Russische Meinungsfreiheit

Mit dem Auslandssender „Russia Today“ will Wladimir Putin den westlichen Medien Paroli bieten – und seine Gegen-Propaganda ist erstaunlich erfolgreich. Im Interview spricht die Chefredakteurin über ihren Neuzugang Larry King und die Einseitigkeit von CNN und BBC.

(Spiegel)

Nur die Kritik am Westen ist in Russland genauso frei wie im Westen.

Während man im eigenen Land kritische Stimmen ausschaltet, nutzt man die Meinungsfreiheit des Westens, um die eigene Propaganda durch einen staatlichen Sender auch im Westen zu verbreiten.

Julian Assange, der sich gerne zum verfolgten Märtyrer des Journalismus stilisiert, hat kein Problem damit, für den Propaganda-Sender eines Regimes zu arbeiten, das seine Journalisten-Kollegen tatsächlich ermorden lässt.

Besonders beliebt sind bei Putins Sender Verschwörungstheorien (sofern sie sich gegen den Westen richten).

Jürgen Elsässer ist daher ein gefragter Fachmann.

Dass man für Verschwörungstheorien über Putins Politik mit dem Leben bezahlen muss, lässt die westlichen Verschwörungstheoretiker-Kollegen, die sich bei Putins Sender ein Stelldichein geben, kalt.

Bevor man an sich zweifelt, beruft man sich lieber auf die eigenen Verschwörungstheorien, wonach der Westen ebenfalls seine Gegner beseitige:

Rätselhafte Todesfälle politisch Unliebsamer gibt es hüben (Politkowskaya) wie drüben (Möllemann, Barschel)

(Jürgen Elsässer)

Advertisements

Schlagwörter: ,

8 Antworten to “Russische Meinungsfreiheit”

  1. Karl Says:

    Von den 9/11-Anschlägen bis zum Erdbeben von Haiti ist Russland federführend beim Verbreiten der imperialsten “antiimperialistischen” Verschwörungstheorien:

  2. zweitesselbst Says:

    Ja, es wird immer doller. Irgendwie alles ziemlich verrückt. Mir hat auch erst letztens ein verschwörerischer Theoretiker erzählt, schuld daran ist allein das Tavistock-Institut. hmhm

  3. zrwd Says:

    wurde auch Zeit, sich mal dem Thema russische Agitprop zu widmen. Wie gesagt, haben die bereits einige Erfolge in der Manipulation westlicher Konservative, insbesondere deutsche, eingefahren.

    • aron2201sperber Says:

      Der ehemalige KGB-Mann findet unter hiesigen Konservativen fast genauso viele Bewunderer wie unter unseren altlinken Antiimperialisten.

      Die Sehnsucht nach dem starken Macho-Führer scheint trotz oder wohl gerade wegen der offiziell verordneten “Political Correctness” weit verbreitet zu sein.

      Während Sympathiebekundungen für die amerikanischen Republikaner ein absolutes “No-Go” sind, ist es durchaus salonfähig, Putins Politik zu loben

  4. phant Says:

    dass larry king dort gelandet ist, find ich irgendwie lustig. ist irgendwoher bekannt, wie es dazu gekommen ist? außer, dass er spaß an seiner arbeit hat 😀

    • aron2201sperber Says:

      unter westlichen Intellektuellen ist es schick, „die Russen zu verstehen“.

      Für Murdochs Fox-Sender würde ein King wohl nie arbeiten, Putin fällt hingegen unter die Kategorie „Edle Wilde“.

  5. walter roth Says:

    Nun ja, in einer Zeit in der Anjti-Amerkanismuss und Anti-Zionismuss im linken Lager zum Standart gehört, handeln jene Kreise ganz einfach nach dem uralten Sprichwort…………..

    …………….der Feind meines Feindes ist mein Freund.

    Und das legitimiert die Linken dazu sich mit jedem Drecksack zu verbrüdern. Die kungelten mit allerhand Diktatoren in der sozialistischen „Internationalen“, das ist unbetreitbar.

    Mit Gaddafi = Beispielsweise Jean Ziegler, unser linker schweizer Prediger der Menschenrechte und oberster Antikapitalist.

    Mit Castro und vielen anderen, …..siehe nur mal die Linken in Deutschland, oder das ein Geri Müller in der Schweiz als Hamas ( Sympathisant ), sogar Bürgermeister Badens werden konnte.

    Obama halte ich für keinen guten Präsidenten, darum muss man Kritik an ihm üben, aber es sollte nicht darum gehen, mit derlei Kritik einen versteckten Antisemitismuss auszuleben, so wie es eben die Linken meist tun, indem sie diese Kritik aben nur als Deckmantel benutzen.

    Walter Roth

  6. Biologe als Experte für Nebelkerzen | Aron Sperber Says:

    […] dies wäre jedoch im Westen, wo es keine staatliche Propaganda gibt, die Aufgabe von unabhängigen […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: