Anderer Schleier, gleiche Ideologie

Misstrauen: Wie Muslime unter IS leiden

Nun ist die 20-Jährige selbst in Österreich geboren. Doch zu ihrer Identität gehört auch ein weiterer Aspekt – sie ist Muslima. Und als solche auch nach außen erkennbar, denn sie trägt Kopftuch.

Es ist nicht das erste Mal, dass sie wegen ihres Kopftuchs belästigt wird. Verbale Belästigungen kommen immer wieder vor. Einmal wollte ihr eine ältere Dame sogar das Tuch vom Kopf reißen. Zur Polizei ist sie nie gegangen. Nein, das hätte ja doch keinen Sinn, meint sie. Außerdem ziehe sie ja sowieso bald nach Wien. Da, so hofft sie, würde sie mit dem Kopftuch nicht so auffallen und hätte ihre Ruhe.

(Die Presse)

Das „identitätsstiftende Kopftuch“ der belästigten Frau unterscheidet sich vielleicht ein wenig von der vorgeschriebenen Art der Verschleierung im IS-Kalifat.

Die Ideologie ist jedoch die gleiche.

Islam bedeutet stets Unterwerfung.

Muslimbrüder, Salafisten, Mullahs, Scheichs, Emire und Kalifen versuchen einander mit ihrer Form von Islam zu unterwerfen.

Muslime werden heute in erster Linie von anderen Muslimen im Namen des Islam terrorisiert.

Trotzdem zögern sie nicht, sich mit allen anderen islamischen Ideologien bzw. Verschleierungen zu solidarisieren, wenn es darum geht, sich als Opfer der westlichen „Islamophobie“ darzustellen.

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

6 Antworten to “Anderer Schleier, gleiche Ideologie”

  1. American Viewer Says:

    Das ist so eine Art Stockholm-Syndrom. Kann bei kewil gerade auch beobachten: Der Mann hat so Angst vor Groß-Putin, dass er gleich übergelaufen ist. 😉

    • aron2201sperber Says:

      ein wenig kann ich Kewils Abkehr von den USA ja verstehen:

      Für diejenigen, die angesichts der Probleme wie Islamisierung und Terror eine starke Leadership wollen, hat die USA mit Obama stark an Attraktivität eingebüßt.

      https://aron2201sperber.wordpress.com/2014/04/27/beliebtester-prasident-verhassteste-usa/

      allerdings muss man dazu erwähnen, dass Kewil den USA nicht nur Obamas Politik der Schwäche vorhält, sondern eben auch die Bush-Politik:

      https://aron2201sperber.wordpress.com/2014/05/10/kewil-und-ausgstein-im-gleichen-chor/

      • American Viewer Says:

        Proamerikanisch war kewil eigentlich nie, dass hätte mir eigentlich von Anfang an eine Warnung sein sollen. Ich weiß nicht, ob du der erste warst, der kewil als Rassist erkannt hat, aber es ist wirklich so. Kewil ist ein erzkatholischer Rassist, dem es nur darum geht die weiße Rasse „rein“ und sein katholisches Kirchlein „sauber“ zu halten. Kein einziger Muselmann soll sein Großdeutschland mehr betreten dürfen.

        Und weil er meint seine weltfremden Ziele nun mit Putin erreichen zu können, feiert er nun eben Putin. Das Beruhigende ist nur, dass sowohl Putins als auch kewils Kampf aussichtslos sind. Putin mag ein glänzender kurzfristiger Taktierer sein – eine langfristige Strategie, die Erfolg verspricht, hat er nicht.

      • 50Pf Says:

        Kewil ein erzkatholischer Rassist? Wenn den Jemand schon ganz früh bei PI kritisiert hat, dann war ich das! Kewil ist ein Ossi. Einer der bei der NVA war und ein Deutschtümler ohne Ende. Islamkritik ist für den nur eine Möglichkeit seine Fremdenfeindlichkeit auszuleben. Der hasst aus Franzosen.
        Wer Kewil verstehen will muss mal diesen Artikel durchlesen:
        http://de.wikipedia.org/wiki/National-Demokratische_Partei_Deutschlands
        Genau! Kommunistische Nazis.

  2. 50Pf Says:

    Solange Muslime Muslime terrorisieren ist das OK:

  3. Mit dem Schleier abkassieren | Aron Sperber Says:

    […] Dem Arbeitgeber ist Herkunft und Religion der Bewerberin offenkundig egal, er stößt sich nur (völlig zu Recht) an der Verschleierung. […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: