Archive for 6. Januar 2013

Assads Extremisten

Januar 6, 2013

Assad verkündet, was seine Fans in diversen Foren schon längst zu wissen glauben:

Das syrische Volk stehe hinter ihm und bei seinen Gegnern handle es sich ausschließlich um Extremisten.

Seltsam, dass Assad trotzdem sämtliche demokratischen Bestrebungen unterdrückt hatte, obwohl die Mehrheit doch ohnehin hinter ihm gestanden wäre.

Hätte Assad eine demokratische Opposition zugelassen, läge es nicht an irgendwelchen Rebellen, den Kampf gegen die syrische Diktatur zu führen.

Das kennt man jedoch auch von Assads Meister, der erst alle gemäßigten tschetschenischen Politiker ermorden ließ, um sich gegen die übriggebliebenen Extremisten als der große Retter der Nation aufzuspielen.

Werbeanzeigen

Das Reich der braven Reichen

Januar 6, 2013

Russland sollte nach dem Ende der UdSSR eigentlich ein Verbündeter des Westens sein.

Putin war 1999 als Kandidat gegen die Kommunisten angetreten. Daher wurde er von Präsident Bush nach seinem Amtsantritt auch als Freund empfangen.

Leider fühlte sich Putin trotz der Abschaffung des Kommunismus den Werten des kalten Krieges verpflichtet, wofür er von westlichen Sowjet-Nostalgikern bewundert wird, auch wenn Putins Reich ansonsten nicht gerade dem linken Idealbild entspricht:

Putins Reich ist steuerlich ein Paradies für Reiche, auch wenn gewisse unbrave Reiche von Putin enteignet und weggesperrt wurden.

Eine Spezialität des neuen Russlands ist die Verteidigung der sonst bei Linken besonders verhassten christlichen Religion.

Putin hat außerdem imperiale Kriege geführt und die Kriegsgegner aus Russland fortgejagt oder ermordet.

Doch solange er gegen den Westen ist, bleibt Putin ein Held des linken Antiimperalismus.