Polenz über „israelfreundliche Nazis“

Polenz stellt „Nazis“ als „Israelfreunde“ dar:

http://www.pi-news.net/2012/03/polenz-nazis-tarnen-sich-als-israelfreunde/

Die linke Propaganda ist so erfolgreich, dass sie mittlerweile von einem CDU/CSU-Ausschussvorsitzenden nachgeplappert wird.

Die Zwickauer Zelle kam jedoch eindeutig aus dem Umfeld einer Partei, die sich in zahllosen Statements strikt gegen Israel geäußert hat:

http://www.merkur-online.de/lokales/stadt-muenchen/demonstriert-gegen-israel-30303.html

Bei der Ablehnung des Judenstaates sind sich deutsche Nazis und die angeblichen Opfer der „israelfreundlichen Nazis“ oft erstaunlich einig.

Polenz behauptet außerdem, dass die Islamkritik nichts mit Religionskritik zu tun habe.

In diesem Punkt hat er sogar Recht.

Es geht nicht um eine Religion, sondern um eine Ideologie, die in vielen Punkten genauso totalitär und rassistisch ist wie die Ideologie der Nazis.

Den „Israelfreunden“ geht es nichts anders als den Israelis, die von angeblichen „Antifaschisten“ als „neue Nazis“ verhöhnt werden:

https://aron2201sperber.wordpress.com/2012/03/06/verhohn-den-jud-als-nazi/

Schlagwörter: ,

5 Antworten to “Polenz über „israelfreundliche Nazis“”

  1. Hans van Dohm Says:

    Schau Dich mal auf der Facebook Pinnwand von Polenz um, dann wirst Du sehen, das er nichts nachplappert, sondern dass dies seine Agenda ist. Er fördert und hegt und pflegt senine islamistischen und antisemitischen Groopies und blockiert die Leute die sich zu pro israelisch äüßern. Und darunter sind die wenigsten Nazis.

    Viel Spaß!

    https://www.facebook.com/ruprecht.polenz

  2. vitzliputzlisresterampe Says:

    es ist schon eine besondere hinterhältigkeit, ausgerechnet denen, die den israelischen juden unterstützung zukommen lassen, als nazis zu diffamieren. infamer geht es kaum noch.

    gleichzeitig werden von den linken die judenhassenden islamfaschisten, die den holocaust gar nicht genug umjubeln können und nicht selten mit entsprechenden transparenten auf demos zusehen sind, geknuddelt und mit solidarität überschüttet.

  3. Adam Daniel Poznanski Says:

    DANKE, Aron Sperber, es tut gut zu wissen, nicht allein zu sein!

    Wer Muslime gegen Israel aufhetzt und solchem in Deutschland(!) einen offiziellen Anstrich gibt, da MdB einer Regierungspartei, weiss ganz genau, dass sich der Hass gegen Juden in Europa entladen wird. Denn an Israel kommen die Hasser nicht ran. Seit Ende Juni 2011 folge ich seiner Fährte. Ich hegte damals nach seinem Islam/Judentum-Vergleich i. R. des Wilders-Prozesses, der mir by the way völlig wurst ist, den in meinen Augen begründeten Verdacht der versuchten Volksverhetzung. Dieser Verdacht hat sich nunmehr zur absoluten Gewissheit konsolidiert. Er paktiert mit der SED-PDS-Partei, protegiert antizionistisch polemisierende Kostümjuden/Jüdinnen und agitiert pausenlos für softislame Sharia, Verständnis für Taliban wie Muslimbrüder, Sympathie für Abbas, AKP, Mili Görus et altera und im Gegenzug contra der demokratisch legitimierten israelischen Regierung und ihrer Politik. Er beteuert eine vertrauenswürdige iranische Verhandlungsbereitschaft, faselt im übertragenem Sinne, ähnlich den Nazis 1938, was von einer inneriranischen Opposition die es friedlich zu protegieren gilt, greift alles was in Israel – einem freien Land – kontrovers diskutiert verteufelnd auf um es seinem musklimischen wie stalinistischen Publikum zu servieren und scheut sich nicht – obwohl Volksvertreter im BT – ihn kritisierende, rechtschaffende Menschen, der Hetze seiner kriminellen Kumpanen/innen wiederholt, vorsätzlich und begünstigend auszusetzen und sich seiner ekelhaften Schlammschlacht auch noch persönlich anzuschliessen. Dabei stört es ihn auch nicht – mich und andere – als braune Rechtsradikale und Moslemhasser öffentlich hinzustellen, obwohl wir eine Gruppe seiner äusserst dubiosen NGO-Palestinenser-Freunden, diverse mutmaßliche Gesetzesverstösse in Deutschland nachweisen konnten. Nein, er protegiert mit Steuermittel und unter Misachtung der Persönlichkeitsrechte israelischer Kinder auch noch eben exakt diese Nepper, Schlepper und Bauernfänger, indem er für deren obskure Aktivitäten aktiv wirbt. Dass er aber bei einer Alibiveranstaltung im Rahmen der momentan hippen Selbstgeisselung bzgl. der Zwickauer-NSU-Bande, flugs dem deutschen Bundestag mitteilt, dass sich heutzutage moderne Nationalsoziaslisten als Israelfreunde tarnen, sollte Jedem, liebe Leut, Anlass genug sein meinen Blog von Anfang bis Ende zu studieren und weiterzuempfehlen. Mir ist nicht an Lesern gelegen, sondern an der physischen Sicherheit der europäischen Diaspora. Ob jemand „uns“ mag oder nicht, ist mir schnuppe. Aber wer in seiner Position so angstfrei hetzt, der lernt adam ben avigdor kennen.

    http://utaliquidfiat.blogspot.com/2012/03/histrionische-polenz-rede.html#!/2012/03/histrionische-polenz-rede.html

  4. American Viewer Says:

    Wie immer geht es Leuten wie Polenz bei diesen Leuten gar nicht um Israel, Antisemitismus oder die echten Nazis.

    Es geht Polenz darum Kritik am Islam und die Solidarität mit Israel als neuen Faschismus zu branden. Das sagst du ganz richtig.

    Was für ein verlogener Wicht. Seine ganze Facebook-Seite ist voller Antisemiten. Der Mann suhlt sich regelrecht in antisemitischen Parolen. Große Teile seines politischen Schaffen verbringt der Mann bekanntermaßen mit „Israelkritik“. Im Grunde geht es Polenz auch um sich selbst. Er spricht sich von Schuld frei. Und die Nazis gleich mit.

  5. Ungereimte Lyrik – ungereimtere Argumente « Aron Sperber Says:

    […] https://aron2201sperber.wordpress.com/2012/03/09/polenz-uber-israelfreundliche-nazis/ […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: