Archive for 7. August 2012

Die „Terrorismus-Lügen“ der Stasi

August 7, 2012

Über Italiens „Bleierne Jahre“ hatte Frau Igel noch ein recht unausgegorenes Frühwerk verfasst, in dem sie die Mythen der italienischen Linken über „Gladio“ und die „Strategie der Spannung“ rezitierte.

Je mehr sie sich jedoch ernsthaft – vor allem durch eigene Recherchen in Deutschland – mit dem Thema auseinandergesetzt hatte, desto mehr kam auch sie zur Erkenntnis, dass eine „Strategie der Spannung“ wohl eher von östlichen als von westlichen Geheimdiensten betrieben wurde.

Auch bei Willi Winkler konnte man eine ähnliche Entwicklung beobachten.

Diese Entwicklung wird noch weitergehen.

Dass der Märtyrer der 68er Bewegung  durch einen Stasi-Agent ermordet worden war, wurde bislang nur vom Historiker Peter Horvath in einem Buch aufgearbeitet.

Irgendwann werden auch Igel und Winkler nicht darum herum kommen, sich diesem für 68er besonders schmerzhaften Thema zu stellen.

Heute hält Frau Igel in Berlin eine Lesung zu ihrem neuen Buch.

Mit einem der Kapitel: „Die Legenden um Carlos und seine deutschen Mitarbeiter“ (Seite 97 – 117) habe ich mich selbst ausführlich auseinandergesetzt.

Ich habe den italienischen Autor Gabriele Paradisi, der durch seine Recherchen das Alibi des Carlos-Mann Thomas Kram zum Einsturz brachte, auf ein Buch von Schmaldienst/Matschke „Carlos-Komplize Weinrich“ aufmerksam gemacht und für ihn einige Stellen ins Italienische übersetzt.

Ein persönliches Gespräch mit Frau Igel zu diesem Kapitel hätte mich daher sehr interessiert.

Vielleicht kommt sie ja auch mal nach Wien?