Die dämlichste Form von Globalisierung

Durch die deutsche Fukushima-Berichterstattung konnte das Ende der deutschen Kernkraft eingeleitet werden…

…auch wenn keiner der 20.000 Toten durch Strahlung ums Leben kam.

Unsere Energie werden wir in Zukunft von Putins Demokratur und von den Atom-Mullahs beziehen.

Dieselben Medien, die uns dazu gebracht haben, unsere eigenen tatsächlich ungefährlichen Atomkraftwerke abzuschalten, verteidigen das Atomprogramm der Mullahs als “friedlich”.

Deutschland kauft dann vom Iran Gas, wodurch die Mullahs wiederum ihr Atomprogramm finanzieren können…

…wobei der Iran im Gegensatz zu Deutschland in einem gefährlichen Erdbebengebiet liegt, und der Iran im Gegensatz zu Deutschland auf Atomstrom absolut nicht angewiesen wäre.

Obwohl mir keine dämlichere und gefährlichere Form von “Globalisierung” einfällt, glaube ich kaum, dass deswegen viele “Globalisierungsgegner” auf die Straße gehen werden.

Werbeanzeigen

Schlagwörter:

13 Antworten to “Die dämlichste Form von Globalisierung”

  1. besucher Says:

    Beim ESC gestern habe ich mitbekommen dass Israel einen Großteil seines Gases und Öls aus aserbeidschan bezieht. Einer der letzten Staaten im nahen Osten der Israel wohlgesonnen. Nebenbei: 80% der Bevölkerung dort sind Schiiten…

  2. besucher Says:

    Jedes Land hat das recht Atomkraft friedlich zu nutzen, außer Deutschland.

  3. . Says:

    Oh Muslim / Oh Moslem / مسلمانا
    https://www.box.com/s/2558e1e148b6d3513c03

  4. Tourix Says:

    Ich weiß nicht recht, ob ich den Artikel aus Sicht der Nahost-Politik sehen soll, oder aus Sicht der Energiesicherheit / Umweltschutz.
    Persönlich bevorzuge ich die Sicht der Energiesicherheit, da ich mich damit recht intensiv beschäftige.

    Was derzeit in Deutschland passiert ist die bewusste Inkaufnahme eines Netzzusammenbruchs. Das Abschalten der Atomkraftwerke lässt sich sogar noch verschmerzen, aber dass derzeit auch die kohlekraftwerke verteufelt werden, obwohl diese die einzige Kraftwerksart ist, die das Netz noch halbwegs stabil hält, kann dem deutschen Netz innerhalb der nächsten 5 Jahre in den Zusammenbruch führen.
    Immerhin, es werden Vorbereitungen für Notmaßnahmen getroffen. In vielen Kreisen werden 250 KW Notstromaggregate bei den Feuerwehren stioniert.

    • aron2201sperber Says:

      einigen wir uns darauf, dass diese Energiepolitik in jeder hinsicht dämlich ist 😉

      • Tourix Says:

        Jetzt will der Staat eingreifen.
        Die Firmen sollen gezwungen werden, unrentabel Kraftwerke zu betreiben:
        http://www.zeit.de/wirtschaft/2012-05/energiewende-zwangsbetrieb
        Aber selbst bei Zwangsbetrieb wird das ein Schuss in den Ofen, da in diesen Kraftwerke laufend investiert, bzw. überholt und modernisiert werden muss. Ohne Profit und bei Zwangsbetrieb wird natürlich nichts mehr investiert und sehr bald bleibt das Kraftwerk zwangsweise stehen. Da nützen auch die staatliche Verordnungen nichts.
        Die Überschrift mit der Planwirtschaft ist da passend. In der DDR hauste man nach 40 Jahren Planwirtschaft in Ruinen. Und selbst die meisten dieser Ruinen wurden schon vor der segensreichen Planwirtschaft gebaut.

  5. Gelassene Atomhysteriker « Aron Sperber Says:

    […] hält sich die sonst übliche Hysterie der Atomkraftgegner in […]

  6. Gelassene Atomhysteriker « Aron Sperber Says:

    […] hält sich die sonst übliche Hysterie der Atomkraftgegner in […]

  7. Beleidigung des deutschen Glaubens « Aron Sperber Says:

    […] Kampf für den Atomausstieg und gegen Gas-Fracking können sich weder die FDP noch die CDU  eine andere Meinung als die […]

  8. Fukushima als grünes Glaubensdogma | Aron Sperber Says:

    […] betrachtet gibt es keine bessere Werbung für Atomenergie (zumindest sofern sie von gewissenhaften und verantwortungsbewußten Menschen betrieben […]

  9. Entspannte Atomhysteriker | Aron Sperber Says:

    […] hält sich die sonst übliche Hysterie der Atomkraftgegner in […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: