Fesserie (Blödheiten)

Im Vergleich zu Italien berichten die deutschsprachigen Medien geradezu ausgewogen über den Krieg in Gaza.

Insbesondere die Fensehsender der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt RAI stechen durch besondere Einseitigkeit hervor. (Ähnlich wie in Großbritannien die BBC)

In der Sendung Annozero hat es die Journalistin Lucia Annunziata gewagt, im Anschluss an einen gezeigten Bericht den Moderator Michele Santoro darauf hinzuweisen, dass die Sendung zu 99,9 % nur die palästinensische Sichtweise des Konflikts zeige.

Darauf wurde sie vom ihm in selbstherrlicher und beleidigender Weise abgekanzelt:

„Sag keine Blödheiten. Wenn du hier als Gast kommst, hast du die Beiträge nicht zu kritisieren“

„Lassen wir die Jungen sprechen und verschwenden wir keine Zeit mit ihren Dummheiten“

Die Journalistin tat das einzig Richtige und verließ die Sendung.


Schlagwörter: , ,

3 Antworten to “Fesserie (Blödheiten)”

  1. Tratsch vom Lustgreis « Aron Sperber’s Weblog Says:

    […] von Berlusconi jedoch in keiner Weise eingeschränkt. Italien verfügt nach wie vor über eine vielfältige Medienlandschaft. Fast alle großen Tageszeitungen sind […]

  2. Lotta continua « Aron Sperber’s Weblog Says:

    […] Diese Frage kann nur verneint werden. Journalismus ist immer abhängig und parteisch (ganz besonders in Italien) […]

  3. Warum wählen die Italiener Berlusconi? « Aron Sperber's Weblog Says:

    […] von Berlusconi jedoch in keiner Weise eingeschränkt. Italien verfügt nach wie vor über eine vielfältige Medienlandschaft. Fast alle großen Tageszeitungen sind […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: