„In dubio pro europeo“

Das Zimmermädchen hatte bei ihrem Asylverfahren gelogen.

Es hat auch über ihren Lebensgefährten und seine kriminellen Machenschaften gelogen.

Was den Sex betrifft, hat jedoch DSK nachweislich gelogen.

Wollte sich das Zimmermädchen mit der Geschichte bereichern?

Das Telefonat, das sie am nächsten Tag mit ihrem Lebensgefährten führte, beweist dies zwar eindeutig.

Die entscheidende Frage ist jedoch, ob sie, NACHDEM sie Opfer einer Sex-Attacke wurde, daraus Kapital schagen wollte…

…oder ob das Ganze VORHER geplant und inszeniert worden war.

Dafür wurden jedoch selbst von den „gut platzierten Justizquellen“ bislang keine Hinweise geliefert.

Von unseren Medien wurde der arme Europäer als „Opfer“ der US-Justiz und einer gierigen afrikanischen Betrügerin längst freigesprochen.

Und auch die Verschwörungstheoretiker jubilieren schon, auch wenn es nicht den geringsten Hinweis darauf gibt, dass die „Asylbetrügerin“ mit irgendwelchen Geheimdiensten oder sonstigen „Illuminaten“ in Verbindung stand.

Schlagwörter: ,

10 Antworten to “„In dubio pro europeo“”

  1. „In dubio pro europeo“ « mariesacher Says:

    […] „In dubio pro europeo“ by mariesacher on Juli 3, 2011 Das Zimmermädchen hat bei ihrem Asylverfahren gelogen. Es hat auch über ihren Lebensgefährten und seine kriminellen Machenschaften gelogen. Was den Sex betrifft, hat jedoch DSK nachweislich gelogen. Wollte sich das Zimmermädchen mit der Geschichte bereichern? Das Telefonat, das sie am nächsten Tag mit ihrem Lebensgefährten führte, beweist dies zwar eindeutig. Die entscheidende Frage ist jedoch, ob sie, NACHDEM sie Opfer einer Sex-Attacke wurde, d … Read More […]

  2. hans Says:

    DSK wurde doch auch in Frankreich von mindestens 2 Frauen(darunter eine Linke und Freundin der Familie)angezeigt.

  3. Guerrero Says:

    „Bizzarrerweise wurde der Anwalt der Afrikanerin in Frankreich angezeigt, weil er Opfer von DSK aufgefordert hatte, sich ebenfalls beim Gericht zu melden…“
    Linke Gewaltherrschaft – Business as usuall.

  4. aron2201sperber Says:

    jetzt klagt auch eine französische Journalistin:

    http://derstandard.at/1308680360795/Journalistin-will-Strauss-Kahn-verklagen

    die Kommentare im Standard-Forum zeigen das wahre Gesicht der Standard-Linken, die eine Verschwörung von Sarkozy wittern und foglich die Afrikanerin als „Putz-Kleschn“, „Zimmer-Flittchen“ beschimpfen, sowie die Journalistin als „Magersüchtige Schlampe“

  5. Chianti Says:

    Was war denn DSKs „nachweisliche“ Lüge? Bitte um Aufklärung.
    Dass Frau Diallo bei ihrem Asylverfahren, über ihren Kontostand oder die Anzahl ihrer Kinder gelogen hat, ist alles egal.
    Nicht egal ist aber, dass sie unter Eid ausgesagt hat, sie sei direkt nach der Vergewaltigung aus der Suite geflüchtet und zu ihrem Supervisor gegangen, die Daten ihrer Codekarte dagegen belegen, dass sie zuerst DSKs Suite und danach eine weiter Suite gereinigt hat, bevor sie den Vorfall gemeldet hat. Denn wenn es keine Zeugen oder weiteren Beweise von Gewalt gibt, zählt nur die Glaubwürdigkeit des Opfers bezüglich des Tathergangs – und mit dieser sieht es mit Verlaub nicht sehr gut aus.

  6. aron2201sperber Says:

    er hat zunächst behauptet, es habe gar keinen Sex gegeben.

    dass ein Zimmermädchen nach einer Sex-Attacke zunächst ihre Arbeit fortsetzt und nicht sofort zur Polizei rennt, sondern zunächst ihre Arbeit fortsetzt, ist kein Beweis dafür, dass ihr eh nix passiert sein kann.

    sie fürchtete vielleicht zunächst, dass man ihr ohnehin nicht glauben würde und sie vielleicht dann den Job verleiren könnte…

  7. SR 71-A Says:

    @aron, – anhand Ihrer texte hier sehe ich, daß Sie differenziert-analytisch denken können. Das ist rar im Internet auf a l l e n Seiten, – auch auf Seiten der Guten. Und damit habe ich mich in Sachen islamabwehrende Strategie, Atomkraft/ antimonopolistische Energiewende gegen Enegrie-Djihadfinanzierung, in Sachen „rechte“ Ursachen der Islamisierung usw. wirklich nicht beliebt gemacht.
    Das passt den Foren/Blog-Platzhirschen einfach nicht ins AntiLINKs-Rechts-Konzept.
    – Als Resultat sehe ich eine arge Behinderung des demokratischen Kampfes bzw. kaum Fortschritt gegen die Islamisierung und Niederlagen wegen fehlernder strategischer Klarheit auch keine wirkliche/wirksame Strategie, sofern die betreffenden Organisationsleiter und -Gründer die überhaupt von irgendwelchen Konzepten und Taktik unterscheiden können.

    Was meinst Du dazu, Aron ?
    Grüße !

  8. ribi Says:

    aron: sie halten mehr von den usa als von europa-oder? klingt nach pi!ihre angriffe auf greichenland etc. sind ja nicht ohne!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: