„Lupo Cattivo“ – Die Lektüre für den „Wolf“ von heute

Mein WordPress-Kollege Lupo Cattivo zeigt vor, wie man im 21. Jahrhundert mit Antisemitismus nicht nur in der islamischen Welt sehr erfolgreich sein kann.

Er verbreitet zwar dieselben Verschwörungstheorien, die schon den jungen Hitler beeindruckt und sein Weltbild wesentlich geprägt hatten, sieht sich allerdings selbst als ein Gegner Hitlers (dass er den selben Decknamen benutzt, dürfte tatsächlich mehr mit Ignoranz als mit Absicht zu tun haben) und der Faschisten (das seien nämlich in Wahrheit der „Welttyrann Baron Rothschild“ und die „NaZionisten“ selber)

Um die wahren Faschisten zu bekämpfen („verglichen mit Rothschild sei Hitler ein Philantrop„), wünscht sich Lupo Cattivo ein „Eurasisches Bündnis“, das von angriffslustigen Islamisten wie Ahmadinejad angeführt werden solle, die Manns genug seien, dem „Tyrannen“ die Stirn zu bieten.

Aufgabe der Deuschen in diesem „neuen Endkampf“ sei es dagegen, die „Soft Skills“ zu liefern: „Aufklärung“ über die Machenschaften der „NaZionisten“ (wer wäre anhand der historischen Erfahrungen besser geeignet?) und Heilung der schulmedizinkranken Welt durch die „Neue Germanische Medizin“ (welche von den Zionisten längst heimlich benutzt werde, aber der restlichen Welt vorenthalten werde)

Schlagwörter: ,

16 Antworten to “„Lupo Cattivo“ – Die Lektüre für den „Wolf“ von heute”

  1. lindwurm Says:

    Ganz gegen meine sonstige Gewohnheit werd ich mal verbal brutal: Ich hoffe, dass die dumme Sau an Krebs erkrankt und sich dann mit der „Germanischen neuen Medizin“ behandeln lässt!

  2. oren1 Says:

    Ich glaube der ist schon krank, so ähnlich wie der Franz Fuchs. Ein Einzelkämpfer in gedämpftem Licht, vor dem Pc, eine Weltverschwörung nach der aneren konstruierend, er der Durchblicker, der den Weg zum Licht weist. Die Ideen holt er sich in alkoholisiertem Zustand von diversen Stammtischen. Vielleicht ist er Mitglied der Bajuwarischen Befreiungsarmee. Ein Irrer. Man kann nur hoffen, dass er vor dem PC bleibt und nicht anfängt Briefbomben zu basteln.
    Warum legen wir nicht ein bisschen Geld zusammen und kaufen ihm ein Onewayticket nach Teheran?

  3. harrytisch2009 Says:

    Meine Theorie ist folgende: Den Namen „Lupo“ hat er von der „Fix & Foxi“-Lektüre abgeguckt und sein Blog ist eine vom Mossad gesteuerte Satireseite, die den Zweck verfolgen soll, Antizionisten als Hardcore-Hirnzombies hinzustellen. Dabei haben sie – wie wir schon mal ergründet hatten – alle mindestens den IQ einer Kamelherde… 🙂

  4. Hayek Says:

    Der Mann ist weltklasse. Hier meine Lieblingszitate =)

    1) Bei der GNM handelt es sich aber in schulmedizinischer Hinsicht um ein potenziell sehr wichtiges Thema, da es mit ihr nämlich erstmals möglich ist, exakte Ursachen von allen Erkrankungen zu benennen.

    2) Obwohl die GNM für niemanden ein echtes „Geschäft“ bringt – ganz im Gegensatz zur Schulmedizin – ist ein derartiges Verhalten dennoch mehr als geschäftsschädigend.

    LOL

  5. Zoff in Neuschwabenland? « bluthilde Says:

    […] Genosse Würstchenwolf hat sich auf Grund der sich überschlagenden Ereignisse genötigt gefühlt, seinerseits […]

  6. eLias Says:

    wo wir bei Geisteskranken sind, der ist auch nicht schlecht:

    http://www.hagalil.com/archiv/2010/04/20/makss-damage/

  7. pud Says:

    Mich machen solche Idioten wirklich wütend, vor allem weil das einer der bestbesuchtesten blogs bei wordpress ist. Tausende Idioten die diesen geistigen Dünnpfiff täglich konsumieren

  8. aron2201sperber Says:

    @lindwurm

    offenbar ist es nun soweit:

    http://lupocattivoblog.wordpress.com/2010/07/08/pankreas-tumor-ein-selbstversuch-unfreiwillig/

  9. Held1982 Says:

    @aaron

    Sicher ist Lupo`s Blog keine leichte Kost, aber ihn deshalb ohne Argumente und Belege mit wüsten Beschimpfungen zu „widerlegen“ lässt sicher tiefer blicken als das Maß Bier welches Du Dir vermutlich zuvor genemigt hast.
    Bei Menschen wie Dir würde mich ein ähnlich detailliert beschriebenes Weltbild wie Lupo`s, brennend interessieren und auch ob es einer deartigen Plausibilitätsprüfung wie ich sie bei Lupo angewand/recherchiert habe, standhalten würde. Aber ich bin neuen Anregungen gegenüber immer offen und würde mich über Deine Interpretation der heutigen Machtverhältnisse freuen. Falls Du jetzt schon im Vorfeld gedanklich auf Deine Schulbücher verweist ist Dir sicher noch nicht zu helfen. Vielleicht später wenn Dich dich die Auswirkungen des System(immanentenFehler)s persönlich treffen…
    Dies wiederum wünsche ich mir, im Gegensatz zu Dir bei Lupo, nicht!

    LG

  10. Held1982 Says:

    Also ich persönlich empfinde Formulierungen wie: „Verschwörungstheorien die schon den jungen Hitler beeindruckt haben“ und „Antisemitismus“ schon ziemlich wüst! Umsomehr unter dem Gesichtspunkt, dass Du Dir sicher vollständig im Klaren bist was solche „Bewertungen“ beim geneigten Leser hervorrufen (sollen). Da Du Dir sicher die Mühe gemacht hast einige seiner Artikel zu lesen (nicht nur NGM, mit der ich auch nicht konform gehe) sollte Dir der Reichtum an belegbaren Zitaten zum Thema „Atisemitismus“(sofern es soetwas gibt) aufgefallen sein, welche allein schon als Beweis gelten könnten. Ganz abgesehen von der aktuellen belegbaren globalen Entwicklung und dem (Geschäfts-)Gebaren mit welchem sie betrieben wird! Da würde ich „Verschwörungspraxis“ gerade noch gelten lassen… Aber Deine Hetze ist nicht anders zu bezeichnen, da Du etwaigen Interessenten jede eigene Wertung vorzeitig vergiftest. Soetwas gehört sich unter „Kollegen“ nicht, egal wie sehr Ansichten differieren. Lupo schürt auch nicht verdeckt Hass auf Juden (auch wenn es anders offiziell gepredigt wird, Kritik am Zionismus und dem Staat Israel darf nicht verboten sein) oder irgendein anderes Volk. Differenzieren ist Pflicht, sowohl zwischen Deutschen und Nazis als auch zwischen Juden und Zionisten. Wer da in einen Topf wirft, ist ein Faschist und es ist egal woher er kommt!
    Endlich fair Farbe bekennen tut not…! Mehr noch als alte Dogmen zu reiten! P.S.: Für eine Diskussion auf Augenhöhe könntest Du Dir Lupo`s Blog mal ohne Vorurteile zu Gemüte führen und konkret den „Antisemitismus“ und Judenhass benennen. Ich bin von seiner Arbeit übrigens begeistert und hasse Juden trotzdem nicht… 😉

    LG

  11. togo Says:

    Wer die von Lupo eindeutig dargelegte zionistische/Rothschildsche Weltverschwörung nicht sieht oder leugnet ist entweder blind oder Teil dieser Verschwörung.
    ‚Aron‘ … klingt für mich auch irgendwie jüdisch…

  12. „Antirassistischer“ Antisemitismus « Aron Sperber's Weblog Says:

    […] Lupo Cattivo kämft für ein eurasisches Bündnis, welches der Tyrannei des Baron Rothschild Einhalt gebieten soll. […]

  13. Adyge 2 Says:

    Ist ja schlimmer als die BILD zeitung hier ,mehr erspare ich mir.Lupo ist Logischer Korrekter.

  14. Ravirre Says:

    Ausgerechnet ein „Aron“, der den Unterschied zwischen Semiten und Zionisten nicht zu kennen scheint.
    Wie glaubwürdig.

    Eure Schlagwörter wie „Antisemitismus“ könnt ihr euch dahin tun, wo die Sonne nicht scheint. Sie ziehen hier nicht und treffen auf den Cattivo genau Null komma Null zu.
    Spart es euch. Wir halten nicht mehr beschämt die Klappe, wenn ein „Aron“ laut „Antisemitismus“ blökt.
    Eure bescheute Konditionierung mag bei einer Menge Leute wirken. Aber bei einer ganzen Anzahl funktioniert das nicht mehr.
    Alles klar, „Aron“ ?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: