„Amerika braucht Heilung“

„Amerika braucht Heilung“ verkündete Obama in seiner Rede zum Anschlag von Tucson.

Er hat damit verdammt recht:

Die McCarthy-Ära ist in links-liberaler Verkleidung zurückgekehrt.

Aber nicht nur in Amerika, sondern in fast allen MSM wurde Sarah Palin ohne konkrete Beweise die moralische Schuld an Jared Loughners Wahnsinnstat zugewiesen.

„Besonders in den Stunden nach einer solchen Tragödie sollten Journalisten und Kommentatoren keine Ritualmordbeschuldigung fabrizieren“, sagte Palin in einer Videobotschaft. Dadurch würden sie „jenen Hass und jene Gewalt anstacheln, die sie zu verurteilen vorgeben“.

Werbeanzeigen

Schlagwörter: ,

16 Antworten to “„Amerika braucht Heilung“”

  1. King Kong Says:

    was hätten wir wohl noch zu hören bekommen, wenn es sich beim Mörder tatsächlich um einen Palin-Anhänger gehandelt hätte?

    schließlich gibt es irre Psychoten sowohl bei politisch Rechten als auch bei Linken…

  2. süsskartoffel Says:

    Ich bin registrierter Unterstützer der amerikanischen Tea Party Patriots. Wer die auch gut findet und in Rheinland-Pfalz wohnt, sollte mit mir Kontakt aufnehmen: konservative.rlp@web.de

  3. Voltaire Says:

    Die Medienkampagne zeigt Wirkung.
    http://nachrichten.rp-online.de/politik/obamas-beliebtheit-bei-den-buergern-steigt-wieder-1.322603

    Aber seien wir mal ehrlich. Es wäre so oder so dazu gekommen.
    Wenn es tatsächlich mal wieder so etwas wie einen politischen Attentäter gäbe (was ich mir für keine Demokratie wünsche), müsste er eigentlich nach dem Motto vorgehen: Shoot one of your own guys!

  4. aron2201sperber Says:

    ausgezeichneter Beitrag in der Zeit:

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2011-01/tucson-attentaeter-biographie

    fein wäre allerdings gewesen, wenn so ein Artikel schon am Tag des Anschlags erschienen wäre – und nicht erst jetzt, nachdem endeutig herauskam, dass es ein linker und kein rechter Irrer war…

  5. antifo Says:

    OT:

    Tunesien: Ratschläge von Ratlosen
    http://bit.ly/ho6fYr

  6. Hayek Says:

    Deutsch als „Ausgrenzungs-Instrument“

    http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/625276/Gruene-gegen-Deutsch-als-AusgrenzungsInstrument?_vl_backlink=/home/politik/innenpolitik/index.do

    Die österreichischen Grünen stehen den deutschen offensichtlich in nichts nach.

    • aron2201sperber Says:

      das Witzige ist, dass die meisten Neo-Österreicher Pflicht-Deutschkenntnisse für neue Zuwanderer ebenso für richtig halten.

      wessen Interessen die Grünen mit ihren Anliegen eigentlich vertreten wollen, ist mir nicht klar…

      • Hayek Says:

        Die Grünen vertreten immer sich selber.
        Wenn die Einwanderer plötzlich deutsch können, kann man sie nicht mehr so leicht erkennen und damit kann man sie bei der Bewerbung um die Waldorfschule nicht mehr schon am Telefon aussortieren mit der bewährten Lüge:
        „Ach nein Entschuldigung wir haben keine Plätze mehr frei.“
        Ich lerne dieses Völkchen erst jetzt an der Uni kennen. Bin früher nie auf die gestoßen.
        Die gab es an meiner Schule mit sehr hohem Migrantenanteil schlichtweg nicht.
        Die grünen Eltern wollten ihren Kindern eine solche Schule nicht zumuten. Wahrscheinlich war die Schule gerade deshalb nicht einmal so schlecht!
        Gut es war die Grundschule, nach vier Jahren war man schon froh, als die Zusammensetzung leistungsgerechter wurde – weiterhin ohne Privatschüler natürlich.

        Aber genau diese Privatschüler schwärmen jetzt im Soziologiestudium von Multi-Kulti, werden Grünenpolitiker und geben dann solche Statements ab.
        Frau Korun als beliebiges Beispiel. Die Frau besuchte erst eine Grundschule in Ankara, dann eine Grundschule in Istanbul und wechselte dann auf ein österreichisches Privatgymnasium in Istanbul namens St.Georgs-Kolleg. Schön für sie! Wie kam sie dort hin? Durch Leistung?! Wohl kaum. Sie wurde nicht in Ankara geboren wohlgemerkt. Der Wechsel Geburtsort – Ankara – Istanbul spricht doch sehr dafür, dass ihre Eltern keine armen Schlucker sind. Wahrscheinlich arbeitet Papi für die türkische Regierung und sie gleich mit. Wie meinte Erdogan schon: „Assimilation ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit.“
        Früh die deutsche Sprache lernen wie sie selbst, verweigert Frau Korun ihren Landsleuten. Wie soll sie ihre Landsleute sonst noch kontrollieren? Wer soll Frau Korun, dann noch wählen? Was macht die „Rechts- und Sozialberatung für MigrantInnen“ dann den ganzen, lieben langen Tag? Nein, die Migranten dürfen nicht selbstständig werden. Sonst haben Ankara und die Grünen Macht, Einfluss, Geldquelle und Lebensaufgabe verloren.

        http://www.parlament.gv.at/WWER/PAD_51587/

  7. Hayek Says:

    Neues rechtsextremes Zeichen entdeckt:

    Als Marine Le Pen gestern nach ihrer Wahl zur neuen Vorsitzenden der französischen Front National auf die Bühne steigt, reißt sie beide Arme in die Luft. Es ist das traditionelle Zeichen der rechtsextremen Partei an ihre Anhänger – und war bislang ihrem Vater vorbehalten.

    Das ist wohlgemerkt eine dpa-Meldung, die in praktisch jeder deutschen Zeitung erscheint.
    Die dpa ist eine der Gründe, warum die MSM alle den gleichen Müll berichten.
    Zentrale Meinungslenkung und äußerst amüsante Volksverblödung.

    http://www.noz.de/artikel/50730216/marine-le-pen-tritt-politisches-erbe-ihres-vaters-an

    Da haben wir es. Ha erwischt:

    Wenn das alles ist, was die MSM zu bieten haben, dann Gute Nacht!

  8. Hayek Says:

    OT (2):

    Vergleich Spargel vs. Welt beim Thema Berlusconi-Hetze:
    Die „rechte“ Welt schreibt extrem aggressiv und unterstellend gegen Berlusconi, während der Spargel noch halbwegs neutral bleibt.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,739820,00.html

    http://www.welt.de/politik/ausland/article12198414/Berlusconi-soll-sich-privaten-Harem-gehalten-haben.html

    Die bisherigen Ermittlungen ergaben offensichtlich dieses haarsträubende Verbrechen:
    „Aus abgehörten Telefongesprächen etwa ginge eindeutig hervor, dass sich Ruby im Frühling 2010 ganze acht Nächte in Arcore aufgehalten habe und nicht nur drei Abende, wie bisher behauptet.“

    Das ist natürlich eine tolle Rechtfertigung für Ermittlungen und das Abhören von Telefongesprächen. Was ist Italien eigentlich für ein krankes Land?!
    Der Justiz in Italien ist offensichtlich wirklich jedes Mittel Recht um Berlusconi abzusägen.
    Und nicht einen Hauch der Kritik durch die deutschen MSM. Typisch.

  9. jackdaw Says:

    Der Bob hat natürlich seine eigene Meinung (wie immer) zu diesem Thema (drinkingwithbob):

  10. Hayek Says:

    Ok jetzt sind die deutschen Grünen wieder vorne:

    Die Termini „Integration“ und auch „Migrationshintergrund“, wie sie Sarrazin benutze, seien „diskriminierend und rassistisch“,
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article12210638/Gruene-Oeztuerk-fordert-Abschaffung-der-Integration.html

    Ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

  11. ORF nutzt das Zeitfenster | Aron Sperber Says:

    […] wieder einmal nutzt der ORF das Zeitfenster für Spekulationen gegen seine […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: