Immer diese bösen, rassistischen Tea-Partys

.
.
Standard-Poster Zarathrusta liefert eine gute Entgegnung auf einen typischen Hetzartikel der „Qualitätsmedien“:
 
Der Hass der linken Medien auf die Tea-Party-Bewegung resultiert nicht aus deren vermeintlichem Fremdenhass…

…sondern aus deren Ablehnung eines starkes Staates und der Unterstützung der freien Marktwirtschaft. Natürlich ist klar, dass in einer derart heterogenen, frischen Bewegung aus der Mitte der Gesellschaft (Zeit wirds, abseits des linken und rechten Pöbels) sich neben Libertären, Konservativen und religiös Verblendeten auch Menschen mit rassistischem Weltbild befinden. Die machen aber die Minderheit aus und sind wohl kaum zu verhindern. Sich diese Leute herauszupicken und so ein völlig falsches Bild dieser Bewegung zu präsentieren, ist nichts anderes als simple Propaganda – mit der Realität hat das nichts zu tun.

Werbeanzeigen

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: