Die Doppelmoral der deutschen Entnazifizierer

Wien – Neun Jahre Gefängnis für Gottfried Küssel (54). Sieben Jahre Haft für Felix B. (35) und viereinhalb Jahre für Wilhelm A. (41). So fielen am Donnerstag spätabends die Strafen für das Angeklagten-Trio aus.

Ihm sowie seinen beiden Mitangeklagten B. und A. wurde in einem seit Mitte Mai 2012 laufenden Geschworenenprozess das Einrichten bzw. das Betreiben der Neonazi-Homepage alpen-donau.info („ADI“) vorgeworfen.

Die Meinungsfreiheit gilt zu Recht als eines der höchsten Güter unseres politischen Systems.

Selbst die Holocaustleugung (die wohl widerlichste Art der Geschichtsverfälschung) wird in den USA und GB daher vom Recht auf Meinungsfreiheit umfasst.

Die in Deutschland und Österreich strafbare Holocaustleugnung bietet Ahmadinejad die Möglichkeit, “den Westen” als “doppelmoralisch” darzustellen.

Wenn man betrachtet, wie unterschiedlich die verschiedenen Holocaustleugner behandelt werden, hat er sogar recht.

Auch wenn es sich dabei nicht um den “Westen”, sondern lediglich um Deutschland und Österreich handelt.

Auf österreichische Nazi-Spatzen wird im Namen des Holocausts mit Kanonen geschossen.

Mit den iranischen Falken, die Atombomben für die Umsetzung des von ihnen offen angekündigten neuen Holocausts bauen, macht man trotzdem so lange wie möglich gute Geschäfte.

Werbeanzeigen

7 Antworten to “Die Doppelmoral der deutschen Entnazifizierer”

  1. jb Says:

    In der Tat.
    Der promovierte (wenn ich mich recht entsinne) Holocaustleugner Mahmud Abbas wurde in Dtl sogar mit diplomatischen Ehren begrüßt. Und seine neo-faschischte Fatah wird von deutschen Steuerzahlern künstlich am Leben gehalten.

    M.E. nach steht Fatah rechts der NPD. Die Art und Weise wie diese Leute als Moderate hofiert werden hat tatsächlich etwas doppelmoralisches. Wenn auch nicht in dem Sinne den Achmedinedschad meinte.

  2. besucher Says:

    Heftig das Strafmaß! Wenn sie Pädophile gewesen wären dann wären sie nach 2-3 Jahren wieder draußen inklusive Therapie und Resozialisierungsprogramm (am besten in einem Kindergarten :-(, gab es ja alles schon)

  3. dieter Says:

    Warten wir ab, welche Strafe der linke Hetzer bekommt, der im November auf einer Demo die Vernichtung Israels gefordert hat.

    Und welches Nachspiel hatte eigentlich die „Hitler erwache“-Demo von Al-Rawi? Dieser Vorfall ist nun schon zweieinhalb Jahre her. Gab es da überhaupt irgendwelche Anklagen?

    Das sind meiner Meinung nach die nächsten Parallelen zu Küssel&Co. Küssel war aber schon einschlägig vorbestraft. Das muss man auch berücksichtigen.

  4. Olaf Says:

    Hätte mich nicht gewundert, wenn die bösen ADI Buben 1938 Jahre bekommen hätten, so kurz vor ihrer Machtübernahme;)
    Die NSU Zschäpe war auch schon fast Kanzlerin, aber die mutigen Kämpfer von der grünen Antifa haben kurz vorm 4.Reich noch die entscheidenden DVDs gebrannt, äh gefunden.

  5. dieter Says:

    Das Verfahren gegen Johannes Wiener (RKOB) wurde eingestellt:

    http://www.pi-news.net/2013/01/wien-justitia-und-die-funfte-kolonne/

    Außer PI berichtete bisher niemand.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: