Wir haben den Islam verdient

Die Amerikaner sind noch so „primitiv“, dass sie sich über die „Terminierung“ eines Feindes unserer Zivilisation freuen können.

Wir Europäer sind hingegen schon so „zivilisiert“, dass wir uns über die „Verletzung der Menschenrechte“ Osama Bin Ladens empören.

Asyl und Menschenrechte sollten eigentlich dazu dienen, Menschen vor Barbarei zu schützen.

Die europäische Auslegung der Menschenrechte ermöglicht jedoch ausgerechnet den Anhängern der Barbarei, ihre Wertvorstellungen in die zivilisierte Welt zu exportieren.

So schieben wir Islamistische Terroristen nicht in ihre Herkunftsländer ab, weil ihnen dort eventuell eine „unmenschliche Behandlung“ drohen könnte.

So erlauben wir unter dem Deckmantel des Rechts auf Familienleben, dass unsere türkischen Mitbürger minderjährige Bräute in arrangierten Ehen nach Europa importieren.

So gestatten wir unter dem Vorwand der Religionsfreiheit Imamen, unbegrenzt zuzuwandern, um dafür zu sorgen, dass die Integration in die Umma – und nicht in die Aufnahmeländer – bestens klappt.

Wir Europäer sind leider schon so dekadent, dass wir uns unsere Islamisierung redlich verdient haben.

Werbeanzeigen

Schlagwörter: ,

19 Antworten to “Wir haben den Islam verdient”

  1. Diese bösen Menschenrechte | Aron Speiber Says:

    […] gleich mal zum neuesten: Aron Sperber brüskiert sich darüber, dass europäische Intellektuelle doch tatsächlich eine Universalität der Menschenrechte […]

    • aron2201sperber Says:

      nichts bringt die Menschenrechte mehr zum „Erodieren“ als deren pervertierte exzessive Anwendung.

      wenn Terroristen nicht an ihre Herkunftsländer ausgeliefert werden, weil sie dort eventuell mies behandelt werden, werden die Menschen bald das gesamte Asyl- und Menschenrechtssystem hinterfragen…

      http://www.pi-news.net/2011/05/koln-asyl-fur-top-terroristen/

      dass die Imame in Österreich von einer Gesetzgebung aus der Monarchie profitieren, als Bosnien noch ein Teil Österreichs war, ist wohl auch zu hinterfragen.

      woher Du die Zahlen über den Rückgang des muslimischen Bevölkerungsanteil hast, würde mich auch interessieren.

      Islamisten pfeifen selbst auf die Menschenrechte, verlangen aber von anderen deren Einhaltung

      am Ende wundert man sich dann, wenn auch die Europäer Poitiker wählen, die auf die Menschenrechte pfeifen…

      • aronspeiber Says:

        Zuerst wollte ich mich ja über deine unsinnige Formulierung der „exzessiven“ Menschenrechte lustig machen (was soll das sein? „oh nein, du hast zuviel von deinem Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit in Anspruch genommen“?), aber dann ist es mir gedämmert.

        Dein Problem ist, dass du die Menschenrechte für dir (oder andere) missliebige Leute einschränken willst, weil sie nicht dem „gesunden Volksempfinden“ entsprechen. Wenn du die Flüchtlingskonvention ignorierst, weil sonst gewisse Subjekte unserer Gesellschaft anfangen könnten, das Asyl- und Menschenrechtssystem zu hinterfragen, dann ist das nicht das Problem des Asyl- und Menschenrechtssystems, sondern genau dieser Subjekte.

        dass die Imame in Österreich von einer Gesetzgebung aus der Monarchie profitieren, als Bosnien noch ein Teil Österreichs war, ist wohl auch zu hinterfragen.

        Ersetze Imame durch Rabbiner, und Bosnien durch Galizien, und du hast eine erstklassige antisemitische Aussage, die die Religionsfreiheit der Juden in Österreich anzweifelt. Im übrigen sind die zeitlich begrenzten Aufenthaltstitel und die Verpflichtung zur Integration keine Monarchie-Gesetzgebung. 😉

        woher Du die Zahlen über den Rückgang des muslimischen Bevölkerungsanteil hast, würde mich auch interessieren.

        Unterlasse es, mir Dinge in den Mund zu legen, die ich nie geschrieben habe. Aber ich vermute einfach mal, lesen ist für dich schwierig, oder? 😉

        Islamisten pfeifen selbst auf die Menschenrechte, verlangen aber von anderen deren Einhaltung

        Mir ist es egal, worauf Islamisten pfeifen, wenn sie in Europa die Menschenrechte anderer verletzten, so sind sie zu bestrafen. Trotzdem gelten auch für sie ebendiese. Wer das universalistische Prinzip darin nicht verstanden hat, so wie du offensichtlich, der hat allerdings selbst ein massives Problem mit rechtsstaatlichen Grundprinzipien.

      • jack Says:

        @Speiber
        „Subjekte“… „Subjekte“
        Solche „Subjekte“ auch, oder gerade solche?

        Was macht man mit „Subjekten“?!

      • Tom Says:

        aronspeiber@
        Welche Islamisierung?
        Wer sich die Statistiken ansieht, wird merken, dass sowohl die Zahl der Muslime in Österreich als auch die der türkischen Staatsbürger in Österreich schon seit langer Zeit nur gering steigen bzw. relativ gleich bleiben.
        ………….
        Dummdreiste Lüge die man mit einem Blick in die Statistik leicht wiederlegen könnte ,Österreich hatte in den letzten 10 Jahren nur 40 t höchtgefärlichen Tschtschenen Asyl gewährt.
        Geschweige denn von anderen moslems………

  2. jack Says:

    Hi Aron Sperber,
    wie kam es eigentlich zu der Begegnung mit der Dritten Art?

    • aron2201sperber Says:

      mein Stalker ist mir irgenwann einfach so zugelaufen 😉

      • Guerrero Says:

        „Es werden ja auch nicht unbegrenzt Imame importiert, sondern zeitlich und quantitativ begrenzt und mit strengen Auflagen zur Tätigkeit.“
        Wer überwacht das? Eigentlich überwacht es ja niemand, dadurch sollte man es ganz einfach, ganz rabiat, radikal, banal beschneiden….

        Denn Österreich braucht keine Imame, deren Lehrtätigkeit darin besteht, irgendwelchen Menschen, irgendwelche unsägliche Gedanken ins Hirn zu pflanzen…
        „Da du allerdings etwas anderes behauptest, und dann noch dazu das Recht der Muslime in Österreich auf die Religionsfreiheit bezweifelst, hast du wieder mal gezeigt, wie wenig du von den Werten des Liberalismus verinnerlicht hast. Du bist echt zum rechtspopulistischen Phrasendrescher verkommen.“
        Und schon wieder wird der Liberalismus aufs Tiefste geschändet, damit der Gutmensch sein „gutes“ Treiben mit diesen Floskeln rechtfertigen kann…

        Denn Liberal bedeutet gerade nicht, dass man gegen sein Vaterland agieren muss, dass man seine Herkunft leugnen muss, dass man zwingend jede Homosexuellen-Hochzeit beklatschen muss, dass man auch anderer Meinung sein darf…
        Und nicht irgendwelchen „Trends“ folgen muss…

        http://de.wikipedia.org/wiki/Liberalismus
        http://de.wikipedia.org/wiki/Altliberale
        http://de.wikipedia.org/wiki/Nationalliberalismus
        http://de.wikipedia.org/wiki/Manchesterliberalismus

        Überhaupt, recht interessant, dass dir als einzige argumentarische Waffe, nur die Xenophoben-Keule bleibt… die aber dann auch noch ins Leere geht…

        @Aron: http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/654304/Tuerkei_Der-Vormarsch-der-islamistischen-Chauvinisten
        Und komm mal zum politkpla.net…

  3. aron2201sperber Says:

    mir wäre es auch lieber gewesen, man hätte Osama lebendig gefasst.

    wenn man damit das Leben der US Soldaten gefährdet hätte, war es jedoch richtig ihn gleich zu erledigen.

  4. aron2201sperber Says:

    finde auch nicht, dass es notwendig ist Rabbiner aus Israel für die österreichischen Juden zu importieren – zumindest nicht unbegrenzt.

    glaube nicht, dass mich das schon zum Antisemiten macht 😉

    • aronspeiber Says:

      Es werden ja auch nicht unbegrenzt Imame importiert, sondern zeitlich und quantitativ begrenzt und mit strengen Auflagen zur Tätigkeit. Da du allerdings etwas anderes behauptest, und dann noch dazu das Recht der Muslime in Österreich auf die Religionsfreiheit bezweifelst, hast du wieder mal gezeigt, wie wenig du von den Werten des Liberalismus verinnerlicht hast. Du bist echt zum rechtspopulistischen Phrasendrescher verkommen.

    • aron2201sperber Says:

      ich bezweifle nicht das Recht auf Religionsfreiheit – ich bezweifle lediglich, dass sie einen Anspruch haben sollten, Imame aus der Türkei zu importieren

  5. aron2201sperber Says:

    Zitat im genauen Wortlaut:

    „Welche Islamisierung? Wer sich die Statistiken ansieht, wird merken, dass sowohl die Zahl der Muslime in Österreich als auch die der türkischen Staatsbürger in Österreich schon seit langer Zeit nur gering steigen bzw. relativ gleich bleiben. Die Zuwanderer und Gastarbeiter der ersten Generation sind mittlerweile alt, und wandern zu einem gewissen Teil wieder in ihre Ursprungsländer zurück, um dort ihren Lebensabend zu verbringen“

    Woher hast du das?

    • aronspeiber Says:

      Woher hast du das?

      Ich habe die österreichischen Integrationsberichte gelesen. Von Zahlen zu Immigration und Emigration kann man die Differenz bilden, und daraus Schlüsse ziehen. Lesen bildet, weißt du?

      • aron2201sperber Says:

        Von wem sollen diese Berichte stammen?

        komisch, dass du keine Quellen nennst – und stattdessen lieber deine „lesen bildet“-Sprüchlein absonderst…

      • aron2201sperber Says:

        Hier die Realität:

        „Eine neue Statistik spiegelt nun den aktuellen Status des Islam in Österreich wider: Wie der „Österreichische Integrationsfond“ (ÖIF) mitteilt, leben hierzulande 515.914 Menschen muslimischen Glaubens – das entspricht 6,2 Prozent der Bevölkerung. Zum Vergleich: 2001 waren es noch 345.906, was einer damaligen Quote von 4,3 Prozent entsprach. Das bedeutet ein Plus um fast die Hälfte in neun Jahren. Weniger die Zuwanderung als vielmehr die Geburten machen die Zunahme aus.“

        http://www.oe24.at/oesterreich/politik/Halbe-Million-Muslime-in-Oesterreich/759447

  6. aron2201sperber Says:

    dabei spiegelt die Statistik nur die Zunahme der Muslime wieder.

    wenn man die Zunahme der islamistischen Verschleierungen in den letzen 10 Jahren zählen würde, käme man wohl nicht auf 50 %, sondern auf ein Vielfaches…

  7. Guerrero Says:

    „woher Du die Zahlen über den Rückgang des muslimischen Bevölkerungsanteil hast, würde mich auch interessieren.“
    Dass sind die „pol-cor-Gutmensch“-Ziffern…

  8. Italiens Unterwerfung | Aron Sperber Says:

    […] Nation hätte sich ihre Unterwerfung durch den Islam mehr verdient als die undankbaren USA-Hasser aus […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: