Überwiegend Syrer?

Die ruhige Wetterlage im Mittelmeer hat zu einem starken Ansturm von Migranten geführt, die derzeit überwiegend aus dem Bürgerkriegsland Syrien kommen. Zwischen Montag und Mittwoch waren bereits mehr als 2000 Einwanderer aus überfüllten Booten gerettet worden.

(Spiegel)

Indem man (ohne Fakten) behauptet, die Einwanderer kämen überwiegend aus Syrien, möchte man die Überfahrten legitimieren.

Selbst wenn in den Booten auch einige Syrer dabei sind, so haben die Überfahrten von Tunesien nach Italien wenig mit der Suche nach Asylschutz zu tun.

Syrer haben fast 30 arabische Länder sowie die sunnitische Türkei und den schiitischen Iran zur Verfügung, um Schutz vor dem Bürgerkrieg zu finden.

Die gefährliche Überfahrt nimmt man nicht wegen des Asylschutzes, sondern wegen der Asylleistungen in Kauf.

Solange die Asylleistungen allen zustehen, die sich auf die Überfahrt begeben, werden sich Leute, die jene Leistungen in Anspruch nehmen wollen, weiter auf Überfahrt begeben.

Vielleicht werden sogar ein paar echte Flüchtlinge aus Syrien darunter sein.

Advertisements

Schlagwörter:

9 Antworten to “Überwiegend Syrer?”

  1. American Viewer Says:

    Asylleistungen und Asylgenehmigungen stark einschränken und dafür Arbeitsgenehmigung vom ersten Tag an. Wäre das eine Lösung? Aber das will die „Asyl-Lobby“ natürlich nicht.

    Mich hat besonders ein Fall aus DL interessiert bei der Asylanten an einem Bahnhof für 1€ Passanten beim Tragen von Koffern halfen. Es gab einen riesigen Aufschrei von den altbekannten Parteien, Gewerkschaften, Verbänden, Vereinen und sonstigen Lobbyisten, dass sie dies auf keinen Fall machen dürfen.

    Ende der Geschichte: Die Asylanten durften wirklich keine Koffer mehr tragen. Arbeiten verboten.

    • aron2201sperber Says:

      Arbeitsgenehmigung vom ersten Tag an

      eine Forderung, die man auch von der „Asyl-Lobby“ oft genug hört 😉

      es ist in Wahrheit mittlerweile relativ leicht möglich, für Österreich eine Arbeitsgenehmigung zu erhalten.

      es wird jedoch kaum in Anspruch genommen, da es dafür eben kaum die passenden Jobs gibt.

      mehr Energie-Realismus und Senkung der Lohnnebenkosten sind die einzigen Wege, mehr Arbeitsplätze zu schaffen.

      Asyl sollte meiner Ansicht nach aktiv erteilt werden (z.B. Kontingente aus UN-Flüchtingslagern in Jordanien) und die Leute selbst offiziell ins Land geholt werden

      dafür sollte man die Schiene mit der eigenen Einreise einstellen.

      dann bräuchte man auch keine langwierigen nationalen Asylverfahren und alle hätten die Möglichkeit sofort zu arbeiten.

      Schulaustausch, Uni-Stipendien (natürlich nicht für Politikwissenschaften etc., sondern für technische Studien) etc. sollten insbesondere mit Afrika viel stärker gefördert werden.

      • American Viewer Says:

        eine Forderung, die man auch von der “Asyl-Lobby” oft genug hört 😉

        Das ist richtig. Aber immer nur in Kombination mit der massiven „Arbeitsmarktregulation“ (nennen wir es mal so), die von oben genannten Organisationen durchgesetzt wird. Was bedeutet dies in der Praxis? Arbeitsverbote.

        es wird jedoch kaum in Anspruch genommen, da es dafür eben kaum die passenden Jobs gibt.

        Was heißt schon „passender“ Job? Viele Flüchtlinge sind unqualifiziert. Notfall muss man eben temporär Koffer tragen, so lange bis man einen besseren Job findet. Die Asylanten in meinem Beispiel hätten dies nur allzu gerne gemacht. Arbeit gibt es in jedem Land der Welt mehr als genug. Das Problem im Westen sind viele tausend Menschen, die anderen Menschen die Arbeit verbieten. Die Gründe dafür sind vielfältig – aber alle nicht besonders gut nachvollziehbar.

        Asyl sollte meiner Ansicht nach aktiv erteilt werden.

        Das hört sich gut an. Bei dieser Gelegenheit könnte man gleich eine Entzugsmöglichkeit für alle Khomeinis, Stalin und Lenins dieser Welt einführen. Man male sich aus wie anders die Welt heute aussehen könnte, wenn man allein nur bei diesen drei Menschen einen Missbrauch westlicher Gastfreundschaft verhindert hätte.

      • aron2201sperber Says:

        Bei dieser Gelegenheit könnte man gleich eine Entzugsmöglichkeit für alle Khomeinis, Stalin und Lenins dieser Welt einführen

        wäre schön!

        leider ist es im Moment noch so, dass man es sich aufschwatzen lässt, irgendwelche Hassprediger wegen angeblicher Foltergefahr nicht in relativ zivilisierte Länder wie Jordanien abzuschieben:

        https://aron2201sperber.wordpress.com/2012/02/13/menschenrechtliche-einbahnstrase/

        gleichzeitig gibt man wesentlich schlimmeren Ländern Sitze im UN-Menschenrechtsrat.

  2. qwertzman Says:

    Zusätzlich könnte es eine deutsche Fremdenlegion geben. Jeder der will und entsprechende Fähigkeiten hat, kann dort anfangen, kriegt eine neue Identität, guten Sold, die deutsche Staatsbürgerschaft, letzteres vielleicht auch für die Familie, etc.. 🙂

    • aron2201sperber Says:

      die Idee, sich mit Barbaren-Legionen vor den Barbaren zu schützen, ist nicht ganz neu 😉

      • qwertzman Says:

        für den roten Atom-Buzzer oder als Einsatztruppe gegen einfallende Barbaren (wobei ich davon lange nichtsmehr gehört habe) wäre das wahrscheinlich eine Fehlbesetzung und nur Fremdenlegion könnte auch gefährlich werden. 😀 Aber in dem Maße wie es Frankreich betreibt, funktioniert es doch recht gut, oder nicht?

  3. Tyrannosaurus Says:

    Ein Blick in die Geschichte zeigt das noch JEDE Hochkultur und jedes geordnete Staatswesen durch massenhafte Einwanderung kulturfremder und integrationsferner Einwanderer früher oder später, aber immer unausweichlich, zugrunde gegangen ist!
    Deshalb sollte man sich einmal Gedanken über den Sinn einer gewachsenen Kultur in einem integren Biotop gedanken machen.
    Und warum die Zerstörung dieses Kulturbereiches im Menschen und Tierreich unweigerlich zu dessen Zerstöung führt!
    Und dann versteht man warum in den Herkunftsländern der aus wirtschaftlichen Gründen Ausgewanderten immer ein äussert striktes Einwanderungsrecht herrscht.
    Es ist z.B. für Christen unmöglich z.B. die türkische, Saudi Arabische, Sudanesische etc. Staatsbürgerschaft zu erlangen.
    Ja es ist sogar in vielen Staaten lebensgefährlich als Jude oder Christ zu leben!
    Warum glauben die westlichen Länder das durch das massenhafte Hereinholen möglichst vieler unterschiedlicher und oft integrationsfeindlicher Sekten, Völker und Kulte, von denen sich etliche noch in Blutfeindschaft gegenüberstehen, z.B. Europa friedlicher und angenehmer wird.
    Die Deliktstatistiken, Urteile und Stravollzugsanstaltsbelegungen geben im Übrigen klare Auskunft üner die derzeitigen verhältnisse.
    Rom ist zu dem Zeitpunkt zugrunde gegangen als die Bürger weder die anfallenden Arbeiten noch die Verteidigung der Grenzen selbst zu übernehmen in der Lage waren und deshalb massenhaft fremde Völker hereinliessen.
    Eine nationale Identität gibt Zusammenhalt und Wirgefühl während ein in ca. 182 verschiedene zugewanderte Ethnien zerfallende BRD sich in ihre Enklaven und Ghettos zurückzieht und nur noch um die eigenen Akümmert..
    Was z.B. daran zu beobachten ist das für die Freiwillige Feuerwehr Nachwuchsmangel herrscht. .

    • qwertzman Says:

      Ich dachte wir sind zivilisierter als die Barbaren 🙂
      Der Unterschied zu Rom besteht zudem darin, dass es genug funktionierende Gegenbeispiele gibt. Oder gibt es die USA nichtmehr? Zugegeben, die Regeln ihre Einwanderung besser.

      Sicher, dass sie nicht Wirrgefühl meinen? 😛

      Tja, was die Freiwillige Feuerwehr angeht, da muss man sich eben mal was neues als nationale Identität und Dorfgemeinschaft überlegen. Oder man kauft sich einfach eine Berufsfeuerwehr, wie es in großen Städten passiert. Könnte natürlich problematisch mit den Arbeitgebern werden, so wie heute schon bei Freiwilligen Feuerwehren. Wobei auch die ein Interesse an funktionierenden Feuerwehren haben. 😉
      Was Einwanderer damit zutun haben sollen, verstehe ich ehrlich gesagt ehh nicht. Wieder, sind die USA schon abgebrannt?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: