Mythenpfege bei Maybritt

In der Sendung wurde viel darüber spekuliert, von wem sich der Iran in Wahrheit bedroht fühle – und warum er deshalb ein Recht hätte, sich aufzurüsten.

Scholl-Latour lieferte seine üblichen Plattitüden über die historisch belegte Friedfertigkeit des Irans ab, der in Wahrheit von den Saudis bedroht werde.

Eine Augstein versuchte auch historisch zu argumentieren, indem sie auf die westliche Aufrüstung Saddams im ersten Golfkrieg hinwies.

Dass Saddam bei seinem Angriff auf den Iran seine Waffen und Befehle von den USA erhalten habe, ist eben ein besonders populärer Mythos, auch wenn es nicht besonders kompliziert wäre, sich über die Fakten zu informieren:

http://de.wikipedia.org/wiki/Erster_Golfkrieg

Da auch eine Exil-Iranerin geladen war, durfte auch nicht der Mossadegh-Mythos fehlen, der besagt, dass die iranische Demokratie 1953 durch einen „Umsturz von Außen“ für immer und ewig verpfuscht worden sei:

https://aron2201sperber.wordpress.com/2008/11/30/parallellen-zum-sturz-mossadeghs/

Es mag schon sein, dass es dem Iran in Wahrheit nicht um Israel gehe, sondern um die Vorherrschaft in der Region.

Tatsächlich ist es aber so, dass der Iran die Vorherrschaft in der islamischen Welt zu erlangen versucht, in dem er sich als besonders fanatischer Feind Israels gebärdet.

Aus welcher Motivation der Iran sich aufrüstet und Israel bedroht, ist eine Frage, die für uns in Europa Stoff für anregende Gespräche bergen mag.

Die unmittelbar Bedrohten können es sich leider nicht ewig leisten, das Ende dieser hochinteressanten Diskussion abzuwarten.

Advertisements

Schlagwörter: ,

13 Antworten to “Mythenpfege bei Maybritt”

  1. besucher Says:

    Ceterum censeo Saudi-Arabiam esse delendam.

  2. aron2201sperber Says:

    das Problem an Saudi-Arabien ist leider weniger seine Regierung, sondern seine Bewohner und deren Religion:

    https://aron2201sperber.wordpress.com/2012/01/29/religioser-fundamentalismus-als-hauptproblem/

    • kein antisemit Says:

      Was für ein Müll. Das von jemand der sich zu einer Minderheit zugehörig fühlt die sich in der Geschichte immer als Opfer betrachtet. Ich bin nicht praktizierende Muslim und bis vor paar Jahren wusste ich nicht mal was Wahabit überhaupt ist. So wie der restlichen Muslime und die Araber selber. Die machen nicht mal fünf Prozent der Saudische Bevölkerung aus. Wenn aber die Möchtegern demokratischen Herren aus dem Westen aus geschäftlichen gründen solche hinter Weltler an die Macht verhelfen und halten auch aus sicht der israelischen Außenpolitik. Das ist eine Königreich! ! Da redet niemand von Demokratie. Mir ist schon klar warum du das arabische Volk als Problem betrachtest und das obwohl die Muslime den Juden nie was angetan haben bis die europäischen Juden die Palästinenser vertrieben haben. Eine Frage an euch allen warum hat ein polnischer Jude automatisch recht auf Jerusalem? Ich bin türkischer Muslime habe ich dann automatisch recht darauf ein Land in Mekka zu gründen ?

  3. Simon Says:

    Der Iran ist eine Diktatur. Die Interessen des iranischen Volkes kommen naturgemäß deshalb nicht vor. Es wird hier allein im Sinne der herrschenden Mullah-Klasse die durch die Revolution auch und nicht zu letzt zu materiellen Vorteilen gekommen ist und die versucht diese Privilegien zu halten, gehandelt.

    Ich denke, dass das iranische Regime die Atombombe primär anstrebt um sich, ähnlich wie Nordkorea, vor externen Interventionen zu schützen. Der letzte Volksaufstand wurde 2009 ja blutig niedergeschlagen, so dass man interne Gegner nicht fürchten muss. Mit einer Atombombe wäre man von außen sicher.

    Israel wird darüber hinaus als Sündenbock instrumentalisiert und für alle, in der Regel selbstverursachten Probleme verantwortlich gemacht.

    • kein antisemit Says:

      Mir ist nicht bekannt das Iran Bedrohung für für die Welt ist. Das einzige Krieg die sie beteiligt sind war ein Verteidigungskrieg gegen Irak. sie sind Jahrzehnte lange Propaganda von seiten der Israels und Usa ausgesetzt. Nicht zu vergessen die heimlichen Luft Angriffen von Israel! dank der auf lügen basierende Bücher und der Verfilmung von nicht ohne mein Tochter. Wenn wundert es von einem jüdischen Autor geschrieben mit viel Senf und Übertreibungen. Ich habe damals eine deutsche Freundin gehabt und habe selbst erlebt wie die Mutter auf einmal davon überzeugt war was für Unmenschen doch die Iraner sein.Das ist wohl einer Tatsache das Usa dafür verantwortlich ist das Iran sich von westlichen Ländern und werten bedroht fühlt und von diesem Weg abgekommen ist. Für die armen der Welt sieht es so aus das Demokratie ist immer dann gut wenn der gewählte Person auch von Westen erwünscht ist ! Ohh mein Demokratie wie scheinheilig doch du bist !

  4. aron2201sperber Says:

    @Simon

    sehe ich zwar auch so ähnlich, aber doch nicht ganz:

    Die Bombe soll sie nicht nur vor externen Interventionen im eigenen Land schützen, sondern vor allem ihre eigenen externen Interventionen in Syrien, Libanon, Palästina, Irak, Afghanistan, Bahrein schützen.

    egal wer den Iran angreifen sollte, die Bombe wird man bestimmt nicht auf Mekka, sondern auf Tel-Aviv schmeißen.

  5. aron2201sperber Says:

    die Exil-Iranerin bestätigte viele Vorurteile, die ich gegen die iranische Intelligenzija habe:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Siba_Shakib

    die iranische Intelligenzija hatte sich sich zunächst sehr aktiv an der antiimperialistischen (wenn auch nicht linken, sondern islamischen) Revolution beteiligt – natürlich mit dem Segen der westeuropäischen Intelligenzija:

    https://aron2201sperber.wordpress.com/2009/02/17/georg-hoffmann-ostenhof-und-die-demokratische-volksrevolution/

    als die Revolution ihre linken Kinder fraß, war natürlich niemand so dumm, in ein realsozialistisches Land zu fliehen, sondern alle gingen in den bösen Westen.

    Um die eigene Rolle nicht hinterfragen zu müssen, wurde stattdessen der Mossadegh-Mythos gepflegt, sodass die Schuldigen immer die Amerikaner bleiben konnten.

    Mossadegh wird von den meisten “politisch bewußten” Iranern und insbesondere den Exil-Iranern zum Heiligen verklärt, ohne dessen “von außen betriebener Sturz” der Iran die perfekte Demokratie wäre.

    Die “Operation Ajax” (um eine läppische Million $) konnte jedoch nur deswegen zum Erfolg führen, weil gewichtige Teile der iranischen Bevölkerung (die Mittel- und Oberschichteltern jener 68er-Kaste, die immer noch um Mossadegh weint) sich daran beteiligten.

    obwohl ich kein Fan von Parse & Parse bin:

    https://aron2201sperber.wordpress.com/2012/02/14/islamkritik-ohne-selbstkritik/

    kann ich diesen Beitrag trotzdem empfehlen:

    http://parseundparse.wordpress.com/2012/02/28/die-ara-mohammad-mossadeq/

  6. arprin Says:

    Ich finde Friedman so eklig, die hätten lieber Broder einladen sollen.
    Obwohl er natürlich auch gute Argumente hatte, aber er ist ein unerträglicher Narzisst (wann hat er in seiner Show mal seine Gäste ausreden lassen?) und seine Vorgeschichte sorgt bei den Zuschaern sicher nicht für Sympathie für seine Positionen.

  7. American Viewer Says:

    Ich bin ja der festen Überzeugung die deutschen MSM laden Paolo Pinkel absichtlich in jede Show zu diesen Themen ein, um die Antisemiten zu stärken. Das ist ein ganz mieser Trick, Paolo Pinkel immer wieder als quasi-moralische Instanz einzuladen. Dadurch wollen die Ideologen bei den MSM die Pro-Israel-Seite zum Verlierer machen, bevor die Diskussion überhaupt angefangen hat.

  8. Simon Says:

    Es gibt zum Thema Iran mit Matthias Küntzel und Thomas von der Osten-Sacken auch noch zwei wirkliche Experten, aber ich bezweifele dass die im linken Kosmos der Talkshow-Einlader vorhanden sind.

    @aron
    Zum Mossadegh-Mythos ist der deutschsprachige Wikipedia-Eintrag noch interessant. Auch dort wird beschrieben, dass es sich bei Mossadegh keineswegs um die demokratische Hoffnungsgestalt gehandelt hat. Ich stimme zu, dass dies nur ein Mythos ist um wie üblich die Amerikaner verantwortlich zu machen.

  9. maziarworld Says:

    @aron2201sperber
    Die „Absolute“ Wahrheit, die Sie hier propagieren, ist ein Mythos.
    Vieles wird bei näherer Betrachtung eher relativ als absolut. Wenn Sie so Absolut schreiben, deformieren Sie sich selbst und nur ein paar Leute, die immer für den Beifall bereit stehen, lachen sich in den Fäusten.
    Sie haben in Ihrem Beitrag und Kommentar viel geschrieben, aber auch nichts gesagt.
    Als die Mullahs Regime Anfang 80er Jahren wackelte, hat man Saddam zur Rettung mobilisiert. Nun wollen die Mullahs Israel zu ihrer Rettung herbei rufen, nachdem ihre Macht wieder schwindet.
    Wenn Sie Parse Parse oder solche Seiten als Basis für Ihre Analyse nehmen, kommt auch ein solcher Beitrag oder Kommentar zu Stande. Diese Personen sind am gefährlichsten für eine Demokratie.

    Ich begreife schon was Sie und Simon sagen wollen, aber wikipedia und ein paar Seiten oder Exiliraner, die von BND gelenkt werden, als Referenz für politische Fragen und Analyse der Nachkriegszeit im Iran zu nehmen, scheint mir weit her geholt.

    Was kommt als nächstes, in Wikipedia oder … erschienen, Khalkhali der Friedensaktivist? Oder Shah und SAVAK die besten Demokraten, dass die Welt bis heute kennt?
    Ich bin bei Ihnen und kann Sie verstehen, dass Sie Jude und auch dem Westen sich angehörig fühlen, nicht nur Sie. Aber ein bisschen Wahrheit und Mitgefühl mit den Menschen würde Ihre Beiträge bereichern.

  10. aron2201sperber Says:

    Als die Mullahs Regime Anfang 80er Jahren wackelte, hat man Saddam zur Rettung mobilisiert. Nun wollen die Mullahs Israel zu ihrer Rettung herbei rufen, nachdem ihre Macht wieder schwindet.

    Hä?

  11. “He’s a bastard, but he’s our bastard.” « Aron Sperber Says:

    […] Golfkrieg hatte er mit sowjetischer Bewaffnung begonnen, auch wenn heute von allen möglichen Welterklärern die USA dafür verantwortlich gemacht […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: