„Rechtspopulisten“ und „Konservative“

Konservative Politiker, die sich eindeutig zu Freiheit und Demokratie bekennen, werden als „Rechtspopulisten“ oder „Ultrarechte“ diffamiert, sobald sie es wagen, die rechtsextreme islamistische Ideologie zu kritisieren.

(„Rechtspopulist“ Wilders)

(„Ultrarechte“ Palin)

Die Vertreter der rechtsextremen Ideologie des Islamismus werden hingegen zu „Islamisch-Konservativen“ verharmlost.

(„Islamisch-Konservativer“ Erdogan)

Werbeanzeigen

Schlagwörter: , , ,

10 Antworten to “„Rechtspopulisten“ und „Konservative“”

  1. Popeye Says:

    Das muss auch den Lindwurm erwischt haben, anders kann ich mir seine Artikel in letzter Zeit nicht erklären.)-:

  2. kroraina Says:

    gut beobachtet!

  3. Pirat Vogel Says:

    Interessanterweise sehen offenbar auch die Neonazis von alpen-donau.info Geert Wilders als „Rechten“, der vom rechten Weg abgekommen ist und mit Israel „kollaboriert“. Dafür wird er, neben einigen tatsächlichen Rassisten und Nationalisten, in diesem Film gerügt: http://www.alpen-donau.info/WP/2010/04/die-%E2%80%9Eisrael-connection%E2%80%9C-ein-film/. Offenbar folgen hier sogar die Neonazis der Mainstream-Meinung, wenn auch unter anderem Vorzeichen.

  4. Ferdinand Hayek Says:

    Ich glaube die Leute fallen auf diesen Schwachsinn der deutschsprachigen Mainstreammedien bald nicht mehr herein. Das sind ja nicht nur die linken MSM, sondern alle. Sogar die staatlichen Sender, die vorgeben neutral zu sein. Ich finde das gut, so sieht auch der letzte Depp, wo diese Medien wirklich stehen.
    Bei jedem anderen Politiker wird seine Position genannt oder einfach der Name.
    Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel, Oskar Lafontaine, Grünen-Chef Özdemir, der NPD-Chef Voigt, der Hamasführer XY, Staatspräsident Hugo Chavez, Revolutionsführer Fidel Castro.
    Nur wenn es unseren Qualitätsjournalisten nicht passt, titeln sie Neologismen wie Rechtspopulist Wilders, Islamhasser Wilders, rassistischer Anti-Muslim Wilders, Provokateur Sarrazin. Ziel dabei ist nur die Diffamierung. Die ensprechenden Artikel sind reine Klischees, die Wertung erfolgt schon im Titel.
    Die Kombination Rechtspopulist und Wilders ist so endemisch und so untrennbar, dass man den MSM am liebsten zurufen würde: „Sein Vorname ist nicht Rechtspopulist, der Mann heißt Geert!

  5. lindwurm Says:

    Die Sache ist so einfach halt nicht. Wenn zB auf PI jeder Rassist und Nazi und Antisemit zum Verbündeten wird (siehe Jörg Haider), weil er (oder sie) AUCH gegen den Islam hetzt, sollte man dabei nicht unbedingt mitgröhlen. Den „Luxus“, zu differenzieren, sollten wir uns leisten. Wilder ist zB kein Rassist und Antisemit, Andreas Mölzer, der Wilders als seinen Verbündeten reklamiert (und wogegen sich Wilders nicht sonderlich wehrt) hingegen sehr wohl. Ich jedenfalls mache bei dieser virtuellen Kriegsstimmung, bei der man sich gefälligst auch mit den letzten Arschlöchern dieses Planeten zu verbünden hat, bloß weil die den Islam nicht mögen, und bei der jeder, der es wagt, nicht in jedem Muslim den Nazi von heute zu sehen, nicht mit. Vor allem wenn man bedenkt, dass die echten Nazis zwar vordergründig einen auf Islamkritiker machen, in Wahrheit aber beste Beziehungen zum Iran und zu Libyen unterhalten.

  6. Hayek Says:

    Andreas Mölzer, der Wilders als seinen Verbündeten reklamiert (und wogegen sich Wilders nicht sonderlich wehrt)

    Wilders hat sich wiederholt eindeutig von FPÖ und Vlaams Belang abgegrenzt. Lebst du hinter dem Mond? Was soll er denn noch machen? Jedes Mal wenn ein FPÖ-Heini was faselt, eine Stellungnahme abgeben?

    Hast du dir den Trick von den MSM abgeschaut? Der Spiegel ist da ja Experte drin:
    „Pro NRW will Sarrazin als Vorsitzenden“
    „NPD plichtet Sarrazin bei“
    „Pastor Jones lobt Sarrazin“

    Unsachlicher und schmieriger geht es nicht mehr.

  7. lindwurm Says:

    @ Hayek: Wilders ist ein Kapitel für sich und es war falsch von mir, ihn in den Ruch der FPÖ-Nähe zu bringen. Generell sollte man sich aber Gedanken machen, ob man in seinen Aussagen immer klar genug war, wenn man Applaus von der falschen Seite bekommt.

  8. Dr. Nicolàs Cagé Says:

    „ich hoffe, dass es irgendwann wieder wird beim Lindwurm, da ich ihn stets sehr geschätzt habe – im Moment ist er leider ziemlich anstrengend mit seinem absurden Anti-Broder-Kreuzzug…“
    Nix Kreuzzug, der Sarazzin hat den Drachen erschlagen.

Schreibe eine Antwort zu lindwurm Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: