„Wer alles hinter allem steckt!“

Verschwörungstheoretiker schätzen es gar nicht, wenn man sie als Verschwörungstheoretiker bezeichnet:

Dies ist keine Verschwoerungstheorie, wie Sie hier Glauben machen wollen und diesen Artikel mit diesem Totschlagargument nieder reden wollen.

http://parseundparse.wordpress.com/2012/02/14/syrien-im-wurgegriff-der-medien/

Nein, ich habe das Buch Banken, Brot und Bomben gelesen und darin ist auch die Geschichte der Bolschewisten genau geschildert und wer alles hinter allem steckt!

Damit war ich erst völlig erschüttert in meiner Weltanschauung, wollte es nicht wahr haben, aber je mehr ich mich mit pro und kontra beschäftigte, desto mehr die Erkenntnis darüber, dass die Geschichtsschreibung wohl dermaßen verfälscht wird und Generationen, die neu kommen, keine Wahrheit zu lesen bekommen!

Dieser Autor hat Parse also die Augen über die “Wahrheit” geöffnet:

http://de.wikipedia.org/wiki/Stefan_Erdmann

Stefan Erdmann lebt seit 1968 in Hagenburg am Steinhuder Meer. Er ist gelernter Heilerzieher, arbeitet aber seit 1993 selbstständig als Forscher und Autor. Seine ersten Forschungen begannen am Gizeh-Plateau, auf dem er die Cheops-Pyramide jahrelang untersuchte. Während seiner Reisen sammelte er Wissen über Verschwörungstheorien und Esoterik, das er später in seinen Büchern verarbeitete und durch Jan Udo Holeys Buchverlag publizieren ließ.

Erdmann mischt Thesen Erich von Dänikens, der Freimaurererverschwörung um die Illuminati und über die Bundeslade.[2] Über Dänikens Auffassung hinausgehend, dass Außerirdische die ersten Kulturbringer seien und neben Wissen auch Bauten hinterlassen hätten, nennt Erdmann auch die Namen der möglichen „Götter“, die einst die Erde besucht hätten. So sollen nach seinen Quellen Atlanter und Annunaki die wichtigsten Außerirdischen sein, die in das Geschehen der Erde eingegriffen haben.[2] Außerdem vertritt Erdmann die Thesen, dass die biblischen Figuren David, Salomon und Jesus, Pharaonen seien und die Autoren der Bibel die Geschichten extra manipuliert hätten, um ihren Schriften die passenden Geschichten zu geben.

Erdmann beruft sich in seinem Buch Geheimakte Bundeslade auf die antisemitische Textsammlung Protokolle der Weisen von Zion als vermeintlichen Beweis für eine angestrebte „Neue Weltordnung“ und vertritt die These, diese seien „unzweifelhaft“ „bereits zu großen Teilen umgesetzt“. Das Werk ist im Jahre 2005 im Verlag ama deus erschienen, der auch die verschwörungstheoretischen Bücher des Verlagsinhabers Jan Udo Holey verlegt. Erdmann und Jan Udo Holey (Pseudonym Jan van Helsing) verfassten gemeinsam das Werk Die Jahrtausendlüge.

Schlagwörter: , ,

18 Antworten to “„Wer alles hinter allem steckt!“”

  1. karl Says:

    das kennen wir doch auch von unsreren linken Anstisemiten, die als „Israelkritiker“ angesprochen werden wollen.

    Als „Nichtverschwörungstheoretiker“ Jan Van Helsing-Literatur zu empfehlen, ist schon ein starkes Stück

  2. Aron Sperber Says:

    mir sind Jan Van Helsings Texte vor etwa 20 Jahren in meiner jugendlichen Kifferära untergekommen.

    trotz meiner Benebelung und Post-68er-Links-Gläubigkeit empfand ich die Texte schon damals als „aus den Fingern gesogene Phantastereien“

  3. Paulchen Says:

    Himmler und Hitler hätten ihre Freude an solchen „Forschern“ und ihren Werken gehabt

  4. gebis Says:

    Aron Sperber’s Weblog ist in letzter Zeit um mehr Objektivität bemüht.Bewirkt einen insgesamt seriöseren Eindruck.

  5. Aron Sperber Says:

    Danke!

  6. brass knuckles Says:

    soso, parseundparse die torks, die sich bei den krümmelschweinen von AdS anbiedern..gesocks !

  7. uebersetzer Says:

    die torks von p&p, die sich für perser halten also. folgende kostprobe ist vom weiblichen part gegenüber tangsir: „Du dämliches Schwein, to xuke kasife harumzâde, kesâfate nâmard, bi toxme badbaxt, pasfetrate oqdeyi, jâkeše bi hame ciz! Sagpedare mâdar bexatâ! Bas kon goh xordane ziyâdi! Sir našodin az goh xordan dar kune mâ, bejâye qâšoq bâ bil boxor! Tâ jun az kunet dar bere, badbaxt! So, jetzt kannst du alles übersetzen und nochmal in deinem erbärmlichen Kloblog dafür sorgen, dass du wenigstens dadurch Leser hast!“

    übersetzung:

    du schmutziges bastard-schwein, dreckiger un-mann, du armer eierloser, du komplexbeladener, du zuhälter, sohn eines hundes und einer hure von mutter. du hast schon wieder zuviel scheisse vom arsch gegessen und bist nicht satt geworden vom unserem arsch zu essen. nimm lieber eine schaufel ansatt eines löffels, bis dein leben aus deinem arsch entweicht.

    wer solche türken als islamkritiker ernst nimmt, dem ist nicht mehr zu helfen.

  8. Captain Ingo Says:

    Wie leicht diese altbekannte Torktâzi-Verneblungstaktik der Muselmanen zu entlarven ist, sieht man allein schon daran, dass Aron gar nicht großartig was schreiben musste, sondern mit ein paar mal „copy und paste“, einen ellenlangen Artikel zu Müll degradiert und dahin geschmissen hat, wo er hingehört: in die Tonne!
    Das fehlt uns noch, dass ausgerechnet von-Däniken-Fans die Verschwörungen der Welt aufdecken wollen. Ich musste echt lachen!
    Danke, Aron!

  9. aron2201sperber Says:

    „Parse“ hat es mir mit „Banken, Brot und Bomben“ auch wirklich leicht gemacht 😉

  10. brass knuckles Says:

    sagt mal, ist es wircklich wahr, dass parse&parse hinter den feigen drohungen gegn tangsir stecken ? also, seinen persöhnlichen daten freizugeben..

  11. Gisela Says:

    @brass knuckles

    Das entsetzliche Treiben (wenn es wahr wäre) dieser
    „ParseundParse“ wäre ja ungeheurlich und infam.

    Was sind das nur für Untermenschen. *kopfschüttel

    Unglaublich

  12. arprin Says:

    @ brass knuckles, uebersetzer, Captain Ingo:
    Wie kommt ihr darauf, dass Parse&Parse Muslime oder Türken sind?

    Sie sind nicht-muslimische Iraner. Nicht nur das, sie haben auch eine eindeutige Apathie gegen Türken und Muslime. So sehr, dass sie Assad und Gaddafi bejubeln, weil sie ja angeblich ein Bollwerk gegen den Islam sind/waren.

    Übrigens unterscheidet sich euer Wortlaut nicht unbedingt von dem bei Parse&Parse. Allein das Wort „Tork“ reicht für mich aus, um einen UNseriösen Islamkritiker zu erkennen.

    @aron: Dazu gehört auch tangsir.

    „Bei von Türkentum befallen Menschen, seien sie nun ethnische Torks oder türkisierte, steht der persönliche Vorteil und Bereicherung mit irdischen Mitteln im Vordergrund, denn Aufklärer, Reformer und Freiheitliebende Menschen sind in der türkischen Mentalität Verlierer, gar subversive Kräfte, die den eigenen Lebenslügen gefährlich werden können.“
    Was soll man von so einem Mist halten? Zum Glück hat sich dieser Idiot von dem Bloggeschäft verabschiedet. Was hat es bitte schön mit Islamkritik zu tun, zu behaupten, Mohamed und „Kümel“ Atatürk schwul gewesen sein sollen? Und ja, alle Iraner sind gut und an allem sind nur die Torktazis schuld. So ein Schmarrn!

    Wie er mit Kritkern umgeht, ist wohl auch nicht gerade seriös. „Kotender Mohammedaner“ sei hier nur als Beispiel genannt, mit welchen Beleidigungen er auf sogenannte „Torks“ eingeschimpft hat.

  13. Prinz Eugen Says:

    @arprin

    Da hast Du wohl recht. Diese Torknummer zieht bei mir auch nicht mehr. Man lässt sich davon vielleicht beeindrucken, eine Zeit lang vielleicht, aber eigentlich ist das substanzloses Geschwalle.
    Ich werde mich zu der Thematik auch nicht mehr äußern, man kann alles auf den einschlägigen Seiten nachlesen.

    @aron

    Es sieht aber wohl so aus als ob Dein Kumpelchen Tangsir ein Meister der tölpelhaften Inszenierung ist:

    http://parseundparse.wordpress.com/2012/02/24/gule-gule-tangsir-ruh-in-frieden/

    http://tangsir2569.wordpress.com/2011/03/27/abschwulrahim-fordert-den-kopf-von-tangsir/

    • Prinz Eugen Says:

      Da hat der Herr ganz links noch die WordPress-Funktion laufen:

      Artikel bea…

      Oh, oh, was ein dicker Hund.
      oder besser gesagt: FH

      Falscher Hase! Schtonk!

  14. aron2201sperber Says:

    Iranian German hat es dir eh gerade erklärt:

    http://iraniangerman.wordpress.com/2012/02/23/tangsir-verlasst-die-blogosphare/#comment-944

    Du kannst dich also selber „stonken“.

    • Prinz Eugen Says:

      Genau, die sogenannte Geschichte der IP-Nummer.
      Tangsir hatte in Wirklichkeit ganz andere „Quellen“ *lach

      Die natürlich hier nicht genannt werden. Man muss es einfach mal glauben.

  15. Ich habe Aron Sperber geschändet | Tangsir 2572 Says:

    […] mit meinen angeblichen “Tork”-Freunden “Parse und Parse” hatte ich übrigens auch schon Zoff. […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: