Der Führerbunker lässt grüßen

Bei dem, was Gaddafi alles angestellt hat, wundert es mich nicht, dass er sich durch seinen „Märtyrertod“ gerne aus der Verantwortung stehlen würde…

…und dabei auch möglichst viele seiner Landsleute mitnehmen möchte.

Der Führerbunker lässt grüßen.

Vielleicht glaubt Gaddafi, dass ihm seine Untertanen auch im Jenseits weiter als Lakaien dienen müssen?

Allahs Wege sind unergründlich…

Ich hoffe sehr, dass Gaddafi im Gegensatz zu Bin Laden mit dem Leben davonkommt, damit ihm ein Prozess gemacht werden kann, bei dem er sich für seine zahlreichen Terrorstreiche zu verantworten hätte.

Dabei ist mir klar, dass auf Gaddafi nicht unbedingt etwas Besseres folgen wird.

Leider schaffe ich es nicht, bei Gaddafi „rational“ zu bleiben.

Dazu habe ich mich zu sehr mit der Geschichte des Terrorismus der 70er und 80er Jahre beschäftigt.

Gaddafi war ein mieses Terroristenschwein, der im Gegensatz zu Bin Laden alles immer nur von hintenrum (oft mit Hilfe linker europäischer Terroristenschweine) gemacht hat und sich nie zu seinen Taten bekannt hat.

Seine Rache-Anschläge richteten sich fast immer nur gegen unbeteiligte Zivilisten.

Nie musste er selbst für die feigen Anschläge geradestehen (Lockerbie etc.)

In Italien wurden seine Terrorstreiche sogar von der damaligen Regierung vertuscht, um nicht auf sein Öl verzichten zu müssen.

Ein zum Zeitpunkt des Anschlags 17jähriger Italiener büßte für Gaddafis Terror immer noch eine 30jährige Freiheitsstrafe ab, während Berlusconi diesem hinterhältigen Schwein die Hand küsste:

Schlagwörter: ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: