Gibt es eine „P3-Loge“?

Würden sich SPÖ Politiker wieder zu einer Loge zusammenschließen, wären sie wohl kaum so dumm, sich „Club 46“ zu nennen

…und ebenso gibt es in Italien mit ziemlicher Sicherheit keine Vereinigung, die sich freiwillig nach der berüchtigten Skandal-Loge P2 benennen würde.

Wenn jetzt im Zusammenhang von Ermittlungen in Berlusconis Umfeld in Italiens Medien der Begriff „P3-Loge“ herumgeistert, liegt dies daran, dass Ermittler und Journalisten mit der Verwendung des Begriffs auf die besondere Schändlichkeit der von den Ermittlungen Betroffenen hinweisen wollen.

Dass in weiterer Folge internationale MSM wie der Standard die „P3“-Metapher der italienischen Medien und Ermittler wörtlich nehmen – und aus der sogenannten P3-Loge eine reale P3-Loge machen, dürfte aber wohl ganz im Sinne der Erfinder des „P3-Begriffs“ sein.

Denn wenn es um  ein schlechtes Image geht, könnte nicht einmal die Mafia der P2-Loge das Wasser reichen.

Licio Gelli hatte sogar als Vorlage für den besonders verschlagenen Licio Lucchesi aus der  Pate III gedient.

Beim Großmeister der Skandal-Loge P2 (Propaganda Due) hatte es sich zweiffellos um einen dubiosen Typen gehandelt, der im großen Korruptionsskandal um den Banco Ambrosiano mit Sicherheit eine entscheidende Rolle gespielt hatte.

Doch im Gegensatz zu Udo Proksch, der von Wiens Schickeria immer noch verehrt und im Schutz genommenen wird, ist er wahrscheinlich kein Mörder gewesen.

Auch die Umsturzpläne, die man der P2-Loge vorgeworfen hat, sind wohl eher im Reich der Legenden anzusiedeln und konnten (trotz der ihm gegenüber ausgesprochen verurteilungsfreudigen Richter) nicht nachgewiesen werden.

Festnageln konnte man Licio Gelli lediglich für das Legen von „falschen Fährten“, mit denen er angeblich die Urherberschaft für den Anschlag von Bologna verschleiern wollte.

Der SISMI-General Santovito und die beiden Offiziere Musumeci und Belmonte, welche die falschen Beweismittel deponiert hatten, waren zwar tatsächlich in der P2-Loge eingeschrieben. Die durch den SISMI beschafften Zeugen und Beweismittel hätten jedoch genau dazu gedient, ihren Logenmeister Licio Gelli zu belasten, wie dieser Spiegel-Artikel von 1983 ganz klar zeigt.

Santovito & Co dürften also trotz ihrer offiziellen P2-Mitgliedschaft nicht dem Logenmeister, der schon längst auf der Abschußliste gestanden haben dürfte, hörig gewesen sein, sondern ihren offiziellen und wohl auch faktischen Vorgesetzten: Giulio Andreotti und Francesco Cossiga, den DC-Politikern, von denen sie eingesetzt worden waren – und bei denen es sich im Gegensatz zum Matratzenverkäufer Licio Gelli um die wirklich mächtigen Männer jener Epoche gehandelt hatte.

Doch von solchen (logischen) Überlegungen ließ sich Bolognas Polit-Justiz nicht irritieren und verurteilte Licio Gelli zu 12 Jahren.

Immerhin durfte der Selbstdarsteller dafür eine Zeit lang die Rolle des großen (aber kaum geheimen) Fädenziehers spielen.

Und am Ende kam es dann auch nicht ganz so schlimm für Licio Gelli – die Schweizer betrachteten sein Gerichtsverfahren, bei dem man den Wirtschaftskriminellen als Umstürzler, der für das schlimmste Terrorattentat  der italienischen Geschichte verantwortlich gewesen sein sollte, verurteilen wollte, wohl nicht ganz zu Unrecht als „politisch“ und weigerten sich daher, ihn auszuliefern.

Advertisements

Schlagwörter: , , , ,

6 Antworten to “Gibt es eine „P3-Loge“?”

  1. Hans Says:

    Mir scheint die italienische Linke greift in Ermangelung einer Nazi-Keule zu annähernd schreckenden Etikettierungen: böse Geheimbünde, welche konspirativ mit Kriminellen und Mördern paktieren!! So lassen sich Urängste mittels negativ-etikettierenden Wortschöpfungen aktivieren.
    Doch der aufmerksame, politisch Interessierte und Gebildete wird sich von derart hohler Rhetorik nicht den Blick auf die Faktenlage und Logik verstellen lassen. 2+2 ergeben VIER. Und wenn die Rechnung nicht aufgeht (2+2= P3), dann wird anstelle einer plausiblen Rechnung / Erklärung eben der Rechenweg mit ominösen Verschwörungstheorien verdunkelt, die ganze Rechnung in Frage gestellt oder mit suggeriert die Argumente seien eben selbst von P3-Mitgliedern. („Sie argumentieren gegen die P3?? Natürlich habe ich keine Beweise. Nur Vermutungen. Aber Sie stellen infrage, dass es eine solche Loge gibt? Ich kann es nicht beweisen. Aber aufgrund Ihres Zweifels gehören Sie Ihr womöglich selbst an!)

    Bleibt spannend, wie dünn die Faktenlage und wie dick das Suggestionsgestrüpp diesmal bleiben.

    „Irgendwie haben die (P3) das mit der Machtergreifung hinbekommen (wollen). Diese Fies- und Wiederlinge. Korrupt und mit der Mafia verstrickt! Ich weiss zwar nicht, wie sich die tatsächlichen Gegebenheiten mit diesen Vermutungen und Beschuldigungen in Einklang bringen lassen. Aber in meinem Kopf existiert ein klarer Zusammenhang! Und wenn das ganze nur dazu dienen soll MIR endlich Aufmerksamkeit und entlarvenden / investigativen Intellekt zuzusprechen.“

    Die in Redezeichen gestellten Passagen sind frei erfunden – den Wortschöpfern der „P3“ gewidmet

  2. aron2201sperber Says:

    die Mafia, P2, P3, Nato, Gladio, die Faschisten, rechtsextreme Terroristen, der CIA, Gladio, die Nato und natürlich Berlusconi sind in der Welt der linken Journalisten ein Monolith, aber wehe man wagt es darauf hinzuweisen, dass Terror meistens eben doch von Terroristen und nicht von westlichen Agenten augeübt wurde…

    …und Anfang der 80er Carlos der Oberterrorist war (über den der KGB stets seine schützende Hand hielt) – und zu jener Zeit die meisten seiner Aufträge von Gaddafi erhielt:

    https://aron2201sperber.wordpress.com/2010/05/23/thomas-kram-alias-lothar/

  3. Italiens 9/11 « Aron Sperber Says:

    […] https://aron2201sperber.wordpress.com/2010/07/15/gibt-es-eine-p3-loge/ […]

  4. Italiens falsch gestartete Demokratie « Aron Sperber Says:

    […] Jahre fasste Licio Gelli für seine Eitelkeit bzw. seine angebliche Schuld bei der Vertuschung der Spuren des schlimmsten […]

  5. Andreotti, Gaddafi und Tangentopli | Aron Sperber Says:

    […] Jahre fasste Licio Gelli für seine Eitelkeit bzw. seine angebliche Schuld bei der Vertuschung der Spuren des schlimmsten […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: