„Was im Westen ganz normal ist“

Polizeigewalt beim Klimagipfel von Kopenhagen und Polizeigewalt gegen iranische Regime-Kritiker – für gewisse Standard-Poster alles dasselbe:

„dann waren die massen an demonstranten in kopenhagen oder bei den g20 gipfeln wohl auch OPPOSITION!

aber was im westen ganz normal ist, darf der iran noch lange nicht…

machts nur weiter mit solchen artikeln, das oeffnet den leuten langsam die augen. da muss man gar nix mehr dazu sagen, da es immer offensichtlicher (& absurder) wird. 😉

lasst den iran endlich in ruhe, keiner hat bock einen weiteren krieg gegen einen weiteren dorn in israels auge zu fuehrn.“

Den Unterschied zwischen dem Recht, zu demonstrieren und damit seine freie Meinung zu äußern und dem Recht, Intifada zu spielen, obwohl das Recht auf friedliches Demonstrieren und freie Meinungsäußerung in keiner Weise in Frage steht, können die üblichen Relativisten einfach nicht verstehen…

Schlagwörter: ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: