Die Keule und der reale Antisemitismus

Man braucht in Deutschland Antisemitismus nicht zu erfinden.

Er hat sich – wenn auch in sublimierter Form – schon längst im deutschen Mainstream festgesetzt.

Gerade diejenigen, die sich als besonders strenge Verfolger des anachronistischen Antisemitismus präsentieren, sind oft für den modernen Antisemitismus empfänglich.

Wenn es der eigenen politischen Agenda dient, wird die Auschwitzkeule stets mit Inbrunst geschwungen.

Sobald die Entwicklung zum modernen Antisemiten endgültig vollzogen ist, wird das zuvor betriebene Theater um den alten Antisemitismus zur Rechtfertigung für den eigenen neuen Antisemitismus herangezogen.

Schlagwörter: ,

5 Antworten to “Die Keule und der reale Antisemitismus”

  1. besucher Says:

    Kann es sein dass Elsässer einen gesoffen hatte als er das schrieb?
    An so alberne „Führer“ – „Arrggh“ rollendes R -Parodien kann ich mich nur als Teenager unter erheblichen Alkoholeinfluss erinnern.

  2. aron2201sperber Says:

    Elsässer ist einfach endgültig auf Hooligan-Niveau angekommen:

    https://aron2201sperber.wordpress.com/2012/01/05/der-hooligan-des-antiimperialismus/

  3. Zitate! « abseits vom mainstream – heplev Says:

    […] Antisemitismus präsentieren, sind oft für den modernen Antisemitismus empfänglich. Aron Sperber, 09.06.12 über die Keule und den realen Antisemitismus; weiter: Sobald die Entwicklung zum modernen […]

  4. Kritik am Salon-Antisemitismus schuld am Antisemitismus? « Aron Sperber Says:

    […] nie auf einen Nazi-Vergleich. Als Linker steht ihm das Dritte Reich stets zur Verfügung, um es als Keule gegen alle – rechten – politischen Gegner zu […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: