Gaddafis treue Ex-Kollegen

Nach Amnesty International stellt sich jetzt auch Human Rights Watch schützend vor den längstdienenden Diktator der Welt.

Schließlich war Gaddafi bis vor kurzem ein Kollege im UN-Menschenrechtsrat…

…und verteilte Menschenrechtspreise an die Lieblinge des linken Establishments.

Werbeanzeigen

Schlagwörter:

7 Antworten to “Gaddafis treue Ex-Kollegen”

  1. sozialisten-jaeger Says:

    to be honest:
    gaddafi ist ein drecksack. ich wuerde ihn lieber heute als morgen tot sehen, aber: sich auf die seite der „rebellen“ zu stellen war m.e. ein fehler, denn es stellt sich die frage: WER sind die rebellen bzw. die frage stellt sich eigentlich gar nicht, denn wir wissen, dass es nach gaddafi NOCH schlimmer werden wird (genauso wie es in aegypten nach mubarak in die falsche richtung gehen wird). gaddafi hat europa zumindest das ganze gesindel, das von afrika nach europa gestroemt ist, vom hals gehalten. wir wissen, dass es im islam keine demokratie und keine menschenrechte gibt und nicht geben wird, weshalb die guenstigste loesung fuer uns immer noch ein diktator ist, den man einigermassen im griff hat und der dem westen gegenueber so positiv wie moeglich eingestellt ist und den man -so weit das bei einem musel moeglich ist- als alliierten nutzen kann.

  2. Facepalm im Doppelpack | Aron Speiber Says:

    […] anderen malt Aron Sperber wieder mal ein äußerst schwarz-weißes Bild, und schließt messerscharf, wenn jemand A kritisiert, dann ist das automatisch eine Unterstützung […]

    • aron2201sperber Says:

      den großen Menschnrechtsverletzern sind AI und HRW furzegal.

      deswegen haben sich diese Organisationen darauf verlegt, jene ständig zu kritisieren, die den Kampf gegen die Menschenrechtsverletzer aufnehmen.

      so kriegen sie ihre Schlagzeilen im Spiegel und allen anderen MSM

      wenn es nicht gegen einen US-Verbündetenen geht, werden sogar sonst sakrosante „Rebellen“ angeprangert. (Freiheitskämpfer wie die Vietcong, FARC oder die Hisbollah durften und dürfen hingegen alles machen, was notwendig ist, um die Imperialisten/Satane zu besiegen)

  3. American Viewer Says:

    Amnesie International und HRW sind schon Witzfiguren allererster Güte. Die Linke schafft es immer wieder sich tolle NGOs zu basteln.
    Das ist ein genialer Weg die Demokratie auzuhebeln: In den Parlamenten finden schon gar keine echten Debatten mehr statt.
    Und wenn doch dann gehen sie im ideologisch einseitigen Trommelfeuer der Medien und „NGOs“ unter oder es sind nur Scheingefechte auf irrelevanten (aber medienwirksamen) Nebenkriegsschauplätzen.

    Wohin das führt sieht man in Deutschland bei Themen wie Israel, Klimawandel, Fukushima, Einwanderung usw. Es gibt keine relevanten Gegenstimmen. Greenpeace und HRW könnten eigentlich gleich die Kanzlerschaft übernehmen, die Leitlinien der deutschen Politik richten sich schon lange nach ihnen.

    Der Link zu HRW ist gut, da hast du auch schon kommentiert:
    http://backsp.wordpress.com/2010/03/29/human-rights-watch-genauer-unter-die-lupe-genommen/

  4. Guerrero Says:

    „Wohin das führt sieht man in Deutschland bei Themen wie Israel, Klimawandel, Fukushima, Einwanderung usw. Es gibt keine relevanten Gegenstimmen. Greenpeace und HRW könnten eigentlich gleich die Kanzlerschaft übernehmen, die Leitlinien der deutschen Politik richten sich schon lange nach ihnen.“
    LOL! In Frankreich, England is‘ es mindestens genauso… Churchill würde sich im Grab umdrehen….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: