P.I. for the sake of P.I.

Ich würde mich konservativ nennen. Auf jeden Fall rechts von Mutti angesiedelt, bin Kommunistenfresser aus tiefster Überzeugung, schon dem Namen nach, nicht einmal an einen Tisch würde ich mich mit Mitgliedern der umbenannten SED setzen, halte Genderismus für bekloppten Humbug verbiesterter Emanzenreste, glaube nicht an die Klimareligion, bin für Atomkraftwerke, denke, dass die “Energiewende” eine Katastrophe für dieses Land ist.

Ich bin Achgutleser, klar, da bin ich politisch zu Haus. Nur selten stimme ich mit den Artikeln nicht überein, vor einer Woche gab es wieder einen, zum N-Wort, obwohl die Diskussion doch längst vorbei war, hier kam alles wieder hoch. Faszinierender denn je. Vor allem Erhellender, diesmal war es einfach nicht zu übersehen. Das Motiv. Über nicht weniger als 11 Seiten in der Druckversion breitet der Autor sich darüber aus, wie schrecklich und falsch es ist, den Begriff zu tauschen, wie schmerzlich es war, als der Verlag in der Neuauflage seines Kinderbuches das Wort ersetzte, es ist ein Text, der unglaublich viel Arbeit gemacht haben muss und alles nur, um eine Begründung dafür zu finden, Neger sagen zu dürfen.

(Waldemar Pabst)

Ich fühle mich von Waldemars Kritik durchaus angesprochen.

Offensichtlich entwickelt man gegen politische Korrektheit politisch unkorrekte Reflexe, selbst wenn die politische Korrektheit manchmal durchaus ihre Berechtigung hat.

Ein verletzendes Wort nur deshalb nicht einfach auszutauschen, weil es ums politisch unkorrekte Prinzip geht, ist wohl ziemlich unvernünftig.

Dabei ist die Vernunft der Hauptgrund, warum man gegen Kommunismus, Energiewende und eben auch politische Korrektheit ist.

Schlagwörter:

7 Antworten to “P.I. for the sake of P.I.”

  1. Waldemar Pabst Says:

    Ich fühle mich geehrt. Merci.

  2. Klaus Says:

    Mohammed und Jesus : Deine Botschaft und meine Botschaft
    https://app.box.com/s/0agn9hrmhkkxewihezq4

  3. Berti Ducks Says:

    Schlimmer als NEGER, ist ja wohl sich Waldemar Papst zu nennen, – den Rosa Luxemburg -MÖRDER oder dessen Organisator.
    Neger hat ja bei uns nicht die Bedeutung von NIGGER !

  4. Politisch unkorrekte Reflexe | Aron Sperber Says:

    […] entwickelt man gegen politische Korrektheit politisch unkorrekte Reflexe, selbst wenn die politische Korrektheit manchmal durchaus ihre Berechtigung […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: