Dem Inschenör is nix zu schwör

Im Standard haben die 9/11-Verschwörungstheorien wieder Hochkonjunktur.

Ein neues Zauberwort lautet dabei World Trade Center 7.

Österreichs Wirtschaft beklagt sich über den Mangel an Technik-Absolventen.

Sind wir Österreicher zu faul oder gar zu dumm für ein „Inschenörs-Studium“?

Mitnichten!

Leider sind derzeit alle potenziellen Statik-Experten bei der wichtigeren Aufgabe der 9/11- Aufklärung gebunden.

Erst wenn sie die Verschwörung aufgedeckt haben, werden sie sich wieder dem Inschenörs-Studium widmen können.

Die Republik sollte daher umgehend von den wahren Verursachern von 9/11 Schadenersatz verlangen – Ed Fagan würde uns bestimmt gerne vertreten.

Werbeanzeigen

Schlagwörter: , ,

12 Antworten to “Dem Inschenör is nix zu schwör”

  1. christoph Says:

    1. nur weil du erst jetzt was wort wtc7 gehört hast bedeutet es nicht das man sich schon lange mit dem thema auseinander setzt.

    2. schau dir das video an und sag mit es sieht aus wie ein stahlgebäude das im brand zusammen stürzt oder wie eins das gesprengt wird.
    ich will kein ing. blabla ich will nur deinen optischen eindruck.

    für mich schaut das aus wie eine professionelle sprengung, den häusern daneben ist nichts passiert. wenn man mit feuer stahlgebäude so einstürzen lassen kann sind erstens alle brandschutzbestimmungen umsonst und zweitens sprengungen sind bei stahlbeton gebäuden unnötig, feuer reicht aus. öltank rein und feuer los.

  2. aron2201sperber Says:

    ich habe von Statik (Standard-Physiknote 4 minus in einem neusprachlichen Gymnasium), Sprengungen (außer selbst gebastelten Bomben aus schweizer Krachern) und zusammenstürzenden Hochhäusern keine Ahnung – deswegen kann ich auch nicht beurteilen, wodurch dieses eingestürzt ist…

    und auch von Brandschutzbestimmungen habe ich aus den oben genannten Gründen keine Ahnung (außer dass ich weiß wo im Büro der Feuerlöscher hängt)

    …aber welchen Sinn soll die Sprengung gehabt haben?

  3. christoph Says:

    tut mir leid das ich gestern so ruppig geschrieben habe, war echt nicht mein tag. ich hab einen hohlfuss und ziemliche schmerzen auf den füßsohlen, sorry. was ich meinte war eher wenn du dich wirklich mit 9/11 auseinander gesetzt hättest,würdest du nicht vom neuem zabuerwort sondern vom alten hut sprechen.

    also was für einen sinn als auch wer es gesprengt hat weiß ich nicht.
    is mir auch egal, wenn es gesprengt wurde sollen die täter bestraft werden egal wer es war.

    nur das ein feuer ein gebäude in sich zusammenstürzen läßt und zwar so das die gebäude die nebenan stehen nicht beschädigt werden kann ich nicht glauben. stahlbetongebäude können nicht einfach durch feuer einstürzen, sagt mein onkel der ist architekt, statiker bzw. ziviltechniker. zumindesten ist das noch nie in der geschichte bis zum 9/11 und danach auch nie wieder passiert!

    http://www.serendipity.li/wot/other_fires/other_fires.htm

    und hier mein wieder was nettes


    ihn gibts wirklich
    http://www.jowenko.com/index.php/1,3,3
    ruf an und frag ihn ob er oder das video ein hoax ist
    der macht das hauptberuflich sozusagen.

  4. aron2201sperber Says:

    hallo christoph

    so empfindlich bin ich nicht… 😉

    ich weiß, dass wikipedia nicht das Buch der absoluten wahrheit ist, aber die Erklärungen klingen für mich absolut plausibel:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Verschw%C3%B6rungstheorien_zum_11._September_2001

    Die FEMA bezeichnete den Einsturz des WTC 7 2002 als weiterhin erklärungsbedürftig. Das NIST belegte 2004 viel stärkere strukturelle Schäden als anfangs angenommen und nahm daher das Versagen einiger Stahlträger unterhalb des 8. Stockwerks, begünstigt durch deren Position um ein zentrales Atrium, als wahrscheinlichen Einsturzauslöser an. Die Brände hätten ein progressives Einsacken der Zwischendecken in zunächst vertikaler, dann auch horizontaler Richtung bewirkt, bis die gesamte Gebäudestruktur auf einmal kollabiert sei.

    Im August 2006 kündigte das NIST weitere Untersuchungen dazu an, darunter Berechnungen, ob und falls ja wie starke Explosionen eine oder mehrere tragende Säulen hätten versagen lassen können. Man vermutete die Explosion von Dieseltanks unten im Gebäude, deren defekte Dieselleitung die Feuer zusätzlich genährt haben könne.

    Im August 2008 legte das NIST seinen Abschlussbericht zum WTC 7 vor. Danach verursachten strukturelle Trümmerschäden an der Südostseite, der Ausfall der Sprinkleranlage und die lange Dauer und Verteilung des nur 400 Grad Celsius heißen Feuers letztlich den Einsturz, der insgesamt 30 Sekunden dauerte: Erst hätten sich die waagrechten Stahlträger ausgedehnt, dann seien immer mehr Decken und Wände eingestürzt, so dass die senkrechte Säule 79 frei zu stehen kam. Ihr Nachgeben habe innerhalb von 6 Sekunden zum Einsturz des östlichen Penthouses auf dem Dach geführt. Innerhalb der nächsten 6,9 Sekunden sei der Einsturz der Kernsäulen von Ost nach West gefolgt. Bis dahin seien alle inneren Säulen eingeknickt. Nun hätten die äußeren Strukturen, als ein Bauelement, in 5,4 Sekunden vertikal zu fallen begonnen. Ihr freier Fall habe 3,9 Sekunden betragen. Damit dauerte der Einsturz physikalisch erwartungsgemäß 40% länger als der freie Fall.[61]

    Sprengexperten von Gebäudeabrissunternehmen halten eine vorbereitete kontrollierte Sprengung bei WTC 7 für undenkbar: Das Anbringen und Verkabeln der Sprengsätze dauere Monate, erfordere höchste Präzision und sei daher weder heimlich noch spurenlos möglich. Thermit zum Schmelzen oder Schneiden von Stahl hätte gleichzeitig an allen senkrechten Trägern zur Reaktion gebracht werden müssen, um diese Art Einsturz zu verursachen: Dies hätte den direkten Einsatz vieler Arbeiter erfordert, die das Gebäude nicht rechtzeitig hätten verlassen können

  5. aron2201sperber Says:

    kennst du diese Seite?

    http://infokriegtv.wordpress.com/

  6. mrbaracuda Says:

    Ich kenn die, ich ich! Ich! LoL. Nabend.

  7. anonym Says:

    christoph: glaubst du, das der 11 september eine verschwörung war?
    dann sag ich dir: es gibt keinen grund, warum bush&co. das hätten machen sollen. wenn sie einen krieg gegen afghanistan wollten, hätten sie auch ganz einfach sagen können: „die taliban haben atomwaffen“ oder irgend ein anderen billigen trick, wie auch beim vietnamkrieg usw. warum sollten sie so eine anstrengung unternehmen und hunderte mitwisser riskieren
    (sprengmeister,militärangehörige usw.) wenns auch einfacher geht??

    außerdem: die anschläge kann keiner irgendwie „nachstellen“ weil es noch nie vorgekommen ist das zwei flugzeuge mit 500-700 km/h und tausende liter kerosin auf ein gebäude gekracht sind. deswegen kann man auch nicht andere brände als beispiel nehmen(windsor tower) und dann fragen warum diese nicht eingestürzt sind.
    die genaue ursache musste lange zeit untersucht werden, aber es ist klar, das es keine sprengung gewesen sein kann, denn:
    -ein gebäude wird immer von unten her gesprengt. die wtc beginnen aber alle von da einzustürzen, von wo sie das flugzeug getroffen hat. es ist absolut UNMÖGLICH das eine sprengung in der mitte eines gebäudes anfängt. man sprengt die unteren stahlträger und das gebäude fällt dann in sich zusammen, eine andere methode gibt es nicht!!
    -eine sprengung dauert wenige sekunden, aber die wtc sind noch 56 bzw. 102 minuten(!!) nach dem flufzeugeinschlag nicht eingestürzt.
    -die sprengladungen wären durch die große hitze in einigen stockwerken explodiert und die beiden gebäude wären dann sofort nach dem einschlag eingestürzt.
    -eine sprengung hinterlässt viele spuren, u.a. kann man während die sprengladungen hochgehen helle lichtblitze erkennen und die explosionen hätten einen riesigen krach gemacht, denn man hunderte meter von den türmen entfernt hätte man hören können.
    -der höchate jemals gesprengte turm war 135 meter- die wtc waren beide über 400 METER GROß!!!!

  8. mrbaracuda Says:

    „sagt mein onkel der ist architekt, statiker bzw. ziviltechniker. zumindesten ist das noch nie in der geschichte bis zum 9/11 und danach auch nie wieder passiert!“

    Nun, der mag sagen was er will, wenn die Prämisse schon falsch ist..

    „und hier mein wieder was nettes


    ihn gibts wirklich
    http://www.jowenko.com/index.php/1,3,3
    ruf an und frag ihn ob er oder das video ein hoax ist
    der macht das hauptberuflich sozusagen.“

    Jowenko wusste bis zum Dreh nichts über 7WTC und ihm wurden nur Informationen gefüttert die ihn dann zu der Aussage brachten, die Unfug ist. Das Team will ich mal sehen, dass an dem Tag da noch reingeht.

    Mal davon abgesehen: Ist dir bewusst, dass Jowenko bei gerade den Gebäuden, die viel wichtiger sind da Menschen gestorben sind und es die Ziele der Hijacker waren, sprich den Türmen, nicht mit euch übereinstimmt?

  9. mrbaracuda Says:

    Da fehlt nu aber das über 7WTC und die Zerstörung die es anrichtete. 😦
    Das müssen wir noch üben, Herr Sperber.

  10. aron2201sperber Says:

    ohje, tut mir leid…

    beim nächsten mal einfach „höflicher“, dann kann ich mir das lästige Zensieren sparen, bei dem ich tatsächlich wenig „Übung“ habe…

  11. christoph Says:

    – wenn sie einen krieg gegen afghanistan wollten, hätten sie auch ganz einfach sagen können: “die taliban haben atomwaffen” oder irgend ein anderen billigen trick, wie auch beim vietnamkrieg usw.
    1. wie du wahrscheinlich weißt ist die USA seit dem 1. weltkrieg nicht als aggressor in einem krieg eingetretten. 1WK http://de.wikipedia.org/wiki/RMS_Lusitania , 2WK http://de.wikipedia.org/wiki/Angriff_auf_Pearl_Harbor , Vietnam http://de.wikipedia.org/wiki/Tonkin-Zwischenfall , 1. Golfkrieg http://de.wikipedia.org/wiki/Erster_Golfkrieg .
    niemand in den usa wollte am 10.9 in den krieg ziehen einen tag später war die USA bereit in den krieg zu ziehen ohne fragen zu stellen. der patriotic act. den alten feind saddam wieder aufwärmen. sichere wiederwahl.
    meiner meinung nach hatte die us regierung mehr vorteil den anschlag zuzulassen als ihn zu verhindern.

    – warum sollten sie so eine anstrengung unternehmen und hunderte mitwisser riskieren
    (sprengmeister,militärangehörige usw.) wenns auch einfacher geht??
    2. http://en.wikipedia.org/wiki/Need_to_know
    -ein gebäude wird immer von unten her gesprengt. die wtc beginnen aber alle von da einzustürzen, von wo sie das flugzeug getroffen hat. es ist absolut UNMÖGLICH das eine sprengung in der mitte eines gebäudes anfängt. man sprengt die unteren stahlträger und das gebäude fällt dann in sich zusammen, eine andere methode gibt es nicht!!
    3. Wieso ist es !!!UNMÖGLICH!!! von oben nach unten zu sprengen?
    -eine sprengung dauert wenige sekunden, aber die wtc sind noch 56 bzw. 102 minuten(!!) nach dem flufzeugeinschlag nicht eingestürzt.
    4. eine sprengung dauert nur dann wenige sekunden wenn man den sprengknopf drückt.
    -die sprengladungen wären durch die große hitze in einigen stockwerken explodiert und die beiden gebäude wären dann sofort nach dem einschlag eingestürzt.
    5. bedingt richtig- kerosin brennt bei 600° – thermit zündet bei 1500°
    http://de.wikipedia.org/wiki/Thermit
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kerosin
    -eine sprengung hinterlässt viele spuren, u.a. kann man während die sprengladungen hochgehen helle lichtblitze erkennen und die explosionen hätten einen riesigen krach gemacht, denn man hunderte meter von den türmen entfernt hätte man hören können.
    6. google mal thermit oder nanothermit, und die blitze sieht man nur deswegen weil bei gesprengten Gebäuden alles rausgeräumt wird, Zwischenwände Türen Tische Kästen Regale da is nix drinn.
    -der höchate jemals gesprengte turm war 135 meter- die wtc waren beide über 400 METER GROß!!!!
    7. erstens gibt es immer ein erstes mal und zweitens technisch sauber war die (falls es eine ) Sprengung (war) nicht wirklich.

    @mrbaracuda
    darum ging es ja auch der erste eindruck ohne weitere Informationen.
    hätten sie ihm Infos gegeben wäre er sicher zuerst misstrauisch geworden. war ich am anfang auch.
    ja ich weis das jowenko die wtc1,2 „sprengung“ anders sieht. es gibt aber auch Sprengmeister die sagen es sei vielleicht möglich, können es aber nicht beweißen da es keine referenz dazu gibt und es noch keine Sprengungen in dieser Dimension gab.

    ich möchte nochmals sagen ich bin kein verschwörungsfan. die mondlandung fand statt, es gibt keine aliens in aera 51,…
    aber am 9/11 gibt es einige sachen die ich merkwürdig finde

  12. mrbaracuda Says:

    1. Meinungen und Fantasien sind zum Glück keine Beweise.

    2. Du machst es dir viel zu einfach. Nach – ich nehme da jetzt das Beispiel der Landung der Allierten am 6. Juni 1944 in der Normandie im von dir eingebrachten Wiki-Eintrag – der Landung wussten dann alle, was sie taten. Ich nehme an du verstehst, was ich sagen will.

    3. Unmöglich sicher nicht, aber vermutlich sehr unsinnig. Dazu kommen ganze Stockwerke der Größe halber Fußballfelder, die brennen. Die Verkabelung alleine will ich sehen, die das aushalten soll.

    4. Siehe 1.

    5. Ich will dann auch mal etwas verlinken http://de.wikipedia.org/wiki/Occams_Rasiermesser

    6. Google mal Unfug. Und warum gehst du nicht auf die nötige – und fehlende – Geräuschentwicklung ein?

    7. Ja, Aron’s Argumente sind zum Teil schon recht dämlich, aber er ist ja auch bekennender Seltsam-Katholik. 😉

    @mrbaracuda
    darum ging es ja auch der erste eindruck ohne weitere Informationen.
    hätten sie ihm Infos gegeben wäre er sicher zuerst misstrauisch geworden. war ich am anfang auch.

    Misstrauisch was gegenüber, den Fantasien der Infoidioten? Wie sagt man doch so schön: Der erste Eindruck kann täuschen. Und wie du anfangs so bedeutend sagtest und wo dein Fehler liegt: „ich will kein ing. blabla ich will nur deinen optischen eindruck.“ Mit optischen Eindrücken lässt es sich auch viel besser leben.

    ja ich weis das jowenko die wtc1,2 “sprengung” anders sieht. es gibt aber auch Sprengmeister die sagen es sei vielleicht möglich

    Erzähl mir mehr, denn deren Argumentation will ich hören.

    ich möchte nochmals sagen ich bin kein verschwörungsfan. die mondlandung fand statt, es gibt keine aliens in aera 51,…
    aber am 9/11 gibt es einige sachen die ich merkwürdig finde

    Siehe 4.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: