Augsteins „Gut und Böse“

Gauck geht es eben nicht um “guter Ami” oder “böser Russe”, auch wenn Augstein in diesen Kategorien denkt, sondern um Freiheit vs. Diktatur (bzw. Demokratur).

Hätte Russland eine jenen Werten verpflichtete Regierung, wäre Gauck wohl der Letzte, der Russland boykottieren würde.

Augstein & Co. bleiben hingegen trotz Obama Antiamerikaner (auch wenn sie vorher stets behauptet hatten, ihr Antiamerikanismus würde nur an Bush liegen).

Schlagwörter:

2 Antworten to “Augsteins „Gut und Böse“”

  1. American Viewer Says:

    Der 94jährige Schmidt schleimt sich nun auch bei Putin ein.
    Der letzte Atemzug für mediale Aufmerksamkeit.
    http://www.welt.de/politik/ausland/article122823186/Alt-Kanzler-Schmidt-wettert-bei-Putin-gegen-Europa.html

    • aron2201sperber Says:

      Die Qualität europäischer Staats- und Regierungschefs sei immer weiter gesunken, wird Schmidt in Moskau zitiert.

      zumindest in Deutschland ist die Qualität in den 80ern tüchtig gestiegen

      ob die deutsche Einheit auch mit Schmidt über die Bühne gegangen wäre, oder ob er nicht durch seine Schwäche den Hardlinern in Moskau den Rücken gestärkt hätte, sei dahingestellt.

      wenn man sieht, was er jetzt gerade macht, ist wohl davon auszugehen

      auch als Schröder glaubte, Putin attestieren zu müssen, dass es sich um einen lupenreinen Demokraten handle, war es übrigens wohl mindestens eine genauso große Einmischung wie die aktuelle Unterstützung Merkels für Klitschko.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: