Serbischer Schlächter, bosniakischer Name

In den englischen Medien konnte man im Gegensatz zu den deutschen Medien nicht unwesentliche Details zur genauen Herkunft des laut türkischen Medien „serbischen Schlächters“ erfahren:

Her alleged attacker, an 18-year-old identified only as Sanel M, from the Sandzak region of south-west Serbia, has admitted attacking Albayrak and is being held in police custody.

(The Guardian)

Beim Guardian handelt es sich zwar um eine durch und durch politisch korrekte Zeitung, offenbar ist die Selbstzensur weniger streng, wenn sich eine politisch unpassende Sache nicht im eigenen Land zuträgt.

Wie der Name vermuten ließ, stammt der Täter aus dem Sandschak.

Die slawischen Muslime im Sandschak betrachten sich hauptsächlich als Bosniaken. Die Eigenbezeichnung als Bosniaken anstelle des jugoslawisch geprägten Begriffs der „Muslime im nationalen Sinne“ wurde seit Beginn des Bosnienkrieges von den Bosniaken selbst bevorzugt und gewann nach den Jugoslawienkriegen an Beliebtheit. Trotz Abwanderung, Vertreibung und Flucht verschiedener Ethnien während der Weltkriege des 20. Jahrhunderts, als auch Abwanderung während der Jugoslawienkriege in den 1990er Jahren stellen die Bosniaken heute einen großen Bevölkerungsteil, gefolgt von Serben und Montenegrinern.

Als Täter stört es sie allerdings nicht, wenn man sie als Serben betrachtet.

Dasselbe Phänomen kann man auch bei den Roma beobachten, die auf einmal zu Serben, Rumänen und Bulgaren werden, wenn sie als Straftäter in Erscheinung treten.

Advertisements

Schlagwörter:

6 Antworten to “Serbischer Schlächter, bosniakischer Name”

  1. Tourix Says:

    Auch in deutschen Blogs lässt sich einiges finden:
    http://journalistenwatch.com/cms/2014/11/28/die-tote-junge-frau-und-die-politisch-korrekten/

    Ob das jedoch aus muslimischen „Ehrgefühl“ geschehen ist, möchte ich doch sehr bezweifeln.
    Ei ist eher die Tat eines hochaggressiven pubertierenden Jugendlichen.
    Solche Typen findet man in jeder Kultur und die Gründe warum sie zuschlagen sind meist ziemlich unscheinbar.

    Interessanter finde ich, dass ein polizeibekannter aggressiver und krimineller Mensch noch nicht deutlicher seine Grenzen aufgezeigt bekam.
    Strafrechtlich wird hierzu nicht viel geschehen.
    Er hat ja hauptsächlich nur rumgeblöckt und bedroht. Lediglich der Handkantenschlag war körperlich.
    Das gibt vielleicht 6 Monate auf Bewährung.

    • aron2201sperber Says:

      klar gibt es auch nicht-muslimische jugendliche Gewalttäter.

      trotzdem könnte die oft sexuelle Gewalttätigkeit gegenüber Frauen im Zusammenhang mit der islamischen Verschleierungskultur stehen:

      https://aron2201sperber.wordpress.com/2014/01/31/verschleierung-oder-vergewaltigung/

      indem man die Herkunft der Täter verschleiert, macht man sich zum Komplizen dieser Verschleierungsideologie

      • Olaf Says:

        Wäre die Türkin verschleiert gewesen, wäre ihr nichts passiert. Er glaubte vielleicht auch, auf dem dunklen Parkplatz, sie sei nur eine ungläubige Deutsche. Das war 100% ein islamischer Ehrenmord. Seine Freunde schreiben ja auch auf Facebook, neben viel Allah-Gedöns, „eine Frau habe seine Ehre beschmutzt, da musste er so reagieren“. Und die Angehörigen des Opfers regen sich auch nicht sonderlich über den Täter auf. Die verstehen seine ehrenwerten, islamischen Motive.

  2. aron2201sperber Says:

    mehr verschleierte Berichterstattung:

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/da_fehlt_doch_was

  3. Als Asylant Albaner, als Täter Mazedonier? | Aron Sperber Says:

    […] der Name verschwiegen wird, muss man wohl von jener Konstellation […]

  4. Als Täter “Serben” | Aron Sperber Says:

    […] es jedoch um die selteneren, aber unangenehmeren Geschichten wie Mord, Totschlag und Terror, handelt es sich hingegen oft um muslimische Bosniaken aus dem […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: