Die Ideologie des „gemäßigten Kopftuchs“

Die Verschleierung ist das Symbol des Islamismus.

Im Vergleich zu Burka, Niqab und Tschador gilt das türkische Kopftuch als „gemäßigt“.

Ein Interview mit dem ehemaligen Ministerpräsidenten und Milli Görüs-Gründer Erbakan läßt erkennen, wie „gemäßigt“ die Ideologie des türkischen Kopftuch-Islamismus  tatsächlich ist:

„Seit 5700 Jahren regieren Juden die Welt. Es ist eine Herrschaft des Unrechts, der Grausamkeit und der Gewalt. Sie haben einen starken Glauben, eine Religion, die ihnen sagt, dass sie die Welt beherrschen sollen. Sehen Sie sich diese Ein-Dollar-Note an. Darauf ist ein Symbol, eine Pyramide von 13 Stufen, mit einem Auge in der Spitze. Es ist das Symbol der zionistischen Weltherrschaft. Die Stufen stellen vier „offene“ und andere geheime Gesellschaften dar, dahinter gibt es ein „Parlament der 300“ und 33 Rabbinerparlamente, und dahinter noch andere, unsichtbare Lenker. Sie regieren die Welt über die kapitalistische Weltordnung.“

Advertisements

Schlagwörter: ,

11 Antworten to “Die Ideologie des „gemäßigten Kopftuchs“”

  1. Karl Says:

    von einem FPÖler hat man trotz aller antisemitischer anwandlungen wohl noch nie öffentlich so etwas gehört

    bei exoten wird es geduldet

    • aron2201sperber Says:

      solange es nur irgendeinen Hinterwald in Anatolien betreffen würde, wäre es halb so wild – leider ist die gesamte Türkei (samt ihrer deutschen und österreichischen Außenposten) mittlerweile fest in der Hand der Islamisten, auch wenn sie sich SS-SA- Grabenkämpfe liefern und gegenseitig als „Zionistendiener“ (die neuen „Judenknechte“) diffamieren

    • aron2201sperber Says:

      Der neue Weltverschwörungs-Antisemit beteuert, ein Antirassist zu sein:

      Erbakan: Die Kräfte der gegenwärtigen Weltordnung, des rassistischen, zionistischen Imperialismus, der die Menschen zu Sklaven macht.

      Der neue antirassistische Antisemitismus beschränkt sich jedoch nicht auf muslimische Exoten, sondern findet auch im europäischen „esoterisch-aufgeklärten“ Milieu regen Zulauf:

      Auf das Hakenkreuz wird zwar (trotz aller Liebe zur orientalisch-esoterischen Symbolen) verzichtet, die von ihnen verwendeten Verschwörungstheorien sind jedoch genau diegleichen, die schon den jungen Hitler begeistert hatten.

      https://aron2201sperber.wordpress.com/2010/05/08/lupo-cattivo-die-lekture-fur-den-wolf-von-heute/

      Der Ur-Antideutsche Jürgen Elsässer hatte während des Balakankriegs an eine deutsche Weltverschwörung gegen die serbische Nation geglaubt und den Begriff „Antideuscher“ geprägt, heute glaubt er an eine zionistische Weltverschwörung gegen die deutsche Nation – und verwendet den von ihm geprägten Ausdruck „Antideutscher“, um seine „zionistischen Feinde“ bloßzustellen.

      https://aron2201sperber.wordpress.com/tag/jurgen-elsasser/

  2. „Eine entsetzlich falsche Botschaft“ « Aron Sperber's Weblog Says:

    […] dafür in schrillen Tönen, den türkischen Islamisten das Tor in die EU nicht zu […]

  3. aron2201sperber Says:

    http://derstandard.at/1295570914762/Umstrittener-Filmstart-Tuerkischer-James-Bond-will-Rache-fuer-Gaza

    es ist besser zu wissen, welche Filme sich unsere türkischen Mitbürger so anschauen und darüber offen zu diskutieren.

    durch ein Verbot des Films würde das Problem des Antisemitismus in der islamischen Welt lediglich wieder unter den Teppich gekehrt werden.

  4. Aristobulus Says:

    Auf der Seite des Wiener Senders fm4 (guter Sender übrigens!) steht ein Artikel über einen (ex?-)Milli-Görüs-Funktionär mit Diskussionsmöglichkeit, und dort habe ich diese Seite als Quellenangabe für Erbakans hübsch widerliches Geraune des notorischen Antisemiten verlinkt.

    Vielleicht wird dort noch auf meine Fragen geantwortet, ich hoffe es ja:
    http://fm4.orf.at/stories/1682087/

  5. Alltagsantizionismus | Aron Sperber Says:

    […] die eigene antisemitische Ideologie ungestört nach Europa zu verbreiten, stellt man sich selbst als die neuen Juden […]

  6. Hinter der Fassade des “Antizionismus” | Aron Sperber Says:

    […] Dialüg mit dem Westen verurteilt man den “Antisemitismus”, der genauso schlimm wie die “Islamophobie” sei, […]

  7. Islamische Doppelmoral | Aron Sperber Says:

    […] der genauso schlimm wie die “Islamophobie” sei, weil es dabei hilft, die eigene antisemitische Ideologie ungestört nach Europa zu […]

  8. Muss man Erdogan gratulieren? | Aron Sperber Says:

    […] AKP-Kopftuch mag zwar gemäßigter als die Burka oder der Tschador sein – die Ideologie ist allerdings […]

  9. Orbans und Erdogans Soldaten | Aron Sperber Says:

    […] sieht es jedoch nicht nur der böse Orban, sondern auch der “gemäßigte” […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: