Archive for 24. Februar 2010

Die Bischöfin und der Landeshauptmann

Februar 24, 2010

Beide waren mit einem VW Phaeton und viel Alkohol in der Krone unterwegs.

Die Promille-Fahrt des Oberhaupts der evangelischen Kirche konnte von der Polizei gestoppt werden, nachdem sie eine rote Ampel übersehen hatte, der Kärntner Landeshauptmann raste in den Tod.

Bischöfin Käßmann ist am Leben, steht jedoch als geknickte Sünderin da.

Jörg Haider ist tot, wird jedoch von seinen Jüngern als Heiliger verehrt.

Denn verantwortlich für seinen Tod war nicht seine schwerst besoffene Wahnsinnsfahrt, sondern der Mossad:

Dabei wäre die Bischöfin das viel idealere Verschwörungsopfer finsterer Mächte gewesen.

Mit heiligem Eifer predigte sie gegen den Krieg in Afghanistan.

Selbst Barack Obama wurde von ihr streng abgekanzelt, weil er in seiner Nobelpreis-Rede behauptet hatte, es gäbe gerechte Kriege.

Nicht einmal der Krieg gegen das NS-Regime war vor der strengen Moral der deutschen Bischöfin aus der Friedensbewegung sicher:

„Das Argument lautet immer: Hätten die Alliierten nicht eingegriffen, hätte es keinen Frieden gegeben. Warum gab es vorher keine Strategien? Warum wurde die Opposition in Deutschland nicht gestärkt? Warum wurden die Gleise, die nach Auschwitz führten, nicht bombardiert? Schließlich heißt es immer: Jetzt müssen wir Waffen einsetzen. Der Preis, der dafür zu zahlen ist, ist enorm hoch“

Aber Frau Käßmann lebt, und so ist nicht die CIA, sondern Frau Käßmann selbst für ihr Fehlverhalten verantwortlich.

Werbeanzeigen