Mevlüt Kar nicht auslieferbar

Die dritte Sensation des DIA-Berichtes erschließt sich erst mit Zusatzinformationen. Der bei der Bankeinzahlung in Heilbronn beobachtete „M.K.“, die Abkürzung für Mevlüt Kar, ist selbst ein V-Mann der US-Amerikaner! Beobachtete DIA die eigenen Leute? Oder musste er observiert werden, weil er aus dem Ruder gelaufen war? Oder war Mevlüt Kar ein Mann der Konkurrenzfirma CIA, mit der die DIA bisweilen über Kreuz liegt?

 http://juergenelsaesser.wordpress.com/2012/01/06/nsu-nato-secret-underground/

Wo hält sich der angebliche CIA-Mann heute auf?

Gegen Mevlüt Kar haben deutsche Behörden 2009 einen internationalen Haftbefehl erlassen. Kar soll sich derzeit in Istanbul aufhalten.

http://www.berliner-zeitung.de/neonazi-terror/zwickauer-terrorzelle-von-agenten-und-einem-polizistenmord,11151296,11244000.html

Bei Jürgen Elsässers „antiimperialistischen“ türkischen Freunden:

http://juergenelsaesser.wordpress.com/2009/11/06/erdogan-im-tal-der-wolfe/

Trotz des internationalen Haftbefehls weigert sich die Türkei, Herrn Kar nach Deutschland auszuliefern.

Wenn ein Staat seit 2002 von Islamisten regiert wird, verwundert es nicht, dass auch der Geheimdienst von Islamisten unterwandert ist.

Herr Kar wurde 2002 in Instanbul nach einem Hinweis des FBI verhaftet.

Statt einer wohlverdienten Haftstrafe winkte dem Deutschtürken mit Al Qaida-Kontakten eine Karriere beim türkischen Geheimdienst MIT.

Eine Position, die er dazu nützte, auf dem Balkan Terrorzellen zu gründen und die Sauerlandgruppe mit Zündern zu versorgen:

http://www.fr-online.de/politik/sauerland-prozess-haftbefehl-gegen-mevluet-k-,1472596,3297288.html

Doch das Verhältnis zu einem von Islamisten regierten Land und insbesondere zu einem von Islamisten geführten Geheimdienst wird wohl auch weiterhin nicht hinterfragt werden.

Und so wird man sich – zur Freude von Deutschland und USA hassenden Verschwörungstheoretikern – die Streiche eines von Islamisten geführten Geheimdienstes auch weiterhin zurechnen lassen müssen.

http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=17356

Schlagwörter: , ,

6 Antworten to “Mevlüt Kar nicht auslieferbar”

  1. jerry Says:

    The International Campaign for Human Rights in Iran has published the names of 101 prisoners who were executed in secret mass executions in Mashhad’s Valikabad Prison.

    The list is a result of tireless research and contributions by local activists and informed individuals, who took a serious risk to their personal safety, the Campaign reports.

    Shirin Ebadi, the Iranian Nobel Peace Laureate, describes secret hangings as executions carried out without a fair trial and without informing defence lawyers or the families of the detainees.

    In December of 2011, Ayatollah Sadegh Larijani, the head of Iran’s judiciary, categorically denied that secret mass executions are carried out in Iran, saying: “All executions are announced to my office… if anyone has information about executions anywhere that have been secret and without the knowledge of the families, let us know and we will investigate it.”

    The Campaign has compiled the names of 101 individuals executed in Vakilabad Prison without official acknowledgment between June and December of 2010. This is the first time the identities of these prisoners have been publicized.

    The report indicates that prison officials informed inmates of their executions only hours before they were put to death.

    The report adds: “Prison authorities hanged the inmates around dusk in an open-air hallway leading to the prison’s visiting room. Contributing to the shroud of secrecy surrounding the executions, the phones within Vakilabad Prison were disconnected hours earlier, preventing calls in and out of the prison.”

    The medical examiner’s office reportedly issued the death certificates up to a day before the execution, listing “legal murder” as the cause of death.

    The majority of the secret executions are said to be for drug-related charges, and some of the inmates in Vakilabad were foreign nationals, including citizens of Afghanistan, Ghana and Nigeria, who were denied access to diplomatic representatives.

    International rights organizations, including the United Nations, have condemned the secret executions in Iran, and the practice was also cited as a serious rights violation in the interim report on human rights in Iran released in October 2011 by Ahamd Shaheed, the UN special rapporteur.

    Hadi Ghaemi, a spokesman for the International Campaign for Human Rights in Iran, says: “With skyrocketing execution numbers marred by unfair trials and opaque judicial proceedings, it’s time for Iran to institute a moratorium [on executions] and join the growing trend towards abolition.”

  2. Karl Says:

    unglaublich, dass es keinen medialen Aufschrei gab.

    was du zur Türkei geschrieben hast, gilt natürlich auch für Pakistan, wo der ISI Osama Bin Laden bewirtete

  3. aron2201sperber Says:

    mir ist schon klar, dass die Realpolitik es wohl gebietet auch mit Ländern wie der Türkei, Pakistan oder Saudi Arabien zusammenzuarbeiten.

    man sollte jedoch die Geheimdienstzusammenarbeit auf ein Minimum beschränken und die Unterwanderung durch Islamisten offen ansprechen und verurteilen.

  4. American Viewer Says:

    Ein neuer kalter Krieg wäre sinnvoller. Aber der Westen ist blind geworden vor Gier. Man sieht nur noch das viele Geld, dass man mit den jungen Menschen dort verdienen will.

  5. aron2201sperber Says:

    abgesehen von der skandalösen Nichtauslierung des Herrn Kar, ist es auch noch überhaupt nicht erwiesen, ob das Protokoll des Stern-Artikels echt ist:

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,800945,00.html

    gerade der Stern hat sich in der Vergangenheit einen gewissen Ruf erworben 😉

  6. Elsässers übliche Unlogik « Aron Sperber Says:

    […] auch immer) die Türken mit der Stasi-Waffe selbst ermordet oder (warum auch immer) irgendwelchen bösen Türken (erst seit dem Syrienkonflikt Elsässers Feindbilder) eine Stasi-Waffe zugesteckt , mit der dann […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: