Berlusconi „vogelfrei“

Wenn Einzeltäter aus politischen Gründen Verbrechen verüben, geht es in Wahrheit meistens um die eigene Psyche.

Attentate unbedeutender Menschen auf bedeutende Menschen des öffentlichen Lebens hat es immer schon gegeben und wird es auch weiterhin geben. Oft sind die Opfer Politiker (z.B. John F. Kennedy, Ronald Reagan, Richard Nixon) – entscheidend ist dabei jedoch mehr die Bedeutsamkeit des Opfers (z.B. John Lennon) – je bedeutender das Opfer, desto bedeutsamer die Tat.

Das politisch Bedenkliche am Berlusconi-Attentat lag nicht in der politischen Motivation des psychisch labilen Mannes, sondern darin, dass es eine große Anzahl von Menschen gab, die den Mann aus politischen Gründen für seine kranke Tat als Helden feierten.

Dass die italienische Justiz diesen Mann nun wegen Schuldunfähigkeit auf Grund seines psychischen Zustands bei Begehung der Tat freigesprochen hat, verleiht der Tat eine zusätzliche politische Dimension.

Nicht eine Einweisung in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher, sondern eine Therapie, während der er seine Gemeinde nicht verlassen und außerdem ein Jahr keine politischen Kundgebungen besuchen darf, ist die milde (andere Berlusconi-Hasser wohl wenig abschreckende) Konsequenz seiner schweren Gewalttat.

Bei Berlusconis Attentäter handelte es sich zweifelsfrei um einen psychisch kranken Menschen.

Die psychische Erkrankung war jedoch wohl kaum ausgeprägter als beim durchschnittlichen Mörder, Vergewaltiger oder Attentäter.

Für seine vorsätzliche schwere Körperverletzung wurde er innerhalb und außerhalb Italiens von vielen Berlusconi-Hassern als Held gefeiert.

Sind jene Menschen auch alle schuldunfähig?

Werbeanzeigen

Schlagwörter:

3 Antworten to “Berlusconi „vogelfrei“”

  1. Terror unter Demokraten « Aron Sperber Says:

    […] kann es vorkommen, dass sich ein psychisch kranker Mensch aus der „Hetze“ eine Legitimierung für seine Wahnsinnstaten […]

  2. „Jugendliche unter 30 Jahren“ « Aron Sperber Says:

    […] https://aron2201sperber.wordpress.com/2010/06/29/berlusconi-vogelfrei/ […]

  3. Die Schuldunfähigkeit des Spiegels | Aron Sperber Says:

    […] politisch Bedenkliche am Berlusconi-Attentat lag nicht in der politischen Motivation des psychisch labilen Mannes, sondern darin, dass seine […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: