Archive for 1. Januar 2012

Wie „unabhängig“ kann ein Staatssender sein?

Januar 1, 2012

Wenn es um die eigene Finanzierung geht, hat die ORF-Belegschaft kein Problem mit der „Abhängigkeit“ von der Politik, welche zu ihren Gunsten ständig neue Gebührenerhöhungen und Steuern beschließt:

https://aron2201sperber.wordpress.com/2010/06/13/wir-zahlen-fur-eure-krise/

Einen Politiker wollen sich die „unabhängigen“ (aber keineswegs unpolitischen, nämlich zu 90 % grünlinken) „RedakteurInnen“ freilich nicht als Büroleiter vorsetzen lassen:

https://aron2201sperber.wordpress.com/2011/12/26/die-beste-losung-fur-den-orf/

Dabei wäre die Lösung ganz einfach:

Würde man unseren Zwangsgebühren-Rundfunk abschaffen, würde man sich das ganze Theater und nebenbei die unverschämten Gebühren ersparen.

Ein ultraignoranter Nazi-Vergleich

Januar 1, 2012

Ultraorthodoxe vergleichen Israel mit Hitler-Deutschland.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,806567,00.html

Die meisten Juden waren froh und dankbar, aus dem Ghetto herauskommen zu dürfen.

Sie waren zweifellos Nutznießer der Aufklärung.

Hitler wollte die Emanzipation der Juden wieder rückgängig machen, indem er sie wieder in Ghettos sperrte und mit dem Judenstern brandmarkte.

Ultarorthodoxe und islamische Fundamentalisten tragen Kaftan und Burka hingegen freiwillig:

https://aron2201sperber.wordpress.com/2011/10/30/mit-burka-und-moslem-stern/

Sicher wurden auch „Kaftanjuden“ (der alte Ausdruck für „Ultraorthodoxe“), die gerne im Ghetto lebten, Opfer des Holocausts.

https://aron2201sperber.wordpress.com/2011/11/02/unkorrekte-kaftanjuden-und-korrekte-ultraorthodoxe/

Sie waren jedoch nicht das eigentliche Angriffsziel der Nazi-Ideologie, auch wenn am Ende alle dem Nazi-Terror zum Opfer fielen.

Hitlers Feindbild waren nicht die kleinen Ghetto-Juden, sondern die großen jüdischen Weltverschwörer:

https://aron2201sperber.wordpress.com/2009/08/17/neustes-protokoll-der-weisen-von-zion/