Bequeme Unzurechnungsfähigkeit

Bei Breivik will man nicht wahrhaben, dass es sich um einen Geisteskranken handelt.

Die Muslime behandeln wir jedoch kollektiv wie arme Irre, die keine Kontrolle über ihren Verstand hätten.

Heute entschuldigen wir uns für irgendeinen Film, morgen für irgendeinen anderen nichtigen Blödsinn, den die muslimischen Breiviks als Anlass für ihre Taten nehmen.

Damit bestätigen wir die eigentlich geistig gesunden Menschen in ihrem krankhaften Verhalten.

Muslime fühlen sich zwar durch die herablassende westliche Behandlung diskriminiert, gleichzeitig fühlen sie sich in der Rolle der verantwortungslosen „Unzurechnungsfähigen“ sehr wohl:

Fragt man diese Menschen, die sich in ihrer Unzurechnungsfähigkeit eingerichtet haben, ob sie etwas daran ändern wollen, werden 90 % antworten, dass ihr Land „islamisch“ zu sein habe und keinesfalls „westlich“ werden solle.

Gleichzeitig träumen 90 % dieser Menschen von einem Umzug in den Westen.

Auf die eigene Unzurechnungsfähigkeit will man zwar nicht verzichten.

Man möchte die eigene Unzurechnungsfähigkeit jedoch am liebsten unter der Obhut einer zurechnungsfähigen Gesellschaft, die gut für alle Unzurechnungsfähigen sorgt, ausleben.

Werbeanzeigen

12 Antworten to “Bequeme Unzurechnungsfähigkeit”

  1. zrwd Says:

    ‚Heute entschuldigen wir uns für irgendeinen Film, morgen für irgendeinen anderen nichtigen Blödsinn, den die muslimischen Breiviks als Anlass für ihre Taten nehmen.‘

    genial Aron!

  2. aron2201sperber Says:

    Vielen Dank!

  3. aron2201sperber Says:

    Böss bringt es auch sehr gut auf den Punkt:

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/wer_botschafter_toetet_hat_recht/

  4. Stoff für’s Hirn « abseits vom mainstream – heplev Says:

    […] Sperber mit ach so wahren Worten über den Umgang bei uns mit den islamistischen Mordbanden. Die Spitze der Heuchelei könnte dabei Jürgen […]

  5. Die Ausrede der islamischen Welt « Aron Sperber Says:

    […] es würde vielleicht auch den Muslimen dämmern, dass ihre Probleme etwas mit dem Islam zu tun haben […]

  6. Europäische Verhältnisse in Ferguson | Aron Sperber Says:

    […] wird, ist jedoch tatsächlich eine Form von klassischem Rassismus, da den Tätern nicht einmal die Verantwortlichkeit für ihr eigenes Handeln zugetraut […]

  7. Frankreich gehört zum Islam | Aron Sperber Says:

    […] Zivilisation gesucht, der Islam wird jedoch trotzdem nicht aufgegeben, sondern in die großzügigen Aufnahmegesellschaften […]

  8. Paris gehört zum Islam | Aron Sperber Says:

    […] suchen die Muslime bei der westlichen Zivilisation an, und der Islam wird in die großzügigen Aufnahmegesellschaften […]

  9. Deutschland gehört zum Islam | Aron Sperber Says:

    […] suchen die Muslime bei der westlichen Zivilisation an, und der Islam wird in die großzügigen Aufnahmegesellschaften […]

  10. Schleier am Kopf, Hitler im Hirn | Aron Sperber Says:

    […] Denn um Asylschutz suchen die Muslime bei der westlichen Zivilisation an, und der Islam wird in die großzügigen Aufnahmegesellschaften eingeschleppt. […]

  11. Warum Trump die Alternative für die USA war | Aron Sperber Says:

    […] gibt es das Paradoxon, dass Muslime zwar westliche Werte für ihre Länder ablehnen, jedoch am liebsten sofort in ein […]

  12. Islamischer Lebensstil mit westlicher Alimentierung | Aron Sperber Says:

    […] befürworten Afghanen ihren eigenen Lebensstil, auch wenn sie ihn mit westlicher Alimentierung ausleben […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: