„Don’t Disturb Business“ vs. „Stop the Bomb“

Das „unabhängige Nachrichtenmagazin Österreichs“ unterstellt den Initiativen Stop The Bomb und Free Iran Now, auf der Gehaltsliste der USA zu stehen:

„Amerika übt in aller Welt Druck zugunsten vermehrter Sanktionen aus. Darin wird es von US-gesponserten Organisationen wie “Stop The Bomb” oder “Free Iran Now” unterstützt – Organisationen, die auch in Österreich tätig sind.“

(Lieselotte Palme im Profil)

Pikanterweise ist der OMV Konzern, der an ungestörten Geschäften mit dem Mullah-Regime sehr interessiert ist, einer der größten Anzeigenkunden des „unabhängigen Nachrichtenmagazins“ Profil.

Schlagwörter:

5 Antworten to “„Don’t Disturb Business“ vs. „Stop the Bomb“”

  1. ap Says:

    Irgendwas mache ich falsch, für die Unterschrift bei Stop The Bomb ist nix aufs Konto gekommen, für mein Protestieren gegen die schwarzbraue Regierung nix, dabei könnt ich echt was brauchen und die Bösen, Bösen, ganz, ganz Bösen müssen ja Geld zum Anzünden haben, so wie sie solchen Leuten zufolge angeblich damit rumschmeißen.

    Vielleicht sollte ich selber eine Initiative gründen, „Wider die österreichische Medieneinfalt“ oder so, wahrscheinlich kriege ich dann vom bösen, bösen USisral so viel Geld, dass ich solchen „Journalisten“ Chappi mit Hirn kaufen kann.

  2. aron2201sperber Says:

    auch mein Erwerbs-Job ist selbstverständlich nur ein Hobby, denn dank „USrael“-Sponsering könnte ich von meiner Feierabend-Bloggerei in Saus und Braus leben 😉

  3. ramonschack Says:

    Der Begriff Mullah-Regime ist inzwischen etwas fehlbar.Die häufig zitierten Mullahs werden seit geraumer Zeit Massiv aus allen Ämtern gedrängt, zugunsten des militärisch-technischen Komplexes.Vielleicht wird sich der eine oder andere Zeitgenosse sich noch nach den Mullahs zurücksehnen.

    • aron2201sperber Says:

      in der islamischen Republik gewinnt gerade die weltlichere Fraktion, die vielleicht noch schlimmer ist, gegen die spirituelle Fraktion die Oberhand?

      aber ich gebe dir recht: die islamische Republik gehört „von den Seiten der Geschichte gelöscht“ – und nicht nur die eine oder andere Fraktion

      und sie gehört durch einen demokratischen Verfassungsstaat mit Grundrechten ersetzt – und nicht durch ein anderes totalitäres Regime

      aber statt eine demokratische Revolution im Iran zu unterstützen, stellen sich manche, deren Einfluß auf die öffentliche Meinung in Deutschland nicht unwesentlich ist, schützend vor die Islamische Republik:

      und angesichts der wirtschaftlichen Beziehungen ist die deutsche Meinung nicht gerade unwesentlich für das Fortbestehen der islamischen Republik

  4. me. Says:

    „und sie gehört durch einen demokratischen Verfassungsstaat mit Grundrechten ersetzt – und nicht durch ein anderes totalitäres Regime“

    Genau. Besser so eins wie die USA. Voll demokratisch. Mit echten Grundgesetzten dort (BoR). Und ǵar nicht totalitär.
    So n richtiger Kuschelstaat sozusagen der so richtig Frieden in die Welt bringt und allen hilft. Das wär voll gut.
    Ich freu mich schon richtig. Endlich mal Urlaub auf so nem schönen Stück Insel wo sie alle in so klasse orangefarbenen Klamotten rumlaufen wie früher in Poona beim ollen Baghwan.
    Was tät ich mich endlich wohl fühlen. Hach ja, das wird noch dauern.
    Aber ich hab ja Euch bis dorthin……..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: