Solidarität für die Meinungsfreiheit

Aus Protest gegen den Kewilismus hatte ich pi.news von meiner Blogroll entfernt.

In so einer Situation gilt es jedoch, solidarisch zu sein.

Deswegen kommt pi.news wieder auf meine Blogroll.

Es ist ein Vorgeschmack, wie es um die Meinungsfreiheit bestellt sein wird, wenn totalitäre Islamisten darüber bestimmen dürfen.

Die hämischen Reaktionen auf die Ausschaltung der Meinungsfreiheit sind fast noch der größere Skandal als die Hacker-Attacken selbst.

Schlagwörter:

17 Antworten to “Solidarität für die Meinungsfreiheit”

  1. arprin Says:

    Genauso ist es. Meinungsfreiheit gilt für alle. Ich bin zwar nicht ein Fan von Vitzliputzli, aber ich finde es dennoch eine Schande, was seine Gegner mit seinem Blog gemacht haben.

    Mannheimer ist auch kein Beispiel für seriöse Islamkritiker. Das er Verschwörungstheorien von „einer Aktion deutscher Mohammedaner, die von arabischen Staaten unterstützt werden“ in die Luft setzt, beweist wieder, wie wenig seriös er ist.

    • Karmin Langloff Says:

      Diese singuläre Äußerung genügt Ihnen, um das großartige Werk von Mannheimer mit einem Federstrich zu denunzieren? Das sagt mehr über sie als über Mannheimer. Dieser Mann hat in 5 jahren mehr für die Aufklärung über den Islam getan als die ganze linke Pressemeute in 50 Jahren.Was haben Sie getan in den letzten 5 Jahren? Wo sind Ihre Beiträge? Oder erschöpfen sie sich im Jammern und Klagen?

      • arprin Says:

        Nein, diese Aussage reicht mir natürlich nicht aus. Es ist die ganze Fülle von Müll, die Mannheimer in den letzten Jahren verzapft hat. Er glaubt auch, das in Deutschland 12 Millionen Muslime leben und das wir spätestens 2040 eine Islamische Republik sind. Sein „Aufruf zum Widerstand“ ist nichts weiter als rassistische Hetze.
        Es gab viel bessere Aufklärung über die Probleme mit der Integration und dem Islam, wie z.B. Broder, Necla Kelek, Seyran Ates usw.

    • besucher Says:

      “einer Aktion deutscher Mohammedaner, die von arabischen Staaten unterstützt werden”

      Ähhh…die Salafisten sind aber sehr REAL… oder?

      • arprin Says:

        ???

        Glaubst du etwa das die Salafisten in Tunesien und Ägypten nichts wichtigeres zu tun haben als PI zu hacken?:)

  2. Simon Says:

    Meine Erfahrung mit Linken wurde wieder einmal bestätigt. Meinung die von ihrer Linie abweichen werden kaum geduldet.
    Die Strategie jede abweichende Meinung irgendwie mit den Nazis zu verbinden (Sarrazin, Eva Hermann, Pro NRW) ist dabei besonders beliebt.

  3. Gutartiges Geschwulst Says:

    @arprin sagt: „Er glaubt auch, das in Deutschland 12 Millionen Muslime leben und das wir spätestens 2040 eine Islamische Republik sind.“
    Was ist so unrealistisch, an dieser Aussage? Wer an einem Samstag-Vormittag, mit offenen Augen, durch die Fußgängerzone einer westdeutschen Stadt geht kommt zwangsläufig zu diesem Ergebnis, wenn er im Geiste alle Menschen entfernt, welche, statistisch gesehen, die nächsten 30 Jahre nicht überleben werden.
    Diese sind, im Wesentlichen, ältere Bio-Deutsche, inclusive meiner eigenen Person.
    Betrachtet man die „Übriggebliebenen“, samt der Zahl ihrer mitgeführten Kinder, erscheint es höchst plausibel, dass Deutschland bis 2040 islamisch ist.
    Lieber Arprin, ich lese Michael Mannheimers Blog mit gleicher Aufmerksamkeit, wie den Ihren.
    Eine „rassistische Hetze“ konnte ich bei Mannheimer bisher nicht wahrnehmen. Wie kommen Sie zu diesem Vorwurf?

    • arprin Says:

      Nichts für ungut, aber in diesen Demografie-Themen wird so viel gelogen und übertrieben, das es zum Himmel stinkt. Ich weiß, das die islamische Bevölkerung in Zukunft einen höheren Anteil haben wird und möglicherweise in einigen europäischen Städten die Mehrheit Musllime sein werden. Das wird sicher zu großen sozialen Problemen führen, möglicherweise zu bürgerkriegsähnlichen Unruhen wie in London.
      Doch von einer kompletten Mehrheit in Deutschland und Europa sind wir (zum Glück) weit entfernt. Es gibt in Deutschland 4 Millionen Muslime und die Einwanderungs- und Geburtenrate geht zurück (nicht nur in Europa, im Iran ist die Geburtenrate in den letzten 30 Jahren von 6,5 auf 1,7 gesunken). In 20, 40 Jahren werden vielleicht 10-20% der Bevölkerung Muslime sein, aber sicher nicht mehr als 50%.
      Außerdem ist der prozentuelle Anteil nicht das Problem, sondern ob sie sich integrieren. Ich hätte nichts dagegen, das 80% der Bevölkerung Muslime sind, solage das Grundgesetz und die deutsche Sprache herrschen (wenn ich die Wahl hätte, würde ich 100% Atheisten wählen).
      Mannheimer macht das, was man normalerweise von „isralekritischen“ Antisemiten kennt: Er erfindet irgendwelche Zahlen (z.B. die Zahl von 12 Millionen Muslime in Deutschland) und malt Katastrophenszenarien an die Wand (Islamische Republik 2040). In seinem „Aufruf zum Widerstand“ ruft er dann, das wirst du doch wohl auch merken, ganz unverblümt zum bewaffneten Aufstand gegen das „Establishment“. Klar, er hat sicher auch einige normale Ansichten, aber das Gesamtpaket ist das eines plumpen Hetzers.
      Was mir bei vielen anderen Islamkritikern nicht gefällt, ist ihre totale Alternativlosigkeit. Natürlich ist der Islam eine totalitäre Ideologie, da gibt es keine zwei Meinungen. Aber die Lösung kann doch nicht darin bestehen, Moscheen und Koran zu verbieten, säkulare Diktatoren wie Gaddafi und Assad als Machthaber zu behalten und von allen Muslimen im Westen zu fordern, den Koran „abzuschwören“. Es reicht doch, wenn man den Staat von der Religion trennt. Es war ja auch nicht notwendig, Bibel und Kirchen zu verbieten, um Europa aus der Zeit der Glaubenskriege und Ketzerverfolgungen herauszuführen.

      • besucher Says:

        „Ich hätte nichts dagegen, das 80% der Bevölkerung Muslime sind, solage das Grundgesetz und die deutsche Sprache herrschen (wenn ich die Wahl hätte, würde ich 100% Atheisten wählen).“

        Den Satz hättest Du Dir schenken können.
        In dem Fall hätten wir hier Verhältnisse wie im Iran.
        Ich sage bewusst Iran weil es mir schwer fällt z.B. den Bildungsstand Deutschlands mit sagen wir mal Saudi-Arabien zu vergleichen.
        Die Grünen wären wahrscheinlich zu 100% moslemisch.

  4. Guerrero Says:

    Kewwil ist so eine verdammt, dumme Sau.

    @Aron Frank F. hat auch eine eigene Seite.

  5. Guerrero Says:

    Absoluter Bodensatz, das einzig, was man von ihm begrüßen kann, ist der Hardcore-Katholismus Marke Pius und die Kreuzzug-Relativierungen.

    • American Viewer Says:

      das einzige, was man von ihm begrüßen kann, ist der Hardcore-Katholismus Marke Pius

      Bei Ihnen weiß man nie so ganz was Ironie ist und was bitterer Ernst.

    • templarii Says:

      Was soll eine Kreuzzug Relativierung sein? Wissen SIe was vor… ähhhhh….. 800 Jahren so ablief?

      Ausser der Propaganda gegen alles westliche?

      Gibt es auch „Moslems-erobern-Indien-töten-alle-Buddhisten-und-Herrschen-Jahrhunderte-lang-über-die-Hindus-relativierungen“? Was Zeitgleich zu den Kreuzzügen lief? Erst die Briten(!) haben die Mogulherrscher überwunden…

      Templarii – recognoscere.wordpress.com

  6. Gres Says:

    Ich werde wiederkommen(PI-news) wenn dumme Schreiberling (kewil) entfernt wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: