Unsere antiimperialistische Friedensbombe

Japanische Atomkraftwerke schrecken uns zu Tode, selbst wenn bis jetzt kein einziges Todesopfer zu beklagen war.

http://americanviewer.wordpress.com/2011/12/18/wie-viele-strahlentote-gab-es-in-fukushima-frau-maischberger/

Sie machen uns soviel Angst, dass wir deswegen sogar unsere eigene Atomkraftwerke abschalten, obwohl sie nicht in einem Erdbebengebiet stehen.

Iranischen Atomkraftwerken stehen wir hingegen gelassen gegenüber.

Zwar ist der Iran ein Erdbebengebiet, und soll die Anlage von Leuten betrieben werden, die nicht einmal in der Lage sind, eine ordentliche Raffinerie zu bauen.

Wir vertrauen jedoch den Mullahs, die uns versprochen haben, die Kernenergie bloß friedlich nutzen zu wollen, auch wenn der Iran dank seiner Bodeschätze auf den Atomstrom nicht im geringsten angewiesen wäre.

Da niemand den Japanern ernsthaft unterstellen wird, ihre Atomkraftwerke zu kriegerischen Zwecken zu mißbrauchen, kann dies den unterschiedlichen Zugang jedoch auch nicht ganz erklären.

Woher nehmen wir also unsere Gelassenheit?

Wir Atomgegner sind noch größere Kriegsgegner.

Die Bombe soll die Iraner vor einem „imperialistischen Krieg wie gegen den Irak“ bewahren.

Deswegen handelt es sich für uns um eine Friedensbombe.

Dass die Mullahs Israel mit der Vernichtung drohen, sind für uns nur „Übersetzungsfehler“.

Die Israelis sollen gefälligst auf die „Logik der nuklearen Abschreckung“ vertrauen, selbst wenn es sich beim Iran um ein zutiefst unlogisches Regime handelt.

Wir sagen dies den Israelis als „Freunde, die aus der Geschichte gelernt“ haben:

Wer in der Welt mahnt eindringlicher gegen die „Gefahr von Rechts“?

Wer bestraft unsere Holocaustleugner strenger als wir?

Was die angeblichen Holocaustleugner aus dem Iran betrifft, verweisen wir nochmals auf gewisse Übersetzungsprobleme.

https://aron2201sperber.wordpress.com/2011/11/29/leugner-der-holocaustleugnung/

Schlagwörter:

9 Antworten to “Unsere antiimperialistische Friedensbombe”

  1. American Viewer Says:

    Ach alles halb so wild. Die Strahlung in iranischen AKWs ist „anti-imperialistische“ Strahlung, hergestellt mit modernster Technik und damit völlig ungefährlich. Die Mullahs sind sehr vernünftige Leute, die wissen schon wie man Kernwaffen handelt.

  2. Tobi Says:

    Die Iraner haben noch nie eine Atombombe auf irgendein Land geworfen, ganz im Gegensatz zu gewissen anderen Kräften.

    Warum also das Misstrauen? (wenn es denn überhaupt echtes Misstrauen ist)

    Soll ich Ironie-tags setzen, oder reicht ein…

    Gruß
    aus dem Antiimperialistensimulator
    von Tobi

    BTW
    exzellenter Artikel

  3. Mors tua – vita mea « Aron Sperber Says:

    […] https://aron2201sperber.wordpress.com/2012/01/27/die-antiimperialistische-friedensbombe/ Gefällt mir:Gefällt mirSei der Erste, dem dieser post gefällt. […]

  4. Ismail Says:

    In was für einen Kinderschänder, KZBetreiber und Judenmörder zionantisemitischen Blog bin ich hier gelandet?

  5. Die dämlichste Form von Globalisierung « Aron Sperber Says:

    […] mir keine dämlichere und gefährlichere Form von “Globalisierung” einfällt, glaube ich kaum, dass deswegen viele “Globalisierungsgegner” auf die Straße gehen werden. Gefällt […]

  6. Gelassene Atomhysteriker « Aron Sperber Says:

    […] iranischen Programm gehe es eben nicht um die verwerfliche Atomnutzung, sondern um eine Atombombe für den Frieden. Teilen Sie dies mit:TwitterFacebookGefällt mir:Gefällt mirSei der Erste dem […]

  7. Gelassene Atomhysteriker « Aron Sperber Says:

    […] iranischen Programm gehe es eben nicht um die verwerfliche Atomnutzung, sondern um eine Atombombe für den Frieden. Teilen Sie dies mit:TwitterFacebookGefällt mir:Gefällt mirSei der Erste dem […]

  8. Entspannte Atomhysteriker | Aron Sperber Says:

    […] Atomkraftgegner sind gleichzeitig auch große antiimperialistische Friedensexperten. […]

  9. Hauptsache kein Fukushima | Aron Sperber Says:

    […] es nicht um eine Atombombe für den Frieden, sondern tatsächlich nur um friedliche Nutzung von Kernenergie gehen, würden gerade in […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: