Wie „unabhängig“ kann ein Staatssender sein?

Wenn es um die eigene Finanzierung geht, hat die ORF-Belegschaft kein Problem mit der „Abhängigkeit“ von der Politik, welche zu ihren Gunsten ständig neue Gebührenerhöhungen und Steuern beschließt:

https://aron2201sperber.wordpress.com/2010/06/13/wir-zahlen-fur-eure-krise/

Einen Politiker wollen sich die „unabhängigen“ (aber keineswegs unpolitischen, nämlich zu 90 % grünlinken) „RedakteurInnen“ freilich nicht als Büroleiter vorsetzen lassen:

https://aron2201sperber.wordpress.com/2011/12/26/die-beste-losung-fur-den-orf/

Dabei wäre die Lösung ganz einfach:

Würde man unseren Zwangsgebühren-Rundfunk abschaffen, würde man sich das ganze Theater und nebenbei die unverschämten Gebühren ersparen.

Schlagwörter:

6 Antworten to “Wie „unabhängig“ kann ein Staatssender sein?”

  1. darkpenguin350gast123 Says:

    „zu 90 % grünlinken RedakteurInnen“

    nicht nur faktisch, sondern auch sprachlich völlig daneben.

  2. aron2201sperber Says:

    was würde dir statt „linksgrün“ „faktisch“ besser gefallen?

    vielleicht etwa „progressiv-aufgeklärt“ oder „politisch bewußt“?

    ist es das „gendern“, das dich „sprachlich“ stört?

    dabei dachte ich, Leuten wie dir damit eine Freude zu machen 😉

  3. American Viewer Says:

    jaja die europäischen staatssender, immer für eine peinlichkeit gut. wozu gibt es die eigentlich? hat ein staatssender schon jemals einen relevanten skandal aufgedeckt? wohl kaum. das machen in europa „böse“ medien wie die bild-zeitung. ein aktuelles beispiel ist wulffi.

  4. Griechen wollen Drama absetzen | Aron Sperber Says:

    […] und  Fernsehen gehört sich selbst (also der Gewerkschaft),  ist allerdings von der Politik abhängiger als alle anderen privaten Medien (auch wenn die Abhängigkeit wechselseitig […]

  5. Netanjahus Fast Food-Exzesse | Aron Sperber Says:

    […] eigenen Land muss der “unabhängige” ORF schließlich objektiv sein, in den israelischen Wahlkampf darf man sich dafür mit […]

  6. Die unscharfen Übertragungen des ORF | Aron Sperber Says:

    […] die Zwangsgebühren für den “unabhängigen” staatlichen Rundfunk jedes Jahr steigen, sinkt der Informationsgehalt […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: