Der ORF und die 9/11-Truth

Habe mir die 9/11-Doku jetzt auf youtube angeschaut.

…eine Verschwörungs-Kiste auf tiefstem Wisnewski-Niveau, über die sich sogar Georg Hoffmann-Ostenhof im Club 2 einigermaßen entsetzt äußerte.

…und das Ganze präsentiert von den seriösesten Ö1-Stimmen – den Perlen unseres Zwangsgebühren-Rundfunks.

Zumindest  in der Außenpolitik-Berichterstattung könnte Krone-TV auch nicht schlimmer sein…

Werbeanzeigen

Schlagwörter: , , ,

3 Antworten to “Der ORF und die 9/11-Truth”

  1. ramonschack Says:

    Bezüglich der Printmedien- sieht es bei Euch wirklich trübe aus.
    Der Standart ist das einzige Blatt, welches man gerado noch so überfliegen kann.
    Vor einiger Zeit las ich eine Studie: darin hieß es:Österreich sei das Land mit der geringsten Anzahl von regelmäßigen Zeitungslesern in Europa. Möglicherweise lassen sich auch so einige Wahlergebnisse interpretieren???

  2. aron2201sperber Says:

    kann mir nicht vorstellen, dass die Studie stimmt – die Österreicher sind sehr wohl regelmäßige Zeitungsleser (auch wenn es sich dabei um eine Scheiß-Zeitung handelt)- die Kronen Zeitung hat gemessen zur Einwohnerzahl die höchste Auflage der Welt:

    https://aron2201sperber.wordpress.com/2009/06/07/das-bessere-osterreich/

    das erklärt auch die schauderbaren Wahlergebnisse.

    in dieser Beziehung sind die Qualitätsmedien und der ORF zu loben, da sie versuchen der ausländerfeindlichen Hetze der Kronen Zeitung entgegenzusteuern.

    allerdings darf der ORF als Staats-Sender beim Thema Innenpolitik nie zu direkt Stellung gegen die „Rechten“ beziehen.

    beim Thema Außenpolitik darf man hingegen ohne Einspruch zu fürchten, „links“ sein…

    hier stimmen die Krone und die sogenannten Qualitätsmedien über weiteste Strecken sogar überein:

    https://aron2201sperber.wordpress.com/2008/07/15/misik-und-die-konvertiten/

    eine antiamerikanische linke Bias hat sich klar durchgesetzt – bei einem von Zwangsgebühren finazierten Rundfunk mit Bildungsauftrag finde ich das schon sehr problematisch:

    genauso wie ich es nicht richtig fände, wenn ausschließlich Leute, die meine Meinung vertreten dort säßen…

    kurz gesagt: beim Thema Innenpolitik ist Österreich „rechts“ (was sich auch in den Wahlen wiederspiegelt) beim Thema Außenpolitik „links“ bzw dem „westen“ gegenüber kritisch.

    bei mir ist es genau umgekehrt – ich bin innenpolitisch „links“ (für Demokratie und Menschenrechte), aber da ich diese „westlichen werte“ auch nach außen hin verbreitet sehen will, würde ich außenpolitisch wohl als „rechts“ gelten…

  3. Zwangesgebühren für 9/11-Truther « Aron Sperber Says:

    […] 2 Jahren bot der ORF „prominenten Aufdeckern“ wie Jürgen Elsässer eine Plattform für deren […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: