Europas Scharia-Sheriffs

“…Unbekannte haben gegen ein Uhr in der Nacht zu Mittwoch einen Molotow-Cocktail in die Pariser Redaktion des Satire-Magazins “Charlie Hebdo” auf dem Boulevard Davout im XX. Arrondissement geschleudert. Der Brandsatz sei in einem Fenster gelandet und sollte offensichtlich die Datensysteme zerstören. Es sei niemand verletzt worden, sagte die Polizei. Auch habe es bisher keine Festnahmen gegeben Der Molotow-Cocktail setzte das Computer-System in Brand. “Alles ist zerstört”, sagte der Redakteur Patrick Pelloux der “Libération”. Das Layout sei ausgebrannt, überall sei Ruß, die Elektrik zerstört. Für die Sonderausgabe am Mittwoch ernannte die Redaktion den Propheten Mohammed zu einer Art Chefredakteur. Man habe mit der Ausgabe den Sieg der islamistischen Partei Ennahda in Tunesien “feiern” wollen, hieß es. Das Magazin nannte sich aus diesem Anlass “Scharia Hebdo” und zeigte den Propheten auf dem Titel…”  (“SpOn”)

Solange die von Euro-Muslimen geforderte „EU-Richtlinie gegen Islamophobie“ (noch) nicht durchgesetzt werden kann, müssen die Scharia-Sheriffs das „Gesetz“ eben selbst in die Hand nehmen…

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: