgeheim wissen, dass es stimmt

  3. Mr. Moe Says:

    Ist das nicht einfach nur eine Abwandlung des folgenden Zitates (?):

    „Wenn die Araber die Waffen endlich niederlegen, wird es keinen Krieg mehr geben. Aber wenn Israel die Waffen niederlegt, wird es kein Israel mehr geben.“ (Arno Lustiger, zitiert von Wolf Biermann)

  4. aron2201sperber Says:

    Danke für den Hinweis – hatte tatsächlich Biermanns Text gelesen

  5. the real David Says:

    Eine Abwandlung ja, denn ein wenig geht bei ihr verloren, daß die Israelis nicht nur ihren Staat verlieren würden, sondern auch ihr Leben. Das Zitat ist mir hier aber zum ersten mal auf Deutsch unter die Augen gekommen. Angeblich hatte es mal ein israelischer Premierminister geprägt.

  6. aron2201sperber Says:

    mit Unvermögen meine ich natürlich das Unvermögen der Hamas – hätten sie die Mittel, würden sie diese dazu einsetzen, um noch viel mehr Menschen zu töten.

    Israel kann natülich nicht darauf warten, dass sie dazu in der Lage sind. die Weltöffentlichkeit nimmt es aber leider so wahr, dass Israel einen verzweifelt unterlegenen Gegner niedermacht.

    wenn die Hamas bzw. der Iran Israel militärisch ebenbürtig wären, würde das nicht zu einer gegenseitigen Abschreckung führen, sondern zu einem entsetzlichen Krieg.

  7. christoph Says:

    objektivität kann man von diesem blog nicht erwarten.

    israel hat den waffenstillstand am 4. nov gebrochen das bestätigt sogar der sprecher des premieminister Mark Regev!

    zu einem streit gehören immer zwei!!!

  8. aron2201sperber Says:

    habe in meinem Beitrag nicht darüber geschrieben, wer den Waffenstillstand gebrochen hat – auch nicht ob das israelische Vorgehen sinnvoll ist

    Objektiv brauche ich als Blogger wohl auch nicht sein (das würde ich mir aber öfters von den Profi Journalisten wünschen)

    Ja, zu einem Streit gehören immer zwei!

    Argumente gegen die von mir aufgestellte These kann ich in ihrem Post aber nicht finden.

  9. christoph Says:

    zum thema objektivität kann ich nur sagen – touche – 🙂 die profis sind echt die schlimmsten, manchmal hab ich das gefühl die schreiben was ihnen gesagt wird, egal ob links, rechts und was es sonst noch so gibt.

    1. „Hören die Palästinenser zu kämpfen auf, bekommen sie ihren Staat.“
    da bin ich mir nicht sicher, da während des waffenstillstandes auch die sanktionen gegen gaza nicht wirklich gelockert worden sind.

    2. „Hören die Israelis zu kämpfen auf, verlieren sie ihren Staat.“
    das ist auch nicht so einfach zu beantworten da diese aussage direkt mit der obrigen zu tun hat. dann muß man sich die frage stellen was ist israel. ist israel das gebiet das ihnen 1947 von der uno zugestanden wurde oder das land das sie 1948/49 oder 1967 sich erkämpft haben.

    ich würde sagen die these stimmt nicht weil man sie nicht als richtig oder als falsch bezeichnen kann da sie halbrichitg/halbfalsch ist.

    für freiheit kann man kämpfen aber nicht für frieden!
    fighting for peace is like fucking for virginity, trifft es hier sehr gut!

  10. aron2201sperber Says:

    die Israelis hätten ihre militärischen Erfolge dazu nutzen müssen, Tatsachen dazu schaffen, die langfristig der Sicherheit gedient hätten

    statt das ganze besetzte Gebiet zu besiedeln, hätte man sich auf militärisch strategisch notwendige Punkte konzentrieren müssen

    stattdessen hat man geglaubt, sich auf voller Länge durchzusetzen – eine Einstaatenlösung wäre aber nur möglich gewesen, wenn man tatsächlich zu Vertreibungen und Völkermord bereit gewesen wäre

    Im Gegensatz zur Hamas wäre Israel als demokratischer Verfassungsstaat niemals zu derartigen Maßnahmen fähig gewesen – schon die Siedlungspolitik in den besetzten Gebieten ist auch in Israel (zu Recht) sehr umstritten.

    die Palästinenser in Gaza haben ihr Schicksal in die Hände der Hamas gelegt, da sie ebenfalls das Maximalziel der Einstaatenlösung verspricht – im Gegensatz zu Israel ist sie bereit alles zu tun, um dieses Ziel durchzusetzen

    Ja, die Israelis haben Fehler gemacht (z.B. scharons Provokation auf dem tempelberg) – genauso wie Palästinenser Fehler gemacht haben

    wir Menschen sind genetisch gleich

    Das ändert jedoch nichts an der Natur der Hamas und des dahinterstehenden Ölmullahregime, die angekündigt haben, einen Völkermord zu begehen und dies auch tun werden, sobald man ihnen die Möglichkeit läßt

  11. christoph Says:

    ich persönlich bin der festen überzeugung das der normale mensch keinen konflikt will. die den konflikt suchen haben meistens wirtschaftliche gründe. wieso sind auch die größten waffenproduzierenden länder im weltsicherheitsrat ?!? richitg, das die waffen auch weiter gebraucht werden.

    populisten schaffen und schafften is immer wieder sich als volksheld oder beschützer des volkes auszugeben, je größer die unterdrückung/ repressalien sind desto weniger denken die menschen über den inneren feind als über den äußeren feind nach.
    wie haben sich die deutschen im bombenkrieg verhalten, sie waren verzweifelt aber sind noch enger zusammengerückt und haben hitler unterstützt.
    der schaar war so gnadenlos das die iraner khomeini mit offenen armen empfangen(das nenn ich verzweiflung) haben weil sie sich das ende einer fremdherrschaft gewünscht haben.
    genau so verzweifelt sind die leute im gazastreifen und genau deswegen halten die leute zur hamas, weil sie etwas gegen den „feind“ tut. egal ob es schlimmer wird oder nicht. die geschichte zeigt das sich das immer so verhält, egal welche zeit egal welches volk.

    je härter israel zuschlägt desto mehr werden die leute zur hamas halten, trotz ist etwas großartiges und etwas schreckliches.

    für die hamas und die israelische regierung, gilt genau das was göring gesagt hat. „Natürlich, das einfache Volk will keinen Krieg […] Aber schließlich sind es die Führer eines Landes, die die Politik bestimmen, und es ist immer leicht, das Volk zum Mitmachen zu bringen, ob es sich nun um eine Demokratie, eine faschistische Diktatur, um ein Parlament oder eine kommunistische Diktatur handelt. […] Das ist ganz einfach. Man braucht nichts zu tun, als dem Volk zu sagen, es würde angegriffen, und den Pazifisten ihren Mangel an Patriotismus vorzuwerfen und zu behaupten, sie brächten das Land in Gefahr. Diese Methode funktioniert in jedem Land.“ – Interview mit Gustave Gilbert in seiner Gefängniszelle, 18. April 1946

    so lange es krieg gibt braucht man sich nicht um wirklich wichtige dinge kümmern, der vorwand des krieges reicht vollkommen aus um sich selbst an der macht zu erhalten.

    ich verändere mal deinen letzten absatz
    ——————————–
    Das ändert jedoch nichts an der Natur des IDF’s und des dahinterstehenden amerikanischen waffenlobby, die angekündigt haben, die hamas zu vernichten und dies auch tun werden, sobald man ihnen die Möglichkeit läßt.
    ——————————–
    wichitg ist natürlich das ich mit hamas in diesem absatz auschlieslisch die sozialeinrichtungen mein. im arabischen raum wird mein absatz sicher genau so als wahr angesehen wie in israel dein absatz. das zeigt ja schon wie fadenscheinig dieser konflikt ist.

    wie gesagt weder die hamas noch die knesset hat den wunsch diesen konflikt zu beenden da sie davon profitieren, von der waffenlobby ganz zu schweigen.

Schreibe eine Antwort zu Wullenwever Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: