It’s the End of Gaddafi (And I Feel Fine)

Das mediale Hurrageschrei über den „arabischen Frühling“ habe ich reichlich kurzsichtig gefunden.

Ägypten und Tunesien waren zwar keine Demokratien, hatten aber im Vergleich zum Rest der arabischen Welt noch einigermaßen erträgliche Regierungen.

Gaddafi war hingegen so ein mieses Schwein, dass man sich über sein Ende freuen sollte, egal was nachfolgen mag.

Werbeanzeigen

5 Antworten to “It’s the End of Gaddafi (And I Feel Fine)”

  1. Karl Says:

    Sarkozy hat McCain würdig vertreten 😉

  2. arprin Says:

    Unfassbar, dass immer noch Gaddafi-Anhänger in Tripolis kämpfen. So sinnlos wie der Endkampf um Berlin 1945.

    • aron2201sperber Says:

      ich hoffe, dass er es nicht schafft, sich wie sein geistiger Vorfahre durch seinen Tod aus der Verantwortung zu stehlen, sondern lebend gefasst wird

    • American Viewer Says:

      Ich finde das nicht unfassbar sondern verständlich. Dieses Beurteilen aus dem Rückspiegel der Geschichte heraus, finde ich falsch. Viele Söldner Gaddafis müssen das Schlimmste befürchten, wenn sie sich ergeben. Auch die meisten Deutschen wussten ja 1945 nicht was mit ihnen geschehen wird. Diese Leute hatten/haben nicht die Informationen, die wir haben, sondern sie stehen oder standen unter Propaganda. Zum Teil unter lebenslanger. Ihr Weltbild ist ein ganz anderes.

      Und selbst wenn sie unsere Informationen hätten, ist es zweifelhaft, ob sie das zur Aufgabe bewegen würde. Was kommt denn auf CNN? Wie die letzten Gaddafi-Treuen mit Blumensträußen empfangen werden?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: