Neo-Realismus bei Frankreichs Linken

Im Alltag der Peripherie bildet Valls seine Grundsätze. Er steht zur Abgrenzung gegenüber illegalen Einwanderern oder krimineller Subkultur – und wird daher bald im rechten ideologischen Spektrum der Partei verortet. Doch Valls scheut sich nicht, gegen den Strom zu schwimmen. 2005 stimmt er zunächst gegen die EU-Verfassung, er rügt sozialistische Errungenschaften wie die 35-Stunden-Woche oder wendet sich gar gegen die Verrentung mit 60 Jahren. Überzeugung oder taktisches Geschick? Die politisch unkorrekten Einlassungen bescheren ihm landesweite Bekanntschaft.

(Spiegel)

Allmählich scheinen sogar Frankreichs Linke zu begreifen, dass sie mit ihren linken Illusionen Le Pen den Weg ebnen.

EU-Kommissare können es sich hingegen erlauben, die Realität weiter zu ignorieren, zumal sie sich keiner Wahl stellen müssen.

Advertisements

Schlagwörter:

Eine Antwort to “Neo-Realismus bei Frankreichs Linken”

  1. aron2201sperber Says:

    Augstein hat das „Comback“ des Sozialismus in Frankreich wohl etwas zu früh bejubelt:

    https://aron2201sperber.wordpress.com/2012/04/23/profiteure-der-polarisierung/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: