Archive for 11. Januar 2013

Die Doppelmoral der deutschen Entnazifizierer

Januar 11, 2013

Wien – Neun Jahre Gefängnis für Gottfried Küssel (54). Sieben Jahre Haft für Felix B. (35) und viereinhalb Jahre für Wilhelm A. (41). So fielen am Donnerstag spätabends die Strafen für das Angeklagten-Trio aus.

Ihm sowie seinen beiden Mitangeklagten B. und A. wurde in einem seit Mitte Mai 2012 laufenden Geschworenenprozess das Einrichten bzw. das Betreiben der Neonazi-Homepage alpen-donau.info („ADI“) vorgeworfen.

Die Meinungsfreiheit gilt zu Recht als eines der höchsten Güter unseres politischen Systems.

Selbst die Holocaustleugung (die wohl widerlichste Art der Geschichtsverfälschung) wird in den USA und GB daher vom Recht auf Meinungsfreiheit umfasst.

Die in Deutschland und Österreich strafbare Holocaustleugnung bietet Ahmadinejad die Möglichkeit, “den Westen” als “doppelmoralisch” darzustellen.

Wenn man betrachtet, wie unterschiedlich die verschiedenen Holocaustleugner behandelt werden, hat er sogar recht.

Auch wenn es sich dabei nicht um den “Westen”, sondern lediglich um Deutschland und Österreich handelt.

Auf österreichische Nazi-Spatzen wird im Namen des Holocausts mit Kanonen geschossen.

Mit den iranischen Falken, die Atombomben für die Umsetzung des von ihnen offen angekündigten neuen Holocausts bauen, macht man trotzdem so lange wie möglich gute Geschäfte.

Werbeanzeigen