Archive for 5. August 2012

„He’s a bastard, but he’s our bastard.“

August 5, 2012

Ortner weist (völlig zu Recht) daraufhin, dass die Rebellen durch die westliche Realpolitik erst recht unter den Einfluss von islamistischen Extremisten geraten.

Sollte der Westen also besser Assad unterstützen, weil vielleicht etwas Schlimmeres nachfolgen könnte?

In jenem Fall würde man den Westen wiederum dafür anprangern, aus Opportunismus einen Saddam zu fördern.

Saddam war wie Assad eine miese Kreatur der Sowjetunion.

Den Golfkrieg hatte er mit sowjetischer Bewaffnung begonnen, auch wenn heute von allen möglichen Welterklärern die USA dafür verantwortlich gemacht wird.

Saddam hatte das Pech, gegen einen Gegner mit überlegener amerikanischer Bewaffnung kämpfen zu müssen.

Dass der Westen einem Bastard der Sowjets am Ende aus realpolitischen Gründen den Arsch retten musste, machte Saddam plötzlich zu „unserem Bastard“.