Eine Welt ohne Sheriff

Würden die aktuellen Ereignisse nur Gaddafi und seine Brut betreffen, wäre die Situation in Libyen nicht weiter tragisch.

Leider hängen mit Gaddafi weite Teile der libyschen Bevölkerung zusammen, die über 40 Jahre Teil seines Systems waren.

Diese Teile der Bevölkerung wissen, dass sie mit Gaddafi gemeinsam untergehen würden und werden daher nicht kampflos das Feld räumen.

Ein Eingreifen einer ordnenden Macht wäre daher in aller Interesse gelegen.

Gaddafi würde in Den Haag landen, aber immerhin würde er wohl mit dem Leben davonkommen,  seiner Brut könnte man sogar den Gang ins Exil gestatten.

Vor allem wäre es jedoch entscheidend, Gaddafis ehemaligen Gefolgsleuten ein Minimum an Schutz vor den rachsüchtigen Mitbürgern zu garantieren.

Doch wer könnte diese Rolle übernehmen?

Die EU, die UNO oder Obama werden sich mit Sicherheit nicht zu mehr als mahnenden Worten oder Wirtschaftssanktionen entschließen, was einen drohenden Bürgerkrieg wohl kaum verhindern wird.

Man hat sich eine Welt ohne Sheriff gewünscht, und sich stattdessen nach einem Weltenlenker der schönen Worte gesehnt…

…nun wird man die Konsequenzen dafür tragen müssen.

Den hohen Ölpreis wird die ganze Welt abbekommen.

Den Flüchtlingsstrom wir Europäer ganz alleine.

Werbeanzeigen

Schlagwörter: , ,

8 Antworten to “Eine Welt ohne Sheriff”

  1. Karl Says:

    man sollte eben immer gut aufpassen, was man sich wünscht…

    …denn es könnte in Erfüllung gehen

  2. Toni Says:

    Die Welt braucht keinen Sheriff!
    Die Welt braucht eine UNO mit besserer Effizienz, Demokratie und bessere Handlungsfähigkeit. Im Falle Libyen hätten Sanktionen sofort erteilt werden sollen
    wie das „Einfrieren“ des Gaddafi Vermögens weltweit. Militärische Aktionen sollten
    auf eine Flugverbotszone beschränkt sein. Hätte man diese Massnahmen sofort ergriffen, hätte man den Leuten schon viel helfen können.

  3. Hayek Says:

    Vielleicht habe ich über Jahrzehnte die falschen Politiker unterstützt, wer weiß? Bush oder Reagan hätten wahrscheinlich schon lange was in Libyen unternommen. Obama dagegen hält auf Chomsky’sche Art und Weise die Füße still. Non-Interventionismus ist die neue Mode. Man muss ja das Völkerrecht wörtlicher nehmen als die Bibel. Ganz tief in meinem Herzen interessieren mich die Libyer vielleicht gar nicht so sehr. Ich meine, wenn ich mal ganz, ganz ehrlich bin. Die Libyer sind weit, weit weg, man sieht praktisch keine Bilder von den Greueltaten. Was soll da ein normaler Mensch noch empfinden in einer sowieso abgestumpften Medienwelt? Vielleicht bin ich ja zum ersten Mal in meinem Leben auch ein zynischer Menschenschlächter hundertprozentiger Gutmensch, der nur nichts „falsch“ machen will.

    • aron2201sperber Says:

      in Libyen massakrieren sie sich gegenseitig und wir schauen ganz „friedlich“ dabei zu…

      aber dafür gewähren wir vielleicht nachher Gaddafis Schergen Asyl, sollen ja sogar auch afrikanische Söldner dabei sein, bestimmt arme „unbegleitete minderjährige“ Kindersoldaten…

      fühlt sich echt „gut“ an…

      Peace, my brother

  4. aron2201sperber Says:

    @Toni

    vielleicht wird es einmal in Zukunft so eine Art „Weltregierung“ mit einer eigenen „Weltpolizei“ geben, die bei Verstößen gegen ein „Weltgesetz“ eingreift.

    dafür müssten die Nationalstaaten aber einen wesentlichen Teil ihrer Souveränität an jene Weltregierung abgeben.

    in der heutigen Realität sind wir jedoch kaum bereit unsere Souveränität an eine Instituation wie die EU abzugeben.

    die UNO in ihrer heutigen Form ist ein Forum souveräner Nationalstaaten (Demokratien und Diktaturen)

    nicht mehr und nicht weniger…

    zwar gut, dass es sie gibt, aber man sollte sie als das sehen, was sie ist

    ähnliches gilt auch für das Völkerrecht:

    https://aron2201sperber.wordpress.com/2009/03/23/972/

  5. Welchen Plan hat der Westen? « Aron Sperber Says:

    […] allem wäre es jedoch entscheidend, Gaddafis einfachen Gefolgsleuten ein Minimum an Schutz vor den rachsüchtigen Mitbürgern und eingesickerten Jihadisten zu […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: